Frage von NUT123, 92

Mietminderung bei Schimmel (um wie viel Prozent darf man mindern)?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Cheekybee, 68

http://www.mietminderung-tipps.de/mietminderungstabelle.html

Hier dürftest du was finden, aber wie schon oben gesagt musst du nachweisen können das du nicht Verursacher bist, wenn du nicht Schuld bist und der Vermieter aber nichts tut dann darfst du auch ohne das vorher mit ihm abzuklären Mietminderung machen, du musst ihm dann aber darüber in Kenntnis setzen!!!

Zur Not gehe zum Verbraucherschutz die können dir genauere Auskunft geben!!!

Antwort
von Bauigelxxl, 61

Hi

da Schimmelbildung zum größten Teil durch den Mieter verursacht wird, stellt sich die Frage eher, ob der Vermieter Schadensersatz fordert.

Es ist erst mal zu ermitteln wer der Verursacher ist.

Wie gesagt meistens falsches heizen und lüften. Das wissen die Richter in der Zwischenzeit auch schon.

Lg

Antwort
von wiki01, 74

Mietminderung bei Schimmel ist mit Vorsicht zu genießen. Du musst nachweisen können, dass du an der Entstehung des Schimmels keine Schuld hast. Sonst erfolgt prompt die Kündigung.

Antwort
von biggie55, 63

Selbst darfst du garnichts mindern,

zuerst den Vermieter darauf hinweisen und nach den Ursachen suchen...

Kommentar von AalFred2 ,

Warum genau darf man bei einem Mietmangel nicht mindern?

Kommentar von biggie55 ,

Du darfst garnichts mindern,ohne zuvor den Vermieter kontaktiert zu haben und ihm die Gelegenheit gegeben hast,darauf zu reagieren...

Kommentar von AalFred2 ,

Komisch, im Gesetz steht etwas ganz anderes.

http://dejure.org/gesetze/BGB/536.html

Seit wann soll das nicht mehr gelten?

Kommentar von biggie55 ,

und?? Steht da etwa,mindere deine Miete und wenn der Schimmel durch eigene Schuld entstanden ist,darf der Vermieter dir kündigen?

Kommentar von AalFred2 ,

Also bei mir steht, wenn ein Mangel vorliegt, darf man mindern. Bei mir steht aber nichts davon, dass man erst den Vermieter informieren muss, wie du behauptest. Wo steht denn das bei dir?

Antwort
von ChristianLE, 56

Zwischen 0 und 100%

Deine Frage ist zu Pauschal, so dass hier keine Aussage möglich ist.

In Welchen Räumen tritt der Schimmel auf? Welche Fläche nimmt er ein? Wurde der Vermieter zeitnah und nachweislich davon in Kenntnis gesetzt? Wo liegt die Ursache des Schimmels?

Fragen über Fragen...

Kommentar von NUT123 ,

In fast allen Räumen. Sehr stark sind die Kinderzimmer betroffen. Der Vernieter weiß es seit einem Jahr! Er tut rein gar nichts. Es leigt nicht am Lüfte. Die wände sind nicht gut isoliert. 

Kommentar von ChristianLE ,

Wenn der Schimmelbefall so groß ist, wird euch auch eine Mietminderung nicht viel helfen. In dem Fall hilft eigentlich nur ein Auszug

Antwort
von pharao1961, 42

Dafür gibt es reichlich Tabellen im Internet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community