Frage von TheReject, 96

Mietrecht - Muss ich Wohnung weiß streichen?

Eine kurze Frage. 2012 habe ich eine Wohnung bezogen - nun bin ich letzten Monat ausgezogen. Habe die Wohnung sauber hinterlassen. Einzig 2 dunkelrote Wände sind geblieben die ich vor ca. einem Jahr gestrichen habe. Nun verlangt der Vermieter das ich die Wohnung wieder weiß streiche - nach einigen Recherchen habe ich sogar gelesen das der Vermieter dies nicht mehr verlangen darf. Was ist denn nun richtig? Bin ich dazu verpflichtet?

Was ist die Konsequenz wenn ich nicht streiche?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 30

Einzig 2 dunkelrote Wände sind geblieben die ich vor ca. einem Jahr gestrichen habe.

Das ist Sachbeschädigung und Schäden muss man beseitigen.
 Kauf Dir gut deckende weisse Farbe im Farbengeschäft und streich zweimal drüber. Dann müßte es in Ordnung sein. Das rot sollte nicht mehr zu sehen sein, auch nicht durchschimmern.

Antwort
von TrudiMeier, 51

Was steht denn zu Schönheitsreparaturen, insbesondere zur Endrenovierung wortwörtlich in deinem Mietvertrag?

Die dunkelroten Wände müssen in neutralen Farben gestrichen werden. Das hat nichts mit Endrenovierung zu tun sondern mit Schadensbeseitigung. Ebenfalls nicht akzeptieren muss der Vermieter nikotingelbe Wände, an denen deutlich die Umrisse von z. B. Bilderrahmen zu erkennen sind. Ob du streichen musst hängt davon ab, wie der Zustand der Wände jetzt ist und wie du die Wohnung übernommen hast. Was sagt denn dein Übergabeprotokoll?

Wenn du dich weigerst zu streichen, wird der Vermieter dir die Renovierungskosten hierfür in Rechnung stellen bzw. von deiner Kaution abziehen.

Antwort
von GravityZero, 53

In der Regel Besenrein und in heller Farbe - was nicht heißt dass zwingend gestrichen werden muss. Was steht denn im Mietvertrag? Um zumindest diese 2 Wände wirst du dich kümmern müssen.

Antwort
von imager761, 32

nach einigen Recherchen habe ich sogar gelesen das der Vermieter dies nicht mehr verlangen darf.

Da hst du etwas Falsches gelesen:

Dunkelrote Wandfarbe musst du als Mangel in jedem Fall in beseitigen.

Die übrigen Wände dann neu streichen, wenn eine wirksame Schönheitsreparaturklausel vereinbart und nach Abnutzungsgrad bei Rückgabe auch fällig ist.

Nach vier Jahren sollte man davon ausgehen, das dies mindestens in Küche und Wohnzimmer der Fall ist, selbst wenn sie frisch renoviert angemietet wurde: Kochdünste, Nachdunkelungen hinter Möbeln, Gardinen, Bildern oder Schalterabdeckungen wären ein Indiz, auch wenn der Antrich dir sauber erscheint, wär er damit renovierungsbedürftig.

G imager761


Antwort
von Colombo1999, 56

Du musst nicht die ganze Wohnung streichen, aber die roten Wände beseitigen. Diese müssen wieder in neutralen Farben (weiß, creme) gestrichen werden. Hier findest Du eine schöne Aufstellung; schau was in Deinem Mietvertrag steht.

http://www.sueddeutsche.de/geld/auszug-aus-der-mietwohnung-was-kommt-bei-der-ren...

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 28

Konsequenz?

Der Vermieter wird dich, zumindest wegen der dunkelroten Wände, schadensersatzpflichtig machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community