Frage von Sverige456, 112

Mietvertrag alleine unterschrieben nun Trennung.. Was kann ich tun?

Hallo liebe Gemeinde,

Ich fang gleich mal an. Meine "Freundin" und ich haben uns eigentlich entschlossen zusammen zu ziehen. Um die Genossenschaftsanteile nur einmal zu bezahlen, haben wir uns entschieden, dass ich als alleiniger Mieter im Vertrag stehe. Soweit so gut. Nun sind es noch 15 Tage bis zum Umzug gewesen und sie hat mich verlassen und möchte nichts mit der Sache zu tun haben. Ich rief also bei der Gesellschaft an und die gaben mir die Auskunft, dass ich für die nächsten 3 Mieten, sofern kein Nachmieter vorhanden, aufkommen muss. Die Wohnung werde ich gar nicht bewohnen, da ich in meiner kleineren bleibe. Jetzt habe ich 2 Wohnungen und eine deftige Miete an mir kleben die ich beim besten Willen mit dem Mindestlohn nicht zahlen kann. :(

Gibt es vielleicht noch eine Möglichkeit die das ganze erleichtert?
Bin über jeden Ratschlag sehr sehr dankbar!

Viele Grüße Sverige

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 47

Bei Genossenschaftswohnungen gibt es meist Wartelisten und da hast du gute Chancen, dass du aus dem Mietvertrg entlassen wirst, weil bereits ein Nachmieter bereitsteht. Rufe also dsbzgl. dort an.

Im Übrigen steht deine Freundin in der Pflicht, wenn ihr Kostenteilung eurer gemeinsamen Wohnung vereinbart habt, die Hälfte der Mindesmietzeit, 1,5 MM plus NK-Vorauszahlung, zu tragen. Es mag das ungeschriebene Vorrecht der Frauen sich, sich spontan anders zu entscheiden, aber Abmachung bleibt Abmachung.

G imager761


Kommentar von Sverige456 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Kann ich also trotzdem meine Freundin, obwohl es nur mündlich vereinbart worden ist, mit einigen Kosten belasten? Hätte ich Chancen, mir durch einen Anwalt, einiges an Geld zu holen?

Kommentar von helya89 ,

'einiges' schon mal gar nicht. Habt ihr das vertraglich festgemacht? Irgendwo unterschrieben? Sonst kannst du das direkt knicken, aus gutem Grund...

Kommentar von imager761 ,

Auch mündliche Abmachungen sind einzuhalten. Nur eben im Zweifel nicht zu beweisen, allenfalls glaubhaft zu machen (Zeugenaussagen), wenn es keine schrfitliche Vereinbarung gäbe, worauf es aber spätestens bei gerichtlicher Forderungstellung ankäme.

Unterstellt, ihr habt annähernd gleiche Einkünfte und daher gemeinsame Kostentragung vereinbart, ist es eben die Hälfte, wenn der VM dich doch nicht aus dem Vertrag entlassen sollte.

Antwort
von schelm1, 22

Sie könnten versuchen die drei Mieten in kleineren Raten abzustottern, falls die Genossenschaft dies akzepziert. Findet sich für die Genossenschft in der Zwischenzeit ein Nachmieter für die Wohnung, könnte der neue Mietabschluß Ihre Schuld verringern.

Antwort
von Kathyli88, 73

Nein gibt es nicht.

Du kannst höchstens selbst tätig werden und einen nachmieter suchen. Ansonsten musst du die mieten bezahlen. Dispokredit nutzen. Ach da gibts noch viel schlimmeres als das...scheidungen zum beispiel 

Kommentar von oppenriederhaus ,

Du kannst höchstens selbst tätig werden und einen nachmieter suchen.

das geht nur, wenn der Vermieter einverstanden ist.

Er ist nicht verpflichtet, einen Nachmieter zu akzeptieren

Kommentar von Sverige456 ,

Habe bereits mit dem Vermieter gesprochen und den Nachmietervorschlag nehmen sie an.

Kommentar von oppenriederhaus ,

Glück gehabt

Antwort
von Rotrunner2, 54

Du brauchst ganz dringend einen Nachmieter. Habe ähnliches auch schon durch, nur war es ein Haus. Aber was einen nicht umbringt, kann einen nur noch härter machen.

Kommentar von Sverige456 ,

Danke, bin definitiv schlauer und vorsichtiger

Kommentar von Rotrunner2 ,

Gebranntes Kind scheut das Feuer.

Antwort
von GrinsiKleinpo, 86

Such' Dir einen Zwischen-/Untermieter bzw. Mieter, der die Wohnung sofort nimmt und Du ihm im Gegenzug finanziell für die drei Monate etwas entgegenkommst... 

Kommentar von oppenriederhaus ,

dafür braucht er das Einverständnis des Vermieters.

Kommentar von MKausK ,

Nein du bist in einer Notlage....der Vermieter kann sich nur wenn es Anlass gibt beschweren

Kommentar von tinalisatina ,

Das stimmt nicht. Der Vermieter hat einen Vertragspartner. Er muss sich nicht auf einen Zwischenmieter einlassen. Er kann aber.

Kommentar von MKausK ,

Mindestens 4 meine sogar 6 Wochen kannst Du deine Wohnung ohne den Vermieter zu benachrichtigen einer Person überlassen die nicht im Mietvertrag steht...und das lässt sich wiederholen

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, man kann Besuch empfangen, aber nicht gegen Geld überlassen. Zur Untervermietung muss der Vermieter die Zustimmung geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community