Frage von forsaken77, 97

mietrecht,schimmelbefall,kosten erstattung?

hallo alle zusammen,

ich bräuchte dringend schnellstmöglich ein paar meinungen bzw rat im bereich mietrecht da nach einem gutachtertermin nun wieder mal ein termin mit dem hausverwalter ansteht es geht um das so oft vorkomende lästige schimmel problem , oft wird diees problem auf den mieter abgeschoben oder zumindestens versucht , da ich selberim baugewerbe seit über 20 jahrenbin weiß ich grade wie wohnungsgesellschaften in dieser sache mieter unter druck oder ihnen den schwarzen peter versuchen unterzuschieben. in meinem fall jedoch handelt es sich ganz klar um ein verschulden des vermieters sowie des hausvererwalters der jahrelang falsch den schimmel bekämpft hat. das hauptproblem kommt von der falsch sanierten und gedämmten fassade so wie die abkofferungen in der wohnung im fensterbereich aus rigips. sowie alte leckgeschlagene guss rohre vom dach,der schimmel hat bereits unsere noch nicht ein jahre alte küche befallen sowie aufgeweicht , somit sind finaziele schäden am möbeliar sowie noch nichtr geklärte instandsetzung im putz bereich endstanden , der vermieter spielt seit 3 monaten auf zeit und die wohn qualität ist auf null gesunken es ist auch nicht mehr möglich besuch zu empfangen da der anblick einfach nur noch peinlich ist. mir bleibt nur noch eine hoffnung in form einer mietminderung oder anspruch von schadenersatz aufgrund derschäden am möbilar sowie der gänzlich gesenkte lebensqualität zu erstreiten. darum ist meine frage nun was , un wenn in welche höhe ich veranschlagen kann damit ich zumidesten bei einem umzug nicht totalen schiffsbruch erleide und auf den kosten sitzten bleib undwie ich dem vermieter endgegegn kommen muss und wie die fristen sind.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 50

nach einem gutachtertermin nun wieder mal ein termin mit dem hausverwalter ansteht

Wer hat den Gutachter beauftragt? Die Hausverwaltung?

Was steht in dem Gutachten drin?

Wenn das Gutachten nicht  nach Deinem Geschmack ausgefallen ist, kannst Du selbst einen Gutachter beauftragen oder direkt vor Gericht ziehen und auf Schadensersatz klagen.

Wenn also in dem Gutachten drin steht, dass es nicht am Haus, sondern nur am Lüftungsverhalten liegt und Du bestreitest das, weil Du fachlich so gut drauf bist, dass Du es besser weißt, dann steht doch nichts im Weg, einen Anwalt mit der Wahrung Deiner Rechte zu beauftragen. Dieser wird ggf. einer Klage des Vermieters oder der Hausverwaltung entgegen treten oder selbst in Deinem Auftrag auf Schadensersatz klagen.

Vor einem Gericht zählt das Gutachten der HV überhaupt nichts. Das Gericht wird selbst einen Gutachter beauftragen. Sollte das zu Deinen Ungunsten ausfallen, kannst du immer noch selbst ein Gegengutachten in Auftrag geben.

Letztlich kostet das erst einmal richtig viel Geld und wie es ausgeht ist äußerst unsicher. Hast Du denn eine Rechtsschutzversicherung? Wenn ja, kannst Du Dir in dieser Hinsicht fast alles erlauben. Wenn nein, dann solltest Du wenigstens ein gut gefülltes Bankkonto haben, um einen Prozess, der sich sehr lange hinziehen kann, auch durch zu finanzieren.

Kommentar von forsaken77 ,

das gutachten hat der eigentümer veranlasst der gutachter war jedoch ziemliuch offen und hat auch diverse baumängel aufgedeckt jedoch spielt der vermieter weiterhin auf zeit schiebt es auf die versicherung und so weiter sofort 

Kommentar von bwhoch2 ,

Dann kannst Du doch dem Gutachten positiv entgegen sehen. Wenn jetzt in dem Gutachten nichts von Baumängeln drin steht, ist es ein Schlechtachten, dann gehe vor, wie oben geschrieben. Eventuell könnte der Gutachter dann als Zeuge geladen werden.

Kommentar von forsaken77 ,

jetzt ist natürlich die frage wer die bisherigen kosten übernimmt oder ob mann die miete mindern kann da ich mich abgesehen von den bisher endstandenen kosten veranlasst sehr selber einige instandsetzungs arbeiten zu leisten so wie materialien zukaufen

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 31

mir bleibt nur noch eine hoffnung in form einer mietminderung oder sowie der gänzlich gesenkte lebensqualität zu erstreiten. 

Miete kann/darf man angemessen mindern ab dem Zeitpunkt an dem man den Vermieter nachweislich über die Mängel in Kenntnis setzt.

In Fällen wie z.B. Schimmel, sollte man das Geld an die Seite legen, denn falls sich herausstellt, dass der Mieter die Schuld an den Mängeln trägt, muss er die einbehalten Miete nachzahlen.

darum ist meine frage nun was , un wenn in welche höhe ich veranschlagen kann damit ich zumidesten bei einem umzug nicht totalen schiffsbruch erleide. 

Das sind Einzelfallentscheidungen und sollte ein Fachmann beurteilen.

anspruch von schadenersatz aufgrund derschäden am möbilar 

Das muss man sich einigen oder einen Anwalt nehmen.

Kommentar von forsaken77 ,

zum ersten mal wurde erst letzten april darauf hin gewiesen schwerwiegend wurde das ganze dann diesen januar wo durch dann nachdem er selber zusammen mit seinem hausverwalter die sache begutachtet ein sachverständiger der wie gesagt trotz das er vom eigentümer beauftragt wurde deutliche baumängel festgestellt hat undausschliesen konnte das es verschulden des mieter war auch deswegen da die nebenan liegende wohnung die selben probleme hat.im januar diesen jahres habe ich dan druck gemacht da das möbilar unreperabel in mitleidenschaft gezogen wurde

Antwort
von pharao1961, 34

Solange man nicht weiß, was im Gutachten drin steht, ist eine Beurteilung kaum möglich.

Kommentar von forsaken77 ,

mir ist der inhalt des gutachtens bekannt daher weiss ich von diversen baumängeln

Kommentar von pharao1961 ,

Dann warte doch den Besprechungstermin mit dem Vermieter ab was er anbietet.

Antwort
von Dorissabine, 49

http://www.mietrecht-hilfe.de/miete/mietminderungstabelle.html...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten