Frage von willer2009, 82

Mietminderung nach Heizungsausfall in den Wintermonaten?

Hallo zusammen,

meine Heizung ist seit 3 Wochen (seit 23.12.15) ausgefallen und habe deshalb weder warmeswasser noch Heizung zu Hause. Da ich ein Säugling zu Hause habe habe ich selber Elektroheizungen gekauft um zumindest die Wohnung zu wärmen. Der Vermieter wurde am ersten Tag informiert und hat eine Firma beauftragt meine Therme auszutauschen da es komplett ausgefallen ist. Nach der Angaben der Firma muss ich warten bis sie eine neue Therme von seinem Lieferant bekommt. Kann ich für jeden Tag an dem ich keine Heizung habe meine Miete um 100% mindern bis das repariert wird? Ich glaube nicht dass ich einfach meine Miete normal zahlen soll als ob alles ok wäre. oder? Danke für ihre Meinungen

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 45

Ist der Vermieter nachweisbar informiert und es passiert trotz Fristsetzung nichts, darfst Du natürlich die Miete mindern.

Bei totalem Heizungs- und Warmwasserausfall im Winter können das 70 - sogar 100 % sein.

Laß das aber bitte von einem Fachanwalt für Mietrecht machen.

Ich kann mir nicht vorstellen das es so lange dauert bis eine neue Therme geliefert wird.

Meine neue war binnen 5 Werktagen da.


Antwort
von DerHans, 14

Da die Wohnung ja jetzt elektrisch beheizt wird, können nur die Mehrkosten an Energie in Rechnung gestellt werden. Auch die Ersatzgestellung des Gerätes hätte der Vermieter veranlassen müssen.

Antwort
von Blindi56, 27

Bei komplettem Heizugsausfall darfst Du die Miete um 100 % mindern.

http://www.kostenlose-urteile.de/LG-Hamburg\_7-O-8074\_Heizungsausfall-waehrend-...

Du musst das aber vorher ankündigen, und das Geld auch bereithalten, denn wenn man Miete komplett einbehält, muss man die nach Beseitigung des Mangels evtl. nachzahlen. (Ich bin nicht sicher, ob das gleich gehandhabt wird, ob man Miete einbehält oder um 100 % mindert).

Die Mietminderung muss taggenau berechnet werden.


Kommentar von albatros ,

Berechtigte Minderung ist niemals nachzuzahlen.

Kommentar von Blindi56 ,

Nein, die Mietminderung nicht, wenn man das korrekt macht (Ankündigen, taggenau berechnen). Wenn man aber die Miete einfach komplett einbehält, muss man eventuell.

Es ist wohl auch damit zu rechnen, dass die mietminderung als "ungerechtfertigt" angesehen wird, da der Vermieter sich ja bemüht hat, den Schaden zu beheben. Da gibt es so einige Fallstricke.

Antwort
von DrMarkusT, 13

Bei einem Mangel in der Wohnung kann die Miete vermindert und vom Vermieter Abhilfe verlangt werden. Ein Mangel beeinträchtigt die Nutzung der Wohnung spürbar (Der „vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache“ wird eingeschränkt.). Die Minderung gilt für die Bruttomiete (WuM 2005, S. 384). Die Nebenkosten mindern sich also ebenfalls. Minderungen sind nur über den Zeitraum der Beeinträchtigung möglich. Fällt beispielsweise die Heizung am 1. Dezember aus und funktioniert am 15. Dezember wieder, kann die Miete auch nur über den halben Monat gekürzt werden. Bei einem Heizungsausfall im Winter kann die Miete bis zu 100% gekürzt werden (LG Hamburg, 7 O 80/74).

www.immobilien-einblick.de/mietminderung

Antwort
von Turbomann, 29

@ willer2009

Du musst deinem Vermieter mal Dampf machen, denn er hat eine Firma beauftragt, den Austausch vorzunehmen.

Wenn sich dann nichts tut, nachdem dem du ihm eine Frist gesetzt hast, dann könntest du die Miete mindern.

Da wäre ich schon längst jeden Tag einmal beim Vermieter auf der Matte gestanden. Eigentlich hätte der der Vermieter dir einen Heizungsersatz zur Verfügung stellen müssen, zumal ein Baby da ist.


Kommentar von albatros ,

Der Vermieter wurde sofort informiert. Ab diesem Tag ist die Miete gemindert und nicht erst ab Verstreichen der gesetzten Frist.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 17

Bei dieser Konstellation darfst du die Bruttomiete bis zu 100% mindern . Das ab Inkenntnissetzung des Vermieters bis zur endgültigen Mangelabstellung.

Dass drei Wochen und mehr für die Bestellung/Belieferung eines Ersatzes erfordlich sind bzw. sein sollen klingt nicht glaubhaft. In der Regel ist das Teil spätestens am übernächsten Tag beim Handwerker.

Antwort
von rommy2011, 36

schau bitte mal nach bei "ABC der Mietminderung" da kannst du Urteile nachlesen, die sich auf 100 % beziehen, weil eine unbeheizte Wohg. praktisch als nicht bewohnbar angesehen wird und dann mit Baby, da gibts gar kein vertun !

Antwort
von snatchington, 31

Hast du in der Zwischenzeit nochmal Kontakt zu deinem Vermieter gehabt? Du solltest ihn nochmal kontaktieren und ihm eine Frist setzen. Ihn gleichzeitig darauf aufmerksam machen, dass du dir nach Ablauf dieser Frist Rechtsbeistand suchen wirst.

Wenn ein Heizungsbetrieb über drei Wochen auf eine neue Therme warten muss, sollte man sich ein anderes Unternehmen suchen. Ich selbst arbeite in einem Heizungsbetrieb und kann eine neue Therme (je nachdem zu welcher Uhrzeit sie bestellt wird), noch am gleichen Tag, spätestens jedoch am darauffolgenden Tag beziehen. Am 23.12. kann es aufgrund der Feiertage zu Verzögerungen kommen, aber über drei Wochen darf das nicht andauern.

Kommentar von albatros ,

Hast du in der Zwischenzeit nochmal Kontakt zu deinem Vermieter gehabt?
Du solltest ihn nochmal kontaktieren und ihm eine Frist setzen. Ihn
gleichzeitig darauf aufmerksam machen, dass du dir nach Ablauf dieser
Frist Rechtsbeistand suchen wirst.



Und was sollte das bringen?
Antwort
von BigLittle, 27

Bei dem Ausfall der Heizung hast Du das Recht die Miete für die Zeit bis zur Behebung des Mangels zu kürzen. Das erst einmal grundsätzlich. Aber diese Mietminderung würde ich nicht ohne anwaltliche Hilfe durchführen, da es im Mietrecht, so wie in allen Rechtsbereichen in unserem Land genügend Fallstricke gibt, die man als Rechtslaie nicht kennen und, oder erkennen kann. Also bevor Du Dich in größere Schwierigkeiten bugsierst, frag erst mal einen Anwalt um Rat und Beistand. Solltest Du keine Mittel für einen Anwalt haben, kannst Du beim Amtsgericht einen Beratungsschein holen, mit dem Du Dir einen Anwalt suchen kannst, der Dir dann weiterhelfen kann.

Wenn die Firma den Austausch verzögert, dann solltest Du den Vermieter schnell davon informieren, ich kann mir nämlich vorstellen, daß er nichts von der Verzögerung weis und davon ausgeht, daß alles wieder in Ordnung ist.

Ach noch, was. Denke daran alle Nachrichten an den Vermieter schriftlich zu verfassen und am besten per Einschreiben zu versenden.

Kommentar von albatros ,

Was meinst du, wer die Firma beauftragt hat? Der Vermieter! Der weiß also, was Sache ist. Was soll hier ein Anwalt? Willst du ihn bezahlen?

Kommentar von BigLittle ,

Versuch es mal mit lesen. Dann verstehst Du vielleicht den Sinn dessen was ich geschrieben habe. Wenn nicht, geh noch mal in die Schule.

Antwort
von nurlinkehaende, 48

Hast Du die Mietminderung schriftlich und unverzüglich nach Ausfall und der absehbar längeren Reparatur angekündigt?

Wenn nicht, dann solltest Du ERST zur Mieterberatung und zwar noch HEUTE, bevor Du das nach mehr als drei Wochen nachholst.

Kommentar von albatros ,

Hast Du die Mietminderung schriftlich und unverzüglich nach Ausfall und der absehbar längeren Reparatur angekündigt?


Die Mietminderung muss nicht angekündigt werden. Sobald die Mietsache mangelhaft ist, ist die Miete kraft Gesetz gemindert (BGB).
Antwort
von Repwf, 22

Du solltest mal einen Anwalt fragen, auch die Kosten für Elektro heizen sind massiv! 

Ich hatte diese kl Lüfter, bräuchte 50 Cent PRO STUNDE!!! 

Kommentar von albatros ,

Schon wieder: Anwalt fragen. Was meinst du, was das kostet? Völlig Unsinn.

Antwort
von Matronata, 35

50 % Minderung für jeden Tag!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community