Frage von Fusbalformylife, 50

Mieterrecht zur verhinderung einer renovirung?

Mein groß, groß vater ist 94 jahre er kann kaum noch gehen und tut sich schwer. Jetzt meine frage der vermieter hat seit über 30 jahren nichts renoviert. Jetzt wollen sie ein neues bad rein machen OHNE grund (warsch wollen sie ihn raushaben und eine höhere miete) er will das aber nicht solange er da noch lebt weil er es nicht aushaltet wenn da alles rausgerissen wird. Und er kann auch auf kein klo! Jetzt meine frage wie steht man da im recht ohne grund darf man da als mieter doch nichts tun oder? Vorallem nicht wen alles in ordung ist aber der mann kan nicht mehr bitte um hilfe?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 13

ohne grund darf man da als mieter doch nichts tun oder?

Wie wahr, wie wahr!

30 Jahre sind so ein Zeitraum, wo es an der Zeit ist, über Renovierungen ernsthaft nachzudenken, um die Wohnung im Wert zu erhalten. Vermutlich ist es nicht nur dieses Bad und vermutlich geht es auch darum, die Leitungen, die nach 30 Jahren schon sehr verkalkt und damit zugesetzt sein können, zu erneuern.

Ich kenne einen Fall, wo eine ganze Werkssiedlung renoviert wurde und die Bewohner, meist alte bis sehr alte Menschen vorübergehend ausgelagert wurden. Eine alte Verwandte mit damals auch schon 90 Jahren kam für mehrere Monate in ein Seniorenheim auf Kosten der Eigentümer.

Im Falle Deines Urahn sollte genau das auch in Betracht gezogen werden. Eine Baderneuerung, wenn sie ordentlich geplant und durchgezogen wird, dauert zwei Wochen. In dieser Zeit sollte Dein Urahn auf Kosten der Vermieter in ein Pflegeheim umziehen. Danach wieder zurück kehren in die Wohnung. Wo ist das Problem?

Antwort
von kabbes69, 18

Mein Gebiet ist Mietrecht leider auch nicht. Mit Google habe ich jetzt gelesen, dass die geplante Renovierung 3 Monate vorher schriftlich angekündigt werden muss. Wenn man diese Mitteilung erhalten hat und die Umbauarbeiten unzumutbar sind oder einen in einer besonderen Situation treffen, sollte man den Mieterschutzbund oder einen Anwalt aufsuchen. 

Dann gibt es noch einen Unterschied, ob der Vermieter nur das Bad renovieren will oder auch gleichzeitig energetische Maßnahmen durchgeführt werden. 

Inwieweit das jetzt richtig ist, weiß ich nicht. Aber den Mieterverein würde ich in dem Fall auch empfehlen. 

Antwort
von baghera, 7

ein neues bad rein machen OHNE grund

woher weißt du das??

wenn 30 jahre nichts gemacht wurde, kann es sein, dass sich die zu- und ableitungen mit kalk, urinstein und allem möglichen zugesetzt haben. wenn dann die steigleitungen und fallrohre erneuert werden müssen, muss logischerweise auch die betreffende wand aufgerissen und neu gefliest werden. dass bei dieser gelegenheit dann auch die anderen fliesen sowie klo, wanne, waschbecken erneuert werden, wäre folgerichtig. warum soll man alte armaturen an neue rohre anschließen?

das ist aber alles nur eine vermutung meinerseits, da wir bei uns im haus auch grade so eine aktion hatten. aber nach 2 wochen war alles vorbei, also kein drama. auch wurden in jeder wohnung ersatztoiletten bereitgestellt.

wenn es für deinen großvater einen deutlichen stress dadurch gibt, wäre zu erfragen, ob der vermieter für diese zeit einen ersatz zur verfügung stellen oder der großvater anderweitig untergebracht werden kann.

in einzelfällen kann man als eigentümer nicht darauf warten, bis der mieter stirbt. manche maßnahmen müssen umgehend erledigt werden (bei uns gab es in manchen wohnungen einerseits immer verstopfungen, andererseits kaum oder wenig wasser, das noch die steigleitungen hochkam. dagegen ist es jetzt, wie sich das für eine wohnung gehört).

zu deiner eigentlichen frage: mir ist kein recht bekannt, dass den mieter befähigt, einer sanierung oder modernisierung durch den eigentümer zu widersprechen. denn um eine sanierung scheint es sich nach 30 jahren zu handeln.

trotzdem alles gute für deinen großvater!

Antwort
von J0genist, 20

Ich bin ganz ehrlich ich kenne mich auf diesem Gebiet überhaupt nicht aus, aber da sich ja sonst niemand meldet... :D

Ich würde rein aus gesundem Menschenverstand schonmal sagen, dass der Vermieter nicht dass Klo renovieren lassen kann ohne dem Mieter eine andere Möglichkeit aufs Klo zu gehen zu organisieren. :D

Aber wie gesagt ich kenne mich nicht aus vllt. wendest du dich doch mal an einen Fachmann, wenn hier nichts sinnvolles mehr kommt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community