Frage von ThomasKL1415, 52

Mietrecht was darf der vermieter?

Hallo und schonmal danke für die eventuell kommenden antworten ...Ich erkläre mal meinen Fall.Ich habe bis September letzten Jahres in einer Mietwohnung über einer bekannten von mir gewohnt .in der Wohnung meiner bekannten sollte ich für sie einen Tag wo sie nicht da war lüften.Also Fenster aufgemacht und in meine Wohnung gegangen.durch starken Wind ist unbemerkt die Scheibe zu geknallt und diese kaputt gegangen.Diese habe ich natürlich der bekannten gemeldet und sie sagte sie kümmert sich drum es sei nicht schlimm.Jetzt wohne ich in einer anderen Wohnung und habe heute meine Nebenkosten Abrechnung von der alten Wohnung bekommen.in dieser wurden mir knapp 250 Euro für eine Glas Reperatur in der Wohnung meiner bekannten in Rechnung gestellt und von meiner Mietkaution einbehalten .nun meine frage: darf der vermieter das?Ich habe ja nie etwas gesagt geschweige unterschrieben das ich diesen schaden verursacht habe ...Ich bitte um Hilfe :-(Danke im vorraus

Antwort
von DerHans, 45

Dann hat deine Bekannte praktisch ihre Zahlungsverpflichtung auf dich abgewälzt

Du warst für sie tätig und hast auf Ihr Risiko gehandelt. Man lässt natürlich auch kein Fenster unbeaufsichtigt offen stehen.

Jetzt hast du den "schwarzen Peter" und musst sehen, dass du dein Geld zurück bekommst.

Ob der Vermieter das darf, ist eine ganz andere Frage. Er hat es eben gemacht und jetzt bist du an der Reihe.

Antwort
von CarinaFrye, 41

1. Diese Forderung hat nichts in der Nebenkostenabrechnung zu suche n
2. der Vermieter darf für einen Schaden in einer anderen Wohnung nichts von deiner Kaution einbehalten, dafür ist sie nicht vorgesehen
3. der Schaden ist scheinbar im September entstanden und auch behoben worden - eigentlich spät jetzt etwas geltend zu machen.
Ich würde den Vermieter kontaktieren und ihm anbieten den Fall über deine Haftpflicht-Versicherung abzuwickeln. Er soll dir die Rechnung der Firma, die den Schaden repariert hat zukommen lassen und damit gehst du dann zu deiner Versicherung und besprichst den Fall. Denke das ist der einfachste Weg ohne das man sich streiten muss.

Antwort
von Hyperius, 51

Erstmal ist der Vermieter beweispflichtig, bedeutet dass er dir nicht einfach die Rechnung schicken kann. Ich würde Widerspruch einlegen und schriftlich Stellung zum Vorfall beziehen. 

Kommentar von ThomasKL1415 ,

Also ist es richtig das er nicht einfach Summe x einbehalten darf die nix mit meiner Wohnung zu tun haben?

Kommentar von Hyperius ,

Ja, so ist es. Wie gesagt, schreib mal eine Stellungnahme zum Vorfall, wie er sich erklärt, dass er Summe X einfach einbehält. Unten noch einen Satz, dass wenn keine Übereinstimmung möglich ist, du rechtliche Konsequenzen in Betracht ziehst. 

Kommentar von anitari ,

Das ist NICHT richtig.

Es geht um 2 völlig verschiedene Mietverhältnisse.

Kommentar von anitari ,

Warum Stellung beziehen?

Es geht um einen Schaden in der Wohnung der Bekannten. Wenn der VM jemanden dafür verantwortliche machen will/kann, dann die Bekannte.

Kommentar von Hyperius ,

Stellung beziehen im Sinne vom dem, das ich gerade geschrieben habe. Wie sich der Vermieter erklärt, dass er Summe X einfach einbehält. 

Antwort
von peterobm, 52

du hast nen Schaden verursacht, damit bist du verantwortlich. Ob da eine Haftpflicht mit Glasschaden aufkommt? 

Kommentar von ThomasKL1415 ,

Eine Mietkaution ist aber doch nur für Forderung meiner mietsache zu gebrauchen...deswegen ist es für mich nicht verständlich.normal einbehalten darf es nicht oder irre ich mich da?er muss doch alles was nicht mit meiner Nietzsche zu tun hat separat machen also mir zum Beispiel eine separate Rechnung darüber schicken?!

Kommentar von anitari ,

du hast nen Schaden verursacht, damit bist du verantwortlich.

Bestenfalls der Bekannten gegenüber, aber nicht dem Vermieter.

Kommentar von DerHans ,

Der Vermieter hat sich eben einfach bedient, weil er glaubt im Recht zu sein. Hier kann man ihn nur auffordern, den zu Unrecht einbehaltenen Betrag auszuzahlen. 

Wenn er sich stur stellt, geht das nur über einen Rechtsstreit

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 48

heute meine Nebenkosten Abrechnung von der alten Wohnung bekommen.in dieser wurden mir knapp 250 Euro für eine Glas Reperatur in der Wohnung meiner bekannten in Rechnung gestellt und von meiner Mietkaution einbehalten .nun meine frage: darf der vermieter das?

Darf er nicht.

Vertragspartner der Wohnung in der der Schaden entstand ist Deine Bekannte, nicht Du.

Forderungen die nichts mit dem Mietverhältnis zwischen Dir und dem Vermieter bestehen darf er nicht geltend machen.

Zudem haben Reparaturen, selbst wenn der Mieter dafür aufkommen müßte, nichts in der NK-Abrechnung zu suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten