Frage von kollederboss1, 92

Mietvertrag wirksam , haftung?

Hallo, ich (21) und meine Freundin (17) beide in der Ausbildung haben einen Mietvertrag unterzeichnet (letzten Samstag). Wir haben beide unterschrieben und nun stellt sie sich quer und will aus den Vertrag raus. Da sie unter 18 ist und die Eltern nichts unterschrieben haben kann sie jzt jzt einfach so heraus. Die Frage nun : ist der Vertrag für mich nun jzt alleine gültig und trage ich die Kosten alleine oder komme ich auch so aus dem Vertrag? Bezug wäre am 01.08.2016

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 8

Der Vertrag ist zwischen den Vertragspartnern gültig, die aufgrund ihres Alters und ihres Geisteszustandes in der Lage waren, selbständig Rechtsgeschäfte abzuschließen. Ob das auf Dich zutrifft, kann ich nicht beurteilen, aber normalerweise bist Du volljährig, der Vermieter auch und die Freundin nicht. Somit gibt es einen gültigen Mietvertrag.

Vorschlag: Such Dir eine neue Freundin. Mit der Wohnung bist Du gleich viel attraktiver. Deine Bonität muss ja wohl passen, sonst hättet ihr die Wohnung auch nicht bekommen. Im übrigen sollte man sowieso nie ein solches Dreiecks-Mietverhältnis eingehen. Deine Freundin hat Glück, sie hat die einzige Chance, noch unbeschadet raus zu kommen, genutzt. Vermutlich haben ihre Eltern dazu geraten.

Gehört Dir die Wohnung alleine, kannst Du künftig Freundinnen aufnehmen und wieder vor die Tür setzen, so oft Du willst. Ist jedoch eine Freundin mit im Mietvertrag, bekommt man den so leicht nicht mehr aufgekündigt, selbst wenn man selbst längst ausgezogen ist. Da kann es dann sein, dass die Freundin selbst längst einen neuen bei sich aufgenommen hat und selbst haftet man immer noch zu 100 Prozent.

So, wie es jetzt ist, gehört die Wohnung als Mieter Dir allein und Du bestimmst, wer zu Dir zieht und ggf. wann ein Mitbewohner oder eine Mitbewohnerin wieder auszieht.

Ist die Wohnung für Dich allein zu teuer, frag doch den Vermieter, ob er Untervermietung zu läßt. Du könntest so eine WG gründen und auf diese Weise das Geld einnehmen, dass Du brauchst, um die Wohnung zu bezahlen. Ist das keine Option oder der Vermieter läßt Untervermietung nicht zu, dann solltest Du den Mietvertrag sofort wieder kündigen. Du bezahlst dann drei Monate lang oder zumindest so lange, bis der Vermieter jemand anders gefunden hat.

Abschließend: Falls der Vermieter Untervermietung erlaubt, frag ihn doch direkt, ob er auch zustimmen würde, wenn Du immer mal wieder ein Zimmer über airbnb zum "Mitwohnen" anbieten würdest. Je nachdem, wo die Wohnung ist, könnte das ein lukrativer Nebenerwerb für Dich sein.

Antwort
von DerHans, 62

Du solltest dich beim Mieterbund beraten lassen, ob der Vertrag nicht insgesamt ungültig ist, da sie ja noch nicht volljährig ist


Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 50

Der Vertrag ist Gültig.

Da nur Du volljährig bist, nur für Dich allein.

Aus dem Vertrag kommst Du nur durch eine fristgerechte Kündigung.

Das ist im Moment zum 31.08.2016 möglich.

Sofern der Vertrag unbefristet und ohne Kündigungsverzicht ist.

Kommentar von Gesichtmutant ,

er kann nicht vor mietbeginn kündigen

er schreibt bezug 01.08

also könnte er erst zum 31.10. kündigen

du machst das auch so gerne^^

Kommentar von anitari ,


er kann nicht vor mietbeginn kündigen

Ein Mietvertrag kann sofort nach Abschluß gekündigt werden.

Wenn er nicht befristet ist oder ein Kündigungsverzicht vereinbart ist.

Was mache ich auch so gerne?

Kommentar von Gesichtmutant ,

klugscheißen

aber du hast tatsächlich recht

ich hasse dich^^

Kommentar von albatros ,

Sobald der Vertrag unterschrieben ist, kann er auch wieder gekündigt werden. Bei Eingang der K. bis 4. WT Juni beim Vermieter kann also zum 31.8. gekündigt werden. Es müsste also lediglich für August Miete gezahlt werde. Kaution müsste aber trotzdem, wenn vereinbart, gelegt werden. Die könnte allerdings dann kurzfristig zurückgezahlt bzw. zurückgefordert werden.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 18

Sobald der Vertrag unterschrieben ist, kann er auch wieder gekündigt
werden. Bei Eingang der K. bis 4. WT Juni beim Vermieter kann also zum
31.8. gekündigt werden. Es müsste also lediglich für August Miete
gezahlt werde. Kaution müsste aber trotzdem, wenn vereinbart, gelegt
werden. Die könnte allerdings dann kurzfristig zurückgezahlt bzw.
zurückgefordert werden.

Antwort
von Odenwald69, 39

sie ist sowieso geschäftsunfähig , hier hätten die eltern des Mädchens unterschreiben müssen bzw ein einverständnis im vorfeld geben  müssen.

Warum wurde hier nicht im Vorfeld gefragt ? verstehe ich nicht. So ein Wohnung einfach zu Mieten "zu go"  / spontan sollte man nicht.

Der Vertrag bleibt jetzt erstmal an dir kleben, ansonsten spricht mit dem Vermieter vieleicht hat er ja noch andere bewerber..

Antwort
von ersterFcKathas, 51

deine freundin kann ganz klar raus.. du bist volljährig.. also dein vertrag... bevor du zum mieterbund gehst , versuche mit dem vermieter ein vernünftiges gespräch zu führen... ist immer besser als wenn er einen brief vom mieterbund erhält.. oder geh nochmal zu den eltern deiner freundin... vielleicht gibt es  da ja noch ne möglichkeit... viel glück

Antwort
von uncutparadise, 34

Wie kannst du denn eine 17jährige einen Mietvertrag unterschreiben lassen ? Minderjährige können ohne Eltern keine gültigen rechtsgeschäfte  tätigen, mal abgesehen von einer Taschengeldhöhe. Da steckst du jetzt voll drin. Auch mit dem Zeug deiner Freundin. Denn wenn die sich jetzt quer stellt... ;-)

Antwort
von Gesichtmutant, 46

der ist gültig

du wusstest doch, dass sie 17 ist und so verträge nicht wirksam schließen kann

bzw hättest du das wissen müssen

sie ist raus und du hast die wohnung gemietet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community