Frage von xAngeloo0o, 66

Mietkaution zurück bekommen obwohl ich nie eingezogen bin?

Hallo. Ich hatte vor zwei monaten vor in eine WG zu ziehen. Ich habe dem vermieten 500 euro kaution überwiesen. Ich bin dort nie eingezogen, da ich wieder zu meinen Eltern gezogen bin. Nun möchte mir der vermieter meine kaution nicht wieder zurück zahlen. Darf er sie behalten oder habe ich ein recht auf meine kaution?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Miete, Mietrecht, Vermieter, 10

dass das zimmer leer stand und er minus gemacht hat, da es für mich mit der kaution reserviert war. im mietvertrag steht aber nichts der gleichen. gekündigt habe ich vorhin per email

Das ist unwirksam, gekündigt  werden  muss mit eigenhändiger Unterschrift.

Nun möchte mir der vermieter meine kaution nicht wieder zurück zahlen. Darf er sie behalten oder habe ich ein recht auf meine kaution?

Du hast noch ein viel größere Problem; auch wenn Du nicht eingezogen bist, kann er Miete verlangen und solange nicht wirksam gekündigt worden ist, kann er Miete verlangen.

Da kann also noch mehr als nur 500 € fällig sein.

1. Du solltest als schnellstens per Einwurfeinschreiben kündigen und auch die Miete zahlen!

2. Besichtungstermine vereinbaren und durchführen und hoffen dass es schnell einen Nachmieter gibt.

Antwort
von peterobm, 28

mit welcher Begründung hält er die Auszahlung zurück? 

du hast einen gültigen Mietvertrag? bist niemals eingezogen und bis heute nicht gekündigt, dann wird er die Miete gegenrechnen

Kommentar von xAngeloo0o ,

dass das zimmer leer stand und er minus gemacht hat, da es für mich mit der kaution reserviert war. im mietvertrag steht aber nichts der gleichen. gekündigt habe ich vorhin per email

Kommentar von peterobm ,

PER Email, vergiss es; nicht rechtswirksam - schick die mit eigenständiger Unterschrift hinter her. dir ist klar, dass damit schon ein wenn auch mündlicher mietvertag besteht

2 einvernehmliche Willenserklärungen

Kommentar von anitari ,

gekündigt habe ich vorhin per email

güldet nicht

Kündigung eines Mietvertrages ist nur in Schriftform wirksam.

Kommentar von Gerhart ,

Gülden ist das Gold, hi hi.

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 4

Hier reden viele Kommentatoren herum, aber keiner kommt auf den Punkt. Welcher Termin der Wohnungsübergabe wurde im Mietvertrag vereinbart?

Wurde überhaupt ein Termin dazu vereinbart? Der Vertragsabschluss ist die eine Seite, der Mietbeginn die andere, weil erst mit Mietbeginn die Mietzahlung fällig wird.

Jetzt wurde also noch nicht schriftlich gekündigt - die E-Mail ist unwirksam -

Eine Kautionsrückgabe kann erst nach Ende des Mietvertrages erfolgen. Daher kannst du auch aktuell keine Forderung stellen.

Eine Reservierung des Zimmers erklärt sich nur, wenn es noch keinen Mietvertrag gab. Was ist richtig??

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 4

Gab es einen schriftlichen Mietvertrag? Wurde dieser bereits von dir und dem Vermieter unterschrieben? Wenn ja, hat zunächst der Vermieter (rein formell) Anspruch auf die Zahlung der Kaution. Es gibt aber keinerlei Veranlassung (da nicht eingezogen) diese nicht kurzfristig zurückzuzahlen. Es können ja keine Schadenersatzansprüche aus dem Mietverhältnis angefallen sein. Deshalb den Vermieter schriftlich per Einwurfeinschreiben auffordern, dir die Kaution binnen 4 Wochen zurückzuzahlen. Kündige dabei gleich mit an, dass du bei Verzug Rechtsmittel einlegen wirst. Bei der Gelegenheit fordere den Nachweis, dass deine Kaution insolvenzfest getrennt vom Vermögen angelegt wurde. Frist dafür 10 Werktage (datieren).

Wenn es keinen schriftlichen unterzeichneten MV gibt/gab ist, da du nicht eigezogen bist, auch kein mündlicher Mietvertrag zustande gekommen, demnach müsste dir der V. unverzüglich die Kaution zurückzahlen, er hätte keinen Anspruch darauf.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 26

Das Du nicht eingezogen bist entbindet Dich  nicht von dem Vertrag bzw. den Mietzahlungen.

Hast Du überhaupt gekündigt?

Kommentar von xAngeloo0o ,

ja habe ich

Kommentar von anitari ,

Kaution darf u. a. für Mietrückstände verwendet werden.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Nur per mail hat er gekündigt. @I@

Antwort
von katzenmamii2, 1

Hi

Normalerweise darf er sie nicht behalten da es dein geld ist und du noch nicht eingezogen bist. Auf der anderen seite hast du gezahlt aber dich wahrscheinlich nicht abgemeldet/gekündigt.

Antwort
von herja, 26

Hi,

das kommt darauf an, wie der Vermieter das zurück halten begründet.

Ansonsten hilft dir da jeder Anwalt weiter.

Kommentar von xAngeloo0o ,

Er meinte, dass er ja minus gemacht habe, da das zimmer für mich reserviert war aber keine miete bekommen hat. und das mit dem anwalt, ja gut, das wäre natürlich auch ein gigantischer aufwand und kosten.

Kommentar von herja ,

Naja, wenn da Kosten entstanden sind, für den Leerstand, den du verursacht hast .... wer soll das bezahlen, wenn nicht du?

Kommentar von xAngeloo0o ,

im mietvertrag steht halt leider nichts davon.

Kommentar von herja ,

Da steht bestimmt was von Kündigungsfrist ...

Antwort
von Rockuser, 26

Wenn Du die Miete bis zum Vertragsende zahlst, bekommst Du auch die Kaution zurück. Schäden werden wohl keine entstanden sein.

Kommentar von xAngeloo0o ,

ich habe nie miete gezahlt, da ich nicht eingezogen bin. das mit den schäden klärt sich ja dann von alleine :)

Kommentar von Rockuser ,

Du hast einen Vertrag mit Kündigungsfrist. Wenn Du nie Miete gezahlt hast, kannst Du froh sein, wenn der Vermieter nicht noch weitere Forderungen stellt.

Kommentar von anitari ,

ich habe nie miete gezahlt, da ich nicht eingezogen bin.

Ob eingezogen oder nicht spielt keine Rolle.

Antwort
von chan799, 18

Du solltest ersmal kündigen! Dann bekommst du deine Kaution.

Kommentar von xAngeloo0o ,

habe ich schon :)

Kommentar von chan799 ,

Das freut mich! 😃

Kommentar von johnnymcmuff ,

Er hat leider nicht wirksam gekündigt, nur per mail.

Antwort
von Vincent9026, 25

Nein er darf sie nur einbehalten wenn etwaige Schäden in der Wohnung entstanden sind. Dafür wird dieses Geld immer beim Vermieter hinterlegt. Er muss dir das schon erstatten.

Kommentar von anitari ,

Nein er darf sie nur einbehalten wenn etwaige Schäden in der Wohnung entstanden sind.

Irrtum. Kaution darf auch für Mietrückstände verwendet werden.

Kommentar von Vincent9026 ,

Ja dafür auch...aber mein Post war trotzdem korrekt.

Kommentar von Gerhart ,

Halbwahrheiten können missverstanden werden.

Antwort
von DerHans, 33

Wenn es durch deinen Nichteinzug zu einem Leerstand gekommen ist, wird wohl die Kaution für diesen Verlust herhalten müssen.

Kommentar von xAngeloo0o ,

ja aber das wäre recht eigen und spontan entschieden, im vietvertrag steht davon nichts.

Kommentar von DerHans ,

Wieso ist das eigen? Du hattest einen Vertrag und hast ihn nicht eingehalten

Antwort
von pegro2, 27

Nein , die Kaution darf er nur behalten , wenn während der Mietzeit Schäden an der Wohnung durch dich , die du also verschuldest hast , entstanden sind . Mit der Kaution darf er auch nicht eventuellen Mietausfall ausgleichen . 

Kommentar von anitari ,

Mit der Kaution darf er auch nicht eventuellen Mietausfall ausgleichen . 

Darf er.

Kommentar von pegro2 ,

Kannst du das beweisen ? Wo steht das ? Bitte mit Paragraph !

Kommentar von anitari ,

BGB § 551

Antwort
von Leisewolke, 22

nein, er darf sie nicht behalten

Kommentar von herja ,

Woher willst du das denn wissen?

Kommentar von Leisewolke ,

der Fragesteller sprach von behalten nicht von zurückhalten

Kommentar von herja ,

 findest du das witzig?

Kommentar von Leisewolke ,

was ist daran witzig? Behalten und zurück halten sind für mich zweierlei Dinge. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community