Frage von Lorenor75, 39

Mietminderung wegen Baulärm in der Nachbarwohnung?

Hallo, seit gut sechs Wochen wird die Wohnung neben der unseren renoviert. Angefangen wurde morgens gegen sieben Uhr. Nachmittags um fünf war dann Ruhe. Mittlerweile arbeiten die Arbeiter dort bis teilweise 20 Uhr! Es ist total nervig, ständig diese laute Geräuschkulisse um sich zu haben. Kann ich deshalb eine Mietminderung geltend machen? Und wenn ja, wie ist der korrekte Ablauf? Es wird ja immer gesagt, bevor eine Mietminderung rechtens wird, muss och das dem Vermieter drei mal schriftlich anzeigen und ihm die Chance, geben den Mangel zu beseitigen... hat da jemand Erfahrungen mit gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von albatros, 24

Wenn die Nachbarwohnung dem gleichen Eigentümer gehört, hat dieser Kenntnis vom Mangel. In dieser Größenordnung steht dir eine Minderung der Bruttomiete in Höhe von ca. 30% zu.

Du solltest täglich Buch führen, was so passiert um gegebenenfalls Nachweis führen zu können.

Teile dem Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben mit, dass du nach Abschluss der Arbeiten die Mietminderung berechnen und von den laufenden Mietzahlungen in Abzug bringen wirst.

Du musst die MM nicht beantragen und der V. nicht genhmigen. Die Miete ist kraft Gesetz (BGB) automatisch gemindert, sobald ein erheblicher Mangel besteht.

Antwort
von Golikumani, 25

Bei sechs Wochen anhaltendem Baulärm, jeden Tag stundenweise, dass ist dann wohl mehr als renovieren, oder?

Könnte der Vermieter denn etwas dagegen tun?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten