Mietminderung bei Badsanierung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ja

zunächst muss ein faktor für das bad gefunden werden, seine nützlichkeit geht ja über seinen anteil an reiner wohnfläche hinaus

ich denke so 30-50% vielleicht

das aber natürlich nur für die tage, die es nicht nutzbar ist, sa-mi, sagen wir 5 tage

sind 5/30 mal 50%=1/12

ich würde 10% versuchen und gucken, was er sagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
24.11.2016, 21:27

ich denke so 30-50% vielleicht

Man sollte nur etwas schreiben, wenn man sich auskennt.

Eine zu hohe Mietminderung führt zu Mietrückstand und kann dann zur Kündigung führen.

ich würde 10% versuchen und gucken, was er sagt.

Die Mietminderungshöhe sollte ein Fachmann oder man googelt z.B. Mietminderungstabelle und orientiert sich daran; aber es sind Einzelfall.

0

Hat man bei so einem Fall einen Anspruch auf Mietminderung?

Ja, das hat man.

Da das ganze auch trocknen muss und wir dafür ein spezielles Gerät bekommen.

Ich hoffe da ist ein Zähler dran, die Kosten muss der Vermieter oder dessen versicherung tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hättest du durchaus, aber lass dich beraten in welcher höhe.
-> würde nicht unbedingt drauf bestehen wenn ein halbwegs gutes verhältnis zum vermieter besteht, bzw. ein äußerst angespanntes. am ende kann so etwas trotz rechtsgrundlage doch mal nach hinten los gehen und niemand will wegen 100€ einen umzug zahlen.
als mieter hast du zwar rechte, man sollte aber immer abwägen ob man auch auf alle rechte unbedingt bestehen muss. -> das gilt nicht nur für mietrecht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit den Fliesen sicher nichts zu tun, Fliesen sind nur eine "Verkleidung" und keine Abdichtung. Da gibt es sicher "nur" eine Undichtigkeit bei einer Rohrverbindung oder beim Zu- bzw Ablauf. Da wurde evtl. beim Einbau geschlampt oder habt ihr vielleicht mal den Siphon am Ablauf der Duschwanne aufgeschraubt um diese von Haaren etc. zu befreien? das bekommen nämlich Laien fast nie wieder richtig zusammen und dicht.

Zur Frage. Natürlich kann man die Miete mindern....aber muss man es unbedingt? Klar, die Versicherung würde dieses wohl alles übernehmen, aber der Vermieter müsste sich auch noch darum kümmern und ist selbst wohl ja nicht schuld. Mir wäre das Verhältnis zum Vermieter wichtiger als evtl. 100 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das ein Versicherungsschaden ist, was ich vermute, dann würde ich einen Schadenersatz fordern. Ist nicht viel...Ist aber dein Vermieter betroffen, dann würde ich das lassen, der ist gestraft genug und du bekommst als Entschädigung ein tolles Bad. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sprich mit dem vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man das versuchen, aber ob man für die eine Woche 10 oder 15 % mindern möchte und deshalb Stress mit dem Vermieter riskiert, oder einfach normal zahlt und ein gutes, lockeres Verhältnis zum Mieter behält, ist jedem selbst überlassen.

Ich würde die Miete normal zahlen. Immerhin ist das neue Bad ja auch eine Aufwertung für deine Wohnung.

Bei einem Heizungstausch mindert schließlich auch niemand die Miete, weil die Heizung mal für 2 Tage ausfällt.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?