Mietvertrag kündigung, Abfindung, Insolvenz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Verhandel halt mit ihm, dass er z. B. das Umzugsunternehmen bezahlt oder die Kaution für die neue Wohnung stellt - quasi direkt an den neuen Vermieter überweist.

Da gibt es schon Möglichkeiten. Du musst ja nicht Geld von ihm nehmen, sondern er bezahlt Rechnungen für Dich. Da kann man verhandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chuckyBK
14.01.2016, 12:46

sowas ähliches habe ich mir auch schon überlegt

0

Es kommt darauf an, wie hoch deine Schulden sind und was der neue Vermieter bietet.

Wenn du aus der Insolvenz rauskommst und eine neue Unterkunft findest - incl. Kaution und Umzug -, dann geht die Sache klar.

Vielleicht lässt der neue Vermieter auch mit sich verhandeln.

Auf keinen Fall solltest du ausziehen bzw. unterschreiben, bevor du eine verbindliche Zusage für eine neue Wohnung hast und alles (s. o.) geregelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chuckyBK
14.01.2016, 12:48

wie soll ich aus der Inso rauskommen, sind ja noch 5 jahre

0

Keinen neuen Mietvertrag machen und dort wohnen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chuckyBK
14.01.2016, 12:48

unzumutbar.....kein licht, abflüsse alle verstopft und noch vieles mehr

0

Wie weit ist die Inso, war swchon der Schlußtermin? Wenn ja hast Du nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chuckyBK
14.01.2016, 12:47

wenn der schlusstermin wäre hätte ich die frage nicht gestellt..die dauert noch laaaaaaaaaaaaaange

0
Kommentar von DieMoneypenny
14.01.2016, 16:36

Er spricht vom Schlusstermin der Deine Insolvenzphase in die Wohlverhaltensphase "überleitet"

0

Was möchtest Du wissen?