Frage von Heldensinal, 45

Gibt es in Köln eine Mietwohnung, die ich nach der Ausbildung auch mit ALG-2 behalten kann ?

Hallo,

ich habe da mal eine Frage, ich bin momentan in einer Ausbildung (bis Juni 2016), werde danach aber 100%ig nicht übernommen.

Nun suche ich aktuell eine möglichst günstige Wohnung um diese auch nach der Ausbildung behalten zu können, evtl. mit ALG-2.

Meine Frage ist, was wenn ich aktuell keine geeignete Wohnung in der Preisklasse in meiner Stadt (Köln) für das ALG-2 finde, müsste ich dann noch einmal umziehen oder gibt es da dann noch andere Optionen wenn ich "nur" 50-100€ über dem Regelsatz liege?

Es ist wichtig, dass ich so schnell wie möglich umziehe, sollte ich dann erstmal nach einer Wohnung über dem Regelsatz suchen?

Danke

Antwort
von DerHans, 45

Mit der Perspektive wirst du kaum eine Wohnung finden. 

Das ist ja auch völlig unsinnig. Man sucht sich ZUERST einen Job und DANN eine passende Wohnung in erreichbarer Nähe.

Alles andere ist doch total schwachsinnig

Kommentar von Heldensinal ,

Nun, prinzipiell sehe ich das genau so, bloß muss ich mir aktuell eine neue Wohnung suchen ob ich möchte oder nicht.

Und kann leider nicht warten bis ich eine Job Zusage für den Sommer 2016 bekomme, wenn es überhaupt so schnell geht, um mir dann eine Wohnung zusuchen.

Kommentar von DerHans ,

Wohnung suchen kannst du ja. Aber unter diesen Umständen eine FINDEN, ist das Problem.

Kommentar von Heldensinal ,

Und genau da schließt sich der Kreis wieder zu meiner Frage, ich arbeite, verdiene Geld und könnte mir jetzt eine teurere Wohnung als der Regelsatz erlaubt leisten, aber macht es Sinn in solch eine Wohnung zuziehen und was würde dann genau passieren.

Kommentar von DerHans ,

Wenn du jetzt in eine zu große/teure Wohnung ziehst, würde das JobCenter von dir nach 6 Monaten verlangen, deine Kosten der Unterkunft zu reduzieren. Wie du das dann anstellst, bleibt dir überlassen.

Kommentar von Heldensinal ,

Würde das JobCenter verlangen das die Kosten reduziert werden oder müsste ich "nur" für den Differenzbetrag aufkommen?

Durch die aktuellen Umstände bin ich dann wohl gezwungen nach einer Wohnung zusuchen die den Preis (nicht größe) des Regelsatz knapp übersteigt.

Danke, das hat mir schon sehr geholfen.

Kommentar von DerHans ,

Wie du die Kosten reduzierst, bleibt dir überlassen. Man kann z.B. auch untervermieten.

Kommentar von Heldensinal ,

Bei den Preisen in Köln ist bei eine Wohnung dieser Preisklasse nicht an untervermieten zudenken da es sich um 1 Zimmerwohnungen zwischen 10-25qm handelt.

Nun gut, ich danke ihnen und wünsche ihnen noch einen schönen Tag. 

Antwort
von Bestie10, 40

wie alt ?

das Sozialamt meint es wäre durchaus akzeptabel,

bei den Eltern zu wohnen bevor man die Gesellschaft ausnutzt

Kommentar von Heldensinal ,

Anfang 20, aber bei den Eltern wohnen ist nicht möglich.

Ich möchte die Gesellschaft nicht ausnutzen, ich arbeite und würde auch gerne weiter arbeiten, bloß werden Auszubildende nun mal nicht immer übernommen und mehr als einen Job suchen kann ich dann auch nicht.

Kommentar von Bestie10 ,

wenn du unter 25 bist und ziehst bei den Eltern aus

reagiert das Sozialamt recht unwillig wenn du Hartz4 beantragst

um das geht es

und dass du "faul" bist hat dir ja keiner unterstellt

lediglich dass man sich eben bemühen sollte die sozialen Sicherungssystem nicht über Gebühr zu strapazieren

Kommentar von Heldensinal ,

Ich wohne schon seit über 5 Jahren nicht mehr bei meinen Eltern.

Es geht nur darum von einer teureren/größeren Wohnung in eine günstigere zu ziehen, um nicht Geld aus zugeben was ich nicht habe und um keine Schulden zubekommen, die dann ja auch irgendwie dem Stadt zulasten fallen könnten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community