Frage von leon3559, 97

Mietrecht Warmwasserausfall?

Hab ca 2 monate kein warmes wasser mehr und die vermieterin möchte die reperatur nicht zahlen da die summe zu hoch ist ! Was kann ich tun ?

Antwort
von DerHans, 56

Du hättest längst SCHRIFTLICH einen Termin zur Mangelbehebung festlegen müssen. Erst DANACH kannst du die Miete kürzen. Du kannst dann aber auch selbst einen Handwerker beauftragen und mit der Miete verrechnen.

Natürlich darfst du dabei nur den ursprünglichen Zustand wieder herstellen lassen. Eine komplette Badsanierung ist damit nicht möglich.

Kommentar von leon3559 ,

Der boiler ist zu alt hat die firma gesagt und muss ein neues rein... 

Kommentar von Brenneke ,

Alsonhatver ja schon reagiert

Auch das ist wichtig

Schreib das nach handwerkerbesuch am. ..... Keine intstandsetzung erfolgt.  Dann musst du ihm nur eine frist von 5 tagen setzten weil es ein wiederholungs besuch ist

Antwort
von andie61, 53

Dann mindere die Miete angemessen,fordere sie schriftlich auf den Mangel zu beheben mit Fristsetzung und kündige bei nicht erfolgter Mängelbeseitigung eine Mietminderung an.Funktioniert die Heizung?

http://www.mietminderung.org/mietminderung-kein-warmwasser-in-bad-oder-kueche/

Kommentar von leon3559 ,

Die heizung funktionieren nur mannchmal werden die für paar stunden kalt und dann wieder warm

Kommentar von andie61 ,

Da kann die Miete noch weiter gemindert werden,Du solltest der guten Frau einmal sagen das sie nicht nur Eure Gesundheit aufs Spiel setzt sondern auch die Bausubstanz ihres Hauses.Da können Schäden durch Frostschäden und Schimmel schnell bedeutend teurer werden als die Reparaturkosten der Heizung.

http://www.zuhause.de/heizung-faellt-im-winter-aus-bis-zu-100-prozent-mietminder...

Antwort
von peterobm, 62

damit dürfte auch die Heizung ausgefallen sein; Fristsetzung von 14 Tagen und volle Mietminderung.

Antwort
von Ackermann1978, 14

Hallo,

die könntest die Miete kürzen ( www.immobilien-einblick.de/mietminderung). Kein Warmwasser berechtigt zu 10-30% Mietminderung.

Zuerst sollte der Mangel möglichst genau dokumentiert werden (Fotos / Videos, Zeugen, Messungen, Protokolle, Sachverständige, …).Dann gilt es den Vermieter unverzüglich durch eine schriftliche Mängelanzeige zu informieren (§ 536c Abs. 2 BGB). Dabei ist nicht zu vergessen eine Frist zur Beseitigung zu setzen. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Mietminderung. Die Verminderung der Miete muss aber per Definition nicht erwähnt / angedroht werden. Die Zahlungen können einfach gekürzt werden. Im Sinn einer weiterhin guten Beziehung sollte das aber nicht gemacht werden. Auch ist vorher abzuklären ob eine Minderung überhaupt rechtens ist. Bist du selber für den Mangel verantwortlich? Dann kannst du keine Minderung verlangen. Ist die Minderung überhaupt berechtigt?

 

Gruß

Antwort
von Brenneke, 53

Nein musst du nicht.  Das ist deutsches Mietrecht. Der vermieter hat für warmes wasser zu sorgen. Hast du es ihm schon schriftlich mitgeteilt  ? Wenn ja wann?

Kommentar von leon3559 ,

Nur via telefon

Kommentar von peterobm ,

GAAANZ schnell schriftlich auf Mängelbeseitigung hinweisen sollen, ebenso auf die 100%ige Mietkürzung hinweisen; per Einwurfeinschreiben, mit Fristsetzung ca. 10 Tage, danach gibt´s eben keine Miete mehr.

Kommentar von Brenneke ,

Okay

Das kannst du nicht beweisen und es zählt somit also im ernstfall nicht. Schreib khm bezug nehmend auf euer gespräch vom .... Würdest du ihm eine frist von 10 tagen setzten den mangel zu beheben nach Paragraf 2 abs.5 ost er nach bertriebskostenverordnung dazu verpflichtet doese in 10 tagen beheben zu lassen 

Schreib ihm direkt das du eine mietminderung geltent mchst. Möglichst heute noch. 

Wichtig per einschreiben. 

Hast du Heizung? 

Kommentar von leon3559 ,

Ok mach ich vielen dank ja ich hab heizung die funktionieren selten auch  nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community