Frage von Gamer5565, 85

Mietvertrag übernehmen(eltern)?

hallo liebe mitglieder/rinnen

undzwar wollte ich mal eine ernste frage stellen(bitte ehrlich drauf antworten)

ich wohne jetzt seit ich klein bin bei meinen eltern(ich bin jetzt schon 23) und habe eine abgeschlossene Berufsausbildung. will aber noch weiter auf die schule um mein zeugnis zu verbessern.

Jedenfals wollte ich fragen ob man den Mietvertrag ein 2tes mal ausstellen kann bzw. ihn auf jeweilige Familienmitglieder umschreiben kann ?? (der vertrag ist bisher auf meinen Dad eingetragen, ich würde es gerne übernehmen wollen um ihn von meiner mom fern zu halten) (wg. verhaltensstörungen usw.)

denn meine idee dahinter ist ja : wenn der vertrag unter meinem namen läuft kann ich entscheiden wer in der wohnung wohnt und ihn zwingen kurzerhand auszutreten/auszuziehen

meint ihr das würde funktionieren ??

ich freue mich auf eure antworten :) bitte brauche rat und hilfe bei diesem thema

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, 45

Dein Vater wird sicher nicht einverstanden damit sein, dass er von Dir aus dem Mietvertrag gedrängt wird. Steht nur er allein als Mieter im Mietvertrag, muss er allein einer Kündigung oder Auflösung (Aufhebungsvertrag!) zustimmen. Steht die Mutter mit drin, muss auch sie zustimmen.

Willst Du statt ihm in den Vertrag, dann geht das so:

Du strengst ein Verfahren zur Entmündigung Deiner Eltern an und läßt DIch als Vormund einsetzen. Dann kannst Du den Mietvertrag kündigen und mit dem Vermieter einen neuen abschließen oder direkt eine Vertragsänderung vereinbaren, die so aussieht, wie Du es gerne hättest.

Um das zu erreichen, suchst Du am besten zuvor einen Rechtsanwalt auf, der das ganze gemeinsam mit Dir voran treibt. Verfügst Du über genübend Geld, hast Du gute Aussichten, das auch hin zu bekommen.

Ich kenne jetzt nicht Deine familiäre Situation, nicht die Gesundheit Deines Vaters und Deiner Mutter. Grundsätzlich finde ich es allerdings sehr anmaßend, was Du da vor hast. Der einzige Grund, den es geben würde, um das zu rechtfertigen, was Du vor hast ist tatsächlich der, dass hier zwei Erwachsene nicht mehr Herr ihrer Sinne und ihres Lebens sind und unbedingt eine Betreuung oder Vormundschaft benötigen. Dann muss sich allerdings auch erst einmal heraus stellen, ob Du die nötige geistige Reife hast, um diese Rolle sorgsam auszuführen.

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke für die Auszeichnung.

Antwort
von frodobeutlin100, 35

Das wäre ein "neuer" Mietvertrag ...

1. dazu müsste erstmal der alte Mietvertrag beendet werden - das heißt Dein Vater müsste kündigen, bzw. der Vermieter müsste den Mietvertrag mit Deinem Vater kündigen und

2. der Vermieter müsste einverstanden sein mit Dir einen neuen Mietvertrag (natürlich zu neuen Konditionen - mehr Miete vermutlich) abzuschliessen ...

funktioniert also nur, wenn alle Beteiligten "mitspielen" .. davon ist hier eher nicht auszugehen, weil Du die Konstruktion gerne so möchtest umd den Vater (Vertragspartner des Vermeiters) rauszuwerfen ...

---

wen es wirklich so schlimm ist, muss Deine Mutter eben ausziehen und sich eine eigene Wohnung suchen ...

Antwort
von anitari, 37

Das geht nicht so einfach bzw. nur wenn alle am Vertrag beteiligten Personen damit einverstanden sind.

Kommentar von Gamer5565 ,

hmm das ist schlecht .. er sollte davon ja nichts mitbekommen ..

soll so gesehn eben nur ein Druckmittel sein mehr nicht ..

aber danke für die antwort :)

Antwort
von herja, 46

Nein, das funktioniert nicht.

Kommentar von Gamer5565 ,

Wieso sollte das nicht funktionieren ??

bitte mit begründung wenns geht :D

Kommentar von herja ,

Du kannst keinen bestehenden Mietvertrag ändern.

Einen 2. Mietvertrag gibt es nicht.

Kommentar von Gamer5565 ,

Moment , man hat doch die möglichkeit den Mietvertrag zu ändern

ich meine WENN der vermieter damit einverstanden ist kann man ja den alten Mietvertrag kündigen und einen neuen aufsetzen/eben den alten/neuen übernehmen.

ich will ja eigentlich nur ihn zwingen aus dem haus zu gehn (wie erwähnt wegen verhaltensstörungen)

ich würde nur ungern einen riesen trara drum machen wollen deswegen die frage

Kommentar von anitari ,

ich meine WENN der vermieter damit einverstanden ist kann man ja den alten Mietvertrag kündigen

Das kann/darf er nicht ohne rechtlich zulässigen Grund.

Die innerfamiliären Probleme sind kein Grund für den Vermieter den Vertrag zu kündigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community