Mietserver nicht bezahlt (Anzeige, falsche Daten)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde vorläufig nicht mehr reagieren. Mit den Eltern sprechen und vorwarnen, dass da etwas kommen könnte.

Sobald etwas kommt, sollten deine Eltern klar erklären, dass sie dir nie die Erlaubnis gegeben haben, so einen vertrag abgeschlossen zu haben.

Und für die Zukunft hinter die Ohren schreiben: Mach so einen Schwachsinn nie wieder, denn irgendwann glaubt dir keiner mehr die Ausreden. Du kannst dich da nicht rausreden. Die Kosten sind dort klar erkennbar und die Buttons gut beschriftet. Du wusstest verdammt gut, dass das was kostet und dass du auch etwas bestellst. Das bedeutet: Du wolltest auch bewusst eine Leistung erschwindeln, deswegen die falschen Daten. Sollte eine Anzeige kommen, wird es schwer aus der Nummer rauszukommen. Spätestens beim zweiten Mal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du die Möglichkeit den Server vorzeitig zu kündigen. Dann bezahlst du eben die Zeit die du ihn bisher benutzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazumiii98
31.07.2016, 11:52

Leider zeigt sich der Kundensupport sehr unfreundlich

0

Wenn du noch unter 18 bist, ist der Vertrag sowieso ungültig.

Wegen der E-Mail Adresse würde ich sagen, jenachdem um wieviel Geld es geht, werden die sich vielleicht einen richterlichen Beschluss holen um deine richtige Adresse herauszufinden.

Weiter Interessant wäre, wie du die Mahnung bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kazumiii98
31.07.2016, 11:57

Per Email, wie gesagt dort steht automatisch generierte Email usw

0
Kommentar von mepeisen
31.07.2016, 16:57

Wenn du noch unter 18 bist, ist der Vertrag sowieso ungültig.

Nö, ist er nicht. Das ist er erst, wenn die Eltern bei Kenntnisnahme ihre Erlaubnis verweigern.

0

Was möchtest Du wissen?