Frage von Fingolfin2 24.10.2010

Mietminderung wegen Schimmel im Wohnzimmer

  • Hilfreichste Antwort von Schreiberlilli 24.10.2010
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo!

    Wenn während der Arbeiten die Räume nur eingeschränkt genutzt werden können, besteht Anspruch auf Mietminderung. Es richtet sich aber danach, welche Räume nicht oder nur eingeschränkt genutzt werden können. Die höchste Mietminderung ist möglich, bei Nichtbenutzung der Küche und des Bades bzw. der Toilette. Bei allen anderen Räumen gibt es nur wenig Mietminderung. Es gibt aber entsprechende Tabellen, in denen alles aufgelistet ist.

    Wenn es wirklich ganz schlimm ist, kann man sogar während der Arbeiten ins Hotel ziehen.

    Schöne Grüße

  • Antwort von Laredo 24.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mietminderung geht da nicht in dieser Höhe, denn der Vermieter hat nach deiner Reklamation, sofort gehandelt und ist seinen Pflichten in vollem Umfang nachgekommen. Würdest du mir in einem solchen Fall die Miete überzogen mindern, dann hättest du die Kündigung. Eine geringe Minderung 5-10% ja aber 20% würde ich in diesem Fall mit einer Kündigung beantworten.

  • Antwort von Moltobene 24.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    stell einen Heizlüfter auf und trockne das Ganze aus.

  • Antwort von denecke 26.10.2010

    Um erst einmal Klarheit in die Frage zu bringen, wovon die Miete gemindert werden kann, hier das Urteil des Bundesgerichtshofes:

    "Dieser Verwirrung hat der Bundesgerichtshof jetzt ein Ende bereitet. Die Karlsruher Richter führten an, dass nach dem Wortlaut des Paragraphen 536 BGB der Mieter von der Pflicht zur Zahlung der Miete völlig befreit sei, solange in Folge eines Mangels die vertragsgemässe Nutzung nicht möglich sei. Dies schliesse auch die Nebenkosten ein. Schlussfolgernd ist auch bei einer teilweisen Mietminderung die Bruttomiete inkl. aller Nebenkosten die Grundlage der Mietminderungsberechnung.

    BGH VIII ZR 347/04"

    Was die Mietminderung selbst anbelangt: Leider ist es in Deutschland tatsächlich so, dass auch während und wegen der Schadensbeseitigung die Miete gemindert werden darf. Was in meinen Augen völlig unverständlich ist, da dieses Geld dem Vermieter fehlt.

    Wie wäre es denn man mit Rücksichtnahme?? Lass doch den Vermieter die Arbeiten fachgerecht durchführen! Wenn du jetzt mit Mietminderung drohst, zwingt er eventuell die Firmen, schneller zu arbeiten. Dadurch wird der Schaden nicht richtig saniert und DU sitzt nachher wieder in der Schimmelbude und schimpfst. Vielleicht kann man sich ja im Nachhinein noch über eine Zuwendung einigen, wenn du dein Büro tatsächlich nicht nutzen konntest und somit nachweislich Verdienstausfall hattest.

    Was die Minderung selbst angeht: Es gibt zwar Minderungstabellen, aber die Gerichte entscheiden bei gleichen Sachlagen nicht immer gleich. Deshalb sollte man die einbehaltene Miete immer zurücklegen, da man sie evtl. nach- oder zurückzahlen muss.

  • Antwort von Fingolfin2 24.10.2010

    Ich will schon mal allen herzlich danken für die rege Diskussion! Das hat mir auf jeden Fall schon etwas weitergeholfen!

  • Antwort von MRmaniac 24.10.2010

    eigentlich ist das bei bau und renovierungsarbeiten möglich

    sofern eine beeinträchtigung besteht

    und eine einmalige bearbeitung mit schimmelex und co reicht nicht

    da muß man mehrmals drüber gehen

    allerdings erst wenn die wand wieder trocken ist

  • Antwort von Fingolfin2 24.10.2010

    Bin erst vor ein paar Monaten eingezogen - der Schaden ist vom Maler beim anbringen der Fussleiste verursacht worden - die Versicherung des Malers muss demnach für alles Schäden aufkommen, bspw. für meine Couch. Auch würde meine Vermieterin wohl die Mietminderung weiterreichen können. Ich bin aber etwas irritiert das direkt zwei Tipps so unterschiedlich sind. Also das ich mindern kann bzw. nicht - wie ist denn da die Mehrheitsmeinung?

  • Antwort von Paula1234 24.10.2010

    An dem Schaden wird ja gearbeitet ... um auf der sicheren Seite zu stehen, wenn dich an den Mieterverein ...

  • Antwort von StasJulia 24.10.2010

    Ich würde da ausziehen wenn der Schimmel nicht weg geht, denn dadurch kann man krank werden

  • Antwort von ErsterSchnee 24.10.2010

    Nein, kannst Du nicht, weil der Vermieter sich ja kümmert.

    Mietminderung ist erst möglich, wenn der Vermieter auf Mängelanzeige und Fristsetzung nicht reagiert.

    Ansonsten frag mal den Mieterbund, was Du für Möglichkeiten hast.

  • Antwort von Infokrieg 24.10.2010

    klar solanger der Schaden nicht behoben ist,ist auch die Mietminderung gerechtfertigt.....

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!