Frage von PippoDerErste, 69

Mietminderung wegen Kabel vor Fenster?

Hallo, ich wohne in einer Parterrewohnung mitGarten und in den letzten Wochen war die Telekom bei uns am Haus und hat von der Telefondose an der Hauswand ein zweiadriges Kabel zum angrenzenden Haus in die 2. Etage gelegt. Das Kabel hängt einfach frei und diagonal zum Nachbarhaus und stört mich massiv, wenn ich die Bettdecke aus dem Fenster hängen möchte, da es genau vor dem Fenster hängt. Vermieter ist längst informiert aber unternimmt nix. Ist das ein Grund für eine Mietminderung?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, 21

Das stellt für mich keinen Grund zur Mietminderung dar.

Antwort
von henzy71, 33

Kannst du die Bettdecke nicht mehr aus dem Fenster hängen wegen des Kabels, oder stürt es dich einfach nur? In beiden Fällen, was könnte der Vermieter denn tun? Ich sehe da erst mal kein Grund für eine Mietminderung.

Gruß

Henzy

Kommentar von PippoDerErste ,

Also wenn ich die Bettdecke raushänge, muss ich erstmal das Kabel hochhalten, weil ich es auch nicht abreißen möchte. Den Vermieter habe ich gebeten die Sache mit der Telekom zu klären. Außerdem stört es die Optik, wenn ich im Garten sitze.

Kommentar von henzy71 ,

Also Kabel hochhalten und die Bettdecke kann rausgehängt werden. Fertig. Die "störende Optik" sehe ich auch nicht als Mietminderungsgrund. Was anderes ist das z.B. bei den Windrädern, wo je nach Sonnenstand Licht und Schatten im Wechsel durch das gesamte Wohnzimmer wandern. Da hat es ja schon Urteile gegeben (wenn ich mich nicht irre), dass die Windräder für gewisse Zeiten an zu halten sind...... Ein hängendes Kabel is dann vielleicht nicht schön, aber das wirst du unter "dumm gelaufen" verbuchen müssen

Antwort
von Rechtsgelehrter, 39

Nein, da es den Mietgebrauch und die Wohnsituation nicht erheblich beeinträchtigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community