Frage von merwa28, 43

Mietminderung wegen Badezimmer?

Hallo Leuteee

hab seit Anfang des Jahres Problem mit dem Boiler im Badezimmer, zuuu hohe Kohlenmonoxid gut das wir noch leben :/ Naja dann wurde es angeblich behoben etc und müsste trotzdem getauscht werden, doch mein Vermieter hat sich danacj nicht drum gekümmert. Dachte macht er schon paar mal dran erinnert aber nein. Dann hieß er findet keinen da alle zu teuer sind (ist ja mein Problem), jetzt seid paar Monaten spinnt der Boiler wieder und es stinkt nach gas. Waschbeckebabfluss genauso ein Problem wurde schon nachgeschaut war nichts doch verstopft sich immer. Habe ich ein Recht auf eine Mietminderung ich hab echt die nase voll und muss anders vorgehen.

Bitte um Hilfe 😣

Antwort
von henzy71, 17

Kohlenstoffdioxid (CO2) ist komplett ungefährlich. Trägt nur bei zum Treibhauseffekt, aber für dich als Mensch brauchst du keine Angst um dein Leben zu haben. Wenn du viel tun willst stellst du ein paar grüne Pflanzen auf - diese wandeln mittels Photosynthese den Kohlenstoffdioxid in Sauerstoff um. Was wirklich problematisch ist, ist Kohlenstoffmonoxid (CO). Dies bildet mit dem Hämoglobin in deinem Blut einen Komplex der stabiler ist als der entsprechende Sauerstoffkomplex. Dann werden dein Gehirn und deine Muskeln nicht mehr mit Sauerstoff versorgt, sondern mit Kohlenmoxid, nur damit können sie nichts anfangen und daher ist eine Kohlenmoxidvergiftung meist tödlich. Ein funktionierender Boiler ist Vermietersache, aber wenn er "nur" stinkt und weiterhin für heisses Wasser sorgt, ist dem erst mal Genüge getan und er reicht nicht für eine Mietminderung. Anders wäre es, wenn du gezwungen wärst kalt zu duschen, weil du kein warmes Wasser hast. Die Abflussverstopfung musst du selber beseitigen, die ist ja wohl auch durch dich verursacht (meist sind es Haare und Hautschuppen die die Verstopfung verursachen), also Rohrreiniger rein und gut ist.

Gruß

Henzy

Kommentar von merwa28 ,

Sollte Monoxyd sein dankt t9 dioxid  😬

Ja davor haben die ja auch nichts im Rohr gefunden dann wollten sie nochmals rein schauen aber nö, den Reiniger soll ich auch nicht benutzen da es alles 'kaputt' macht. 

Lg

Kommentar von henzy71 ,

Wohnst du in einem sanierungsbedürftigen Altbau mit alten Bleirohren oder wieso meinst du, dass der Rohrreiniger alles kaputt macht? Normale Kupfer und Kunststoffrohren wie sie heute so verwendet werden, halten das (in der Regel) aus.

Kommentar von merwa28 ,

Ja die Wohnung ist alt und wie ich es sehe (keller und außen) wurde nichts gemacht. Der Vermieter meinte das ich kein rohrreiniger benutzen soll, vllt hat er bedenken das alles noch schlimmer wird als es ist :))

Kommentar von henzy71 ,

OK dann soll er einen Handwerker mit einer Reinigungsfeder vorbei schicken.... ich meine einfach sagen dass du kein Rohrreiniger verwenden sollst, damit ist es nicht getan.....

Kommentar von henzy71 ,

Scheibenkleister...........ich sehe gerade, dass ich scheinbar nicht mehr im Stande bin, "Kohlenmonoxid" zu schreiben.........na also, geht doch!! Warum nicht gleich so?

Antwort
von Digarl, 22

Ja, müsstest du eigentlich. Spreche da mal mit einem Anwalt drüber. 

Kommentar von merwa28 ,

Ja danke für den tipp mache ich dann mal lieber bevor ich die kommende Miete zahle 🙊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten