Frage von sweety179 23.12.2010

Mietminderung bei Ausfall eines kompletten Zimmers

  • Antwort von rama21385 23.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ohne es konkret zu wissen: Zumindest um den Flächenanteil der Gesamtwohnung. Bei 100m^2 Gesamtwohnfläche und 15m^2 KiZi-Größe also um 15%.

    Auch bei diesen Temperaturen kann man Dachrinnen notdürftig reparieren, so dass der Schaden nicht größer wird. Hier ist sogar die Bausubstanz angegriffen und ich kann den Vermieter/Besitzer nicht verstehen, dass er weitere und größere Sehäden in Kauf nimmt.

    Protokolliere alles, mach Fotos und wende Dich notfalls an den Mieterschutzverein.

  • Antwort von Phoenix29 23.12.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das kann Dir jemand von der Verbraucherberatung sagen. Du musst aber in jedem Fall den Vermieter über diese Maßnahme informieren.

  • Antwort von olli71 23.12.2010

    Miete mindern Fehlanzeige. Das ist nur ein nasser Fleck und kein Schimmel. Und im Moment haben die Dachdecker alle Hände voll zu tun,oder können nicht arbeiten wegen des Wetters.

  • Antwort von olli71 23.12.2010

    Solange kein Schimmel an den Wänden ist, hast du glaube ich keine Chance.Bloß wegen einen Fleck der stört doch nur das Auge und ist nicht Gesundheitsgefährlich.

  • Antwort von Angie1979 23.12.2010

    http://www.muehlenbein.de/index.php?title=Mietminderung

    wie es bei einem ganzen zimmer ist, weiß ich nicht. aber sicher darfst du mindern. unter dem einen link findest du die prozente. viel glück!

  • Antwort von anjanni 23.12.2010

    Leider wird die Vermieterin erst einen Dachdecker an die Dachrinne bekommen, wenn es zumindest mal wärmeres Wetter gibt... März wird wahrscheinlich der Dachdecker genannt haben... Insofern muß ich jetzt mal um Verständnis werben... - Vielleicht bekommt sie den Handwerker schneller, wenn sie Deine drastische Schilderung des Schadens vorlegt. Aber auch dann wird ihm seine Sicherheit vorgehen.

    Dessenungeachtet steht es Dir natürlich zu, die Miete zu mindern. Wenn Du dieses Zimmer komplett nicht nutzen kannst, wirst Du sicherlich um den Wohnflächen-Anteil mindern können. (Sicherheitshalber empfehle ich Rücksprache mit dem Mieterverein oder einem Anwalt.)

    Aber auch bei Nichtnutzung: Achte darauf, daß das Zimmer auch weiter ausreichend geheizt und gelüftet wird! Sonst wird die Schimmelbildung nachher noch Dir angelastet...

  • Antwort von Nachtflug 23.12.2010

    Da würde ich eine mietrechtliche Beratung aufsuchen. Mietminderung ist ein heikles Thema und da kann man sehr viel falsch machen.

  • Antwort von kaesefuss 23.12.2010

    Bis März wirst du da so nicht wohnen können. Das muss unverzüglich gemacht werden. Mache es schriftlich, gehe zu einem Mieterverein, die helfen dir auch ohne Mietgliedschaft.

  • Antwort von Fragant007 23.12.2010

    Miete kannste erst mindern, wenn der VM schriftlich auf den Schaden hingewiesen wurde und nach Ablauf der gesetzten Frist nichts getan hat. Dann noch einmal mahnen. Erst dann kann Miete gemindert werden.

  • Antwort von Xawar 23.12.2010

    Also, das passierte bei mir auch so!! Lass dich vllt. vom Anwalt beraten lassen oder schau im I-net. Ich habe dort gelesen (fällt mir grade ein), dass es eine Mietverminderung also ein Teil nicht bazhlen musst. Ja, das kannst du, aber wieviel von der Miete abgezogen bekommst, weiß ich nicht.

  • Antwort von DerYogi 23.12.2010

    wenn du im mieterschutzbund bist die haben davon richtig ahnung.

    aber selbst die können nur vermutungen zur minderung machen.

    am besten du suchst das persönliche gespräch mit deinem vermieter und verhandelst mit ihm direkt

  • Antwort von Cheffsche 23.12.2010

    Wenn du weißt was du pro m² zahlts...rechne einfach aus wie viel m³ das Zimmer hat. Bsp Zimmer A = 10² Preis pro m² 4 € 10 x 4 = 40 €

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!