Frage von Nutzer1414, 43

Mieterrecht, Auszug mit sofortiger Wirkung?

Hallo. Wir haben eine Frage: Wir wohnen seit 01.07.2015 in einer Wohnung. Im Mietvertrag steht: Kündigung zur gesetzlichen 3 Monatsfrist. Jetzt haben wir aber ein dringendes problem, Wir werden bedroht und die polizei sowie gericht weiss bescheid und gegen den bedroher steht eine Einstwillige Verfügung. Das Jobcenter zahlt uns die Monatsmiete. Wir haben schon mit dem Jobcenter gesprochen und der Auszug ist genehmigt. Da wir aber sofort rausmüssen (nicht nur wegen bedrohung) sondern auch weil Jede menge mängel in der wohnung sind (Durchzug im Fenster, Schimmel im Bad, an der Badewanne). Unser Vermieter hat gesagt er möchte eine Abstandszahlung und da wir die uns nicht leisten können geht das nicht. Wir haben zwar einen geringfügigen Nebenjob auf 400,00 Euro basis im Einzelhandel jedoch gibt es den Lohn immer erst im Folgemonat zum Ende. FRAGE: Wie sieht es aus mit dem sofortigen auszug? Dürfen wir das oder MÜSSEN wir 3 Monate drin bleiben? Mit dem Vermieter haben wir sowieso nicht so super zu sprechen. Bitte um Antworten

Antwort
von Nine91, 30

Geht zum Gericht und holt euch dort einen Schein für einen anwalt. Das kostet euch dann nur 15€! Der kann euch sicherlich helfen schnell dort raus zu kommen.

Antwort
von anitari, 15

Die selbe Frage gab es heute schon mal.

Auszug ist sofort möglich.

Ordentlich Kündigung des Mietvertrages im Moment zum 31.05.2016.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten