Frage von Shenzhen, 62

Mietminderung bei Modernisierungsarbeiten?

In unserer Wohnung finden zurzeit umfassende Modernisierungsarbeiten statt, welche für uns eine Zumutung sind! Die Arbeiten wurden im Voraus angekündigt, aber manche Details, etwa häufiges Umherlaufen auf dem Dach (wir leben im Dachgeschoss) wurden nicht erwähnt. Auch mussten wir den Keller ausräumen, was zwar angekündigt ("Sollten Arbeiten in Ihrem Kellerbereich standfinden, so werden Sie rechtzeitig informiert.") wurde, aber in der Praxis stand eines morgens ein Arbeiter vor der Tür und meinte, unser Keller sollte eigentlich jetzt geräumt sein. Wir hatten dann ungefähr 10 Min Zeit dies zu erledigen. Rechtlich gesehen haben wir Modernisierungsmaßmahmen zu erdulden, aber können solche Planungs- und Informationsversäumnisse dennoch für eine Mietminderung ausreichen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 35

Wird der Gebrauch der Mietsache durch Modernisierungsarbeiten am/im Haus mehr als unerheblich beeinträchtigt kann der Mieter die Miete für den Zeitraum der Beeinträchtigung angemessen mindern.

Heißt im Klartext, sollte hier eine Mietminderung möglich sein dann nicht pauschal x % der Monatsmiete, sondern exakt berechnet auf den Zeitraum in dem die Bauarbeiter Euch auf dem Kopf rum trampeln.

Ist es eine energetische Modernisierung/Sanierung ist in den ersten 3 Monaten der Maßnahme jedoch keine Mietminderung zulässig.

Kommentar von Shenzhen ,

Danke, immerhin eine Antwort, die nicht herablassend daherkommt.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 9

Wenn es sich um energetische Modernisierungen handelt, ist eine Mietminderung für ein Zeitfenster von drei Monaten wegen Beeinträchtigungen nicht zulässig. Für mich sieht das in deinem Fall tatsächlich so aus.

Antwort
von Gerneso, 37

Finden die Arbeiten IN Eurer Wohnung oder "nur" im / am Haus statt, indem sich Eure Wohnung befindet?

Ich gehe nicht davon aus, dass nachts gearbeitet wird. Tagsüber darf natürlich auch auf dem Dach gearbeitet werden. Arbeitende Menschen bekommen davon gar nichts mit. Ihr seid halt offenbar tagsüber daheim und Arbeiten am Dach hört man dann eben.

Wie lange könnt ihr den Keller denn nicht nutzen? Dafür kann man sicher etwas mindern, weil ihr für die Nutzfläche ja auch Miete zahlt. Dürfte aber nicht wahnsinnig viel sein, was ihr da mindern könnt.

Antwort
von koebes48, 13

Bei allen rechtlichen Möglichkeiten einer machbaren Mietminderung gilt es auch zu bedenken, WIE ihr hierauf als Vermieter reagieren würdet wenn dieser wahrscheinlich nur wenige Tage dauernder Vorgang ( ggf. noch nicht einmal in Eurer Wohnung) zur Verbesserung des Wohnwertes im Hause als " Dank" mit einer Mietminderung beantwortet wird.

Meist führen derartige Aktionen nicht zur Verbesserung des Mietverhältnisses und haben einen " Bumerang-Effekt". Eine Medaille hat immer zwei Seiten!

Antwort
von imager761, 29

Lächerlich. Sollen die Arbeiter bei den Dacharbeiten auf Strümpfen laufen, besser gleich geräuschlos schweben? Was macht es für einen Unterschied, wann man den Keller für die erforderlichen Arbeiten räumt?

§ 563 1a BGB ist da tatsächlich maßgebend: Kein Mietminderungsanspruch bei Modernisierung :-O

G imager761

Kommentar von anitari ,

§536a

Mit Mietminderung bei Modernisierung hat der aber nichts zu tun.

Kommentar von imager761 ,

Sondern? "Für die Dauer von drei Monaten bleibt eine Minderung der Tauglichkeit außer Betracht, soweit diese auf Grund einer Maßnahme eintritt, die einer energetischen Modernisierung nach § 555b Nummer 1 dient.", § 536 1a BGB.

Kommentar von anitari ,

Asche auf mein Haupt;-( Wer lesen kann ...

Aber nur bei energetischer Modernisierung.

Antwort
von MancheAntwort, 36

ich sehe eigentlich keine Einschränkung.... deshalb ist keine Mietminderung

möglich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten