Frage von reissenweber, 84

Mietminderung wenn meine Nachbarn meinen Garten belegen?

WIr sind letztes Jahr in ein Mehrfamilienhaus gezogen in dem es einen Garten gibt der durch die vier Parteien die im Haus wohnen geteilt wird (normalerweise). Als wir eingezogen sind haben die Nachabrn unter uns, unseren Gartenanteil noch bepflanzt und mitgenutzt gehabt, da die Vormieterin eine alte Dame war und dafür keine Verwendung hatte. Letztes Jahr haben wir den Nachbarn auch gesagt sie können den Garten dieses Jahr noch nutzen und ihre Sachen die gepflanzt waren ernten. Auch haben wir gesagt das wir dann ab nächstes Jahr dann selbst gerne den Garten bzw einen Teil davon selbst nutzen wollen, damals war das für sie vollkommen in Ordnung. Da es in der letzten Zeti aber viel ärger mit den Nachbarn gab

(weil meine Wecker zu laut sind oder zu oft klingeln, das Kind spielt, die Katzen hüpfen und spielen, sie um 18 Uhr schlafen und wir oben noch laut sind, das wir früh um 7 eine Waschmaschine anmachen und soweiter. Auch haben wir versucht mit den Nachbarn Gespräche zu führen was leiter nicht möglich ist da alles von ihnen abgestritten wird man mitten im Satz unterbrochen wird wenn man was sagt was ihnen nicht passt.)

habe ich den gesamten Garten haben wollen damit wir unser Zeug da machen können. Auch in diesem Gespräch kam man wieder kaum zu Wort und wurde nur darauf hingewiesen was wir dann alles machen müssten. Jetzt haben die Nachbarn aber wieder angefangen und weiter den Garten bepflanzt und unseren Anteil nicht freigemacht. Heute hat der Nachbar seinen Gartenteil gemäht und meinte das wir unseren Teil auch mähen müssten. Was ich nicht machen werde da er ihn ja weiter nutzt als wäre es seiner.

Jetzt ist die Frage ob ich die Mögliichkeit habe Mietminderung zu verlangen da ich den Garten ja nicht nutzen kann aber ja dafür zahle.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 40

Wenn im Mietvertrag die Nutzung eines Gartenteiles in der Beschreibung der Mietsache vereinbart wurde und es eine Definition nach Wortlaut oder Grundstücksskizze gibt, dann solltest du den Vermieter informieren, dass der Nachbarmieter dir den zugewiesenen Gartenteil durch Eigennutzung entzieht und du darauf bestehst, dass der Vermieter diese Besitzstörung sofort (Fristsetzung) unterbindet. Neben dem Mietvertrag sollte es eine Nutzungsvereinbarung zwischen den Parteien Mieter/Vermieter geben.

Gespräche zwischen dir und den Nachbarmietern sind ineffektiv - daher alles nur schriftlich abwickeln und durch bezeugten Briefeinwurf im Haus übergeben. Fordere sie zu Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auf. Was gibt die Hausordnung her? Schlafen um 18:00h sollte den Nachbarn möglich sein aber die Ruhezeiten für andere Mieter sind wohl nicht für diese Zeiten vorgesehen. Oropax kostet 2,75€, mit Geschenketui etwa 5,00€.

Antwort
von DerHans, 39

Hier werden viele Kleinigkeiten zusammen geschmissen und aufgebauscht.

Fakt ist, ihr könnt euren Gartenanteil z.Zt. definitiv nicht nutzen. Das hat der Vermieter erst einmal abzustellen. Erst wenn sich das als unmöglich heraus stellen sollte, könntet ihr die Miete kürzen.

Der Vermieter kann auch nicht einfach verlangen, dass die Mieter das unter sich regeln sollen.

Antwort
von Andrea2009, 39

Zuerst musst du den Vermieter informieren - schriftlich, mit Fristsetzung und am besten in einem persönlichen Gespräch mit dem Nachbarn. Du bezahlst einen Teil des Gartens - also steht er dir zu. Aber einfach so die Miete kürzen, ohne für Klärung zu sorgen - ist nicht!

Antwort
von vikodin, 42

es gibt viele möglichkeiten das problem zu lösen:

1. einfach selbst seinen gartenanteil nutzen, ist ja festgelegt wem was gehört oder, dann einfach ausflanzen, neupflanzen oder lassen... 

2. weiter streiten und evtl eine unterlassung der nicht erlaubten nutzung erwirken (rechtsanwalt) ob förderlich sei mal dahingestellt... 

3. dem vermieter melden

4. ignorieren. jedoch muss da wohl doch von euch der rasen gemäht werden da offiziel euers...

5. ausziehen

ich persönlich würde 1. nachgehen... 

Antwort
von meini77, 29

Dein Vertragspartner ist der Vermieter, nicht der Nachbar-Mieter!

Wende Dich an den Vermieter und teile ihm mit, daß der Dir gem. Mietvertrag zustehende Gartenanteil durch einen anderen Mieter genutzt wird. Fordere ihn auf, die umgehend (mit Frist, die kann kurz sein) einen Gartenanteil freizumachen und zuzuweisen.

Erfolgt dies nicht, kannst Du die Miete mindern. Über die Höhe informierst Du Dich am Besten beim Mieterverein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten