Frage von Lativa22, 64

Mietvertrag durch Vermieter gekündigt Keine Wohnung + Schwanger was nun ?

Habe eine 3 Monatskündigung erhalten von Vermieter habe diese auch zur Kenntnis genommen das Problem jedoch ich habe Keine Neue Wohnung gefunden dazu kommt ich bin Schwanger und habe 2 Kleine Kinder....

Kann ich die Kündigungsfrist von 3 Monaten Überschreiten ? 

Kann man mich jetzt einfach so auf die Straße mit den Kindern setzen ? 

Was soll ich tun bin im Moment sehr Verzweifelt weil die Möbel und alles noch in der Wohnung ist. Inkl. Mir und meinen Kindern.

Vielen Dank in Vorraus..

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete & Wohnung, 18

Mietvertrag durch Vermieter gekündigt Keine Wohnung + Schwanger was nun ?

Erst mal prüfen lassen ob die Kündigung rechtens/ wirksam ist.

Was wurde als Grund genannt? Bitte gehe auf die 3 Punkte unter meiner Antwort und dann auf kommentieren und beantworte die Frage.

Habe eine 3 Monatskündigung erhalten von Vermieter habe diese auch zur Kenntnis genommen das Problem jedoch ich habe Keine Neue Wohnung gefunden dazu kommt ich bin Schwanger und habe 2 Kleine Kinder....Kann ich die Kündigungsfrist von 3 Monaten Überschreiten ? Kann man mich jetzt einfach so auf die Straße mit den Kindern setzen ? 



Man kann Widerspruch einlegen, z.B. weil die Kündigung eine besondere Härte bedeutet; zumindest kann man bei einer wirksamen Kündigung den Zeitpunkt des Auszuges verzögern

Was soll ich tun bin im Moment sehr Verzweifelt weil die Möbel und alles noch in der Wohnung ist. Inkl. Mir und meinen Kindern.

Zum Anwalt gehen.

Antwort
von landregen, 64

- Prüfen, ob die Kündigung rechtlich gerechtfertigt ist.

- Mit dem Vermieter sprechen. Wenn es um Mietschulden geht, sofort irgendwo Bargeld auftreiben und damit zum Vermieter, um dieses als Anzahlung für die Schulden zahlen. Dem Vermieter sagen, dass du schwanger bist. Glaubhaft versichern, dass du die Fehler ausgleichen möchtest. Darum bitten, bleiben zu dürfen, bis du eine andere Wohnung gefunden hast.

Viel Glück!

Antwort
von himako333, 26

Zwei Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist kann ein Mieter der Kündigung schriftlich widersprechen.
Ein Widerspruch gegen die Kündigung muss schriftlich erfolgen und spätestens zwei Monate vor Ablauf der Kündigungsfrist beim Vermieter sein.

Erkennt der Vermieter den Widerspruch nicht an, muss ein Gericht darüber entscheiden.Das Gericht kann das Mietverhältnis befristet oder unbefristet verlängern.

Antwort
von turnmami, 42

Neue Wohnung suchen?

Antwort
von Matzeee12345, 28

Du kannst dir bei deinem zuständigen Amts Gericht einen Beratungsschein holen. Damit kannst du dann zu einem Anwalt mit dem Fachgebiet Mietrecht und dich beraten lassen. Der Beratungsschein kostet etwa 10€

Antwort
von Kandahar, 42

Warum wurde gekündigt? Wurde die Kündigungsfrist eingehalten. Hast du einen Job?

Mit so wenigen Infos kannst du keine gute Antwort erwarten.

Antwort
von Lativa22, 55

Habe jetzt die Frage aneignet bin neu etwas falsch gemacht habe eine 3 Monatskündigung erhalten.

Vermieter und ich verstehen uns nicht so gut. 

Unten ist auch eine Gaststätte und dadurch mehrmals hier Stress gehabt.

Der Vermieter hat seine Kaution seine Miete Ordnungsgemäß pünktlich immer erhalten jedoch das zusammen leben also Vermieter / Mieter/in kommen da nicht zurecht. 

Habe die Kündigung erhalten diese auch zur Kenntnis genommen jedoch ist die Frist von 3 Monaten um kann er mich ohne weiteres jetzt auf die Straße setzen ? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community