Frage von saundda 17.04.2011

Mietstreit - wie versichern?

  • Hilfreichste Antwort von Claud18 17.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Eine Rechtschutzversicherung greift auch bei anderen Steitigkeiten (je nachdem, was du versicherst). Die Mitgliedschaft beim Mieterschutzbund dürfte billiger sein (ich würde da mal die Preise vergleichen). Wenn der Konflikt schon schwelt, würde ich den Mieterschutzbund vorziehen, da du dann dort schon beraten wirst. Rechtsbeistand erhältst du dort auch erst nach 3 Monaten, da bei der Mitgliedschaft ebenfalls die entsprechende Versicherung dabei ist. Wenn du jedoch ein sehr geringes Einkommen und kaum Vermögen hast, kannst du Prozesskostenhilfe beantragen, dann brauchst du keine Versicherung.

  • Antwort von angy2001 17.04.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Besteht ein Meitsreit schon, ist es schwierig sich zu versichern. Eine Mitgliedschaft im Mieterschutzbund ist auch billiger.

  • Antwort von wunhtx 17.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Eine Mietrechtsschutzversicherung bei einem Mieterverein hat den Vorteil, dass mit günstigen Tarifen ein notwedniger Rechtsstreit abgesichert werden kann und zudem natürlich im Rahmen der Mitgliedschaft jederzeit Auskunft eingeholt werden kann.

    Bei einer Rechtsschutzversicherung ( ausserhalb eines Mietervereins) beachten, dass nur ein Rechtsschutz ohne Selbstbeteiligung - allerdings dann auch teurer - sinnvoll ist, ansonsten muss bei jeder Frage der Kostenanteil - meist bis 150 € selbst gezahlt werden.  

  • Antwort von DerHans 17.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Im Mitgliedsbeitrag ist ein gewisser Anteil für eine Mietsrechtsschutz bereiots enthalten. Bei einer Rechtsschutzverswicherung kannst du dafür einen kleinen Rabatt aushandeln. Achtung, wenn bereits ein Problem aus dem Mietvertrag besteht, tritt eine neue Rechtsschutzversicherung nicht ein !!!

  • Antwort von Dea2010 17.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Mitgliedschaft beim Mieterschutzbund! Da kann man dann jederzeit Infos einholen UND die haben auch Anwälte.

     

    Rechtsschutz sollte unabhängig davon laufen.

  • Antwort von Reservist 17.04.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Beides

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!