Frage von nerrimee, 141

Mieterhöhung bei erhöhter Anzahl an Personen?

Ich bin Vermieter und kenne mich leider nicht mit dem Jobcenter und deren Rechte aus. Es handelt sich dabei um eine große Wohnung ,wobei sich die Anzahl der Mieter von 5 Personen (stand 2012 ) zu 9 Personen (stand jetzt) verändert hat. Die Tochter der Familie ist mit ihren 3 Kindern dazu gezogen. Jetzt wurde die Mieterhöhung (erstellt nach den Richtlinien des Jobcenters und vorab am Telefon mit dem Jobcenter besprochen) abgelehnt. Weiß jemand genau warum dies nun doch abgelehnt wurde? Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 76

Es kommt darauf an um wie viel du die Miete angehoben hast,wie groß die Wohnung ist,in welcher Stadt diese ist !

Denn es gibt in jeder Stadt / Gemeinde andere Richtlinien für die Angemessenheit der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und diese sollte im Normalfall eingehalten werden.

Du kannst im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " einmal nachsehen oder du gibst mal ein ,, angemessene KDU " und dazu den Namen der Stadt.

Dann solltest du evtl.etwas finden und das könnte deine Frage nach der Ablehnung schon beantworten.

Aber noch ein Hinweis,so eine Mieterhöhung muss ja immer schriftlich nachgewiesen werden und auch eine Übernahme oder Ablehnung hat dann schriftlich zu erfolgen,denn nur gegen einen schriftlichen Bescheid kann man auch einen fristgerechten Widerspruch einlegen,deshalb sollten sie das ganze noch mal schriftlich machen oder auf einen schriftlichen Bescheid bestehen.

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 79

Jetzt wurde die Mieterhöhung (erstellt nach den Richtlinien des
Jobcenters und vorab am Telefon mit dem Jobcenter besprochen) abgelehnt. Weiß jemand genau warum dies nun doch abgelehnt wurde?

Mieterhöhung?

Du kannst nicht einfach die Miete erhöhen weil 4 Personen dazu gezogen sind.

Bestenfalls kannst Du nach der nächsten Abrechnung die Betriebskosten erhöhen.

Weiß das JC überhaupt von den 4 Personen?

Kommentar von nerrimee ,

Danke für die Antwort. Ja, das JC weiß das sich die Personenanzahl um 4 Personen gestiegen ist.

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 67

Ich weiß nicht, was Du mit dem Jobcenter besprochen hast und wie es generell mit den Nebenkosten geregelt ist.

Was an Angaben hier noch sinnvoll wäre, um gute Antworten zu bekommen:

1. Wie groß ist die Wohnung?

2. Wann hat sich die Belegung verändert?

3. Wie ist die Aufteilung der Betriebskosten in dem Haus geregelt, bzw. welche Arten von Betriebskosten werden nach Anzahl der Bewohner umgelegt? Wurde das in bisherigen Betriebskostenabrechnungen schon berücksichtigt?

4. Natürlich wäre auch interessant, was mit dem Jobcenter besprochen wurde.

Eine Erhöhung der Miete ist nur nach den allgemein dafür gültigen Gesetzen möglich. Eine reguläre Mieterhöhung hat gewisse Obergrenzen (15 % oder 20 % maximal innerhalb von 3 Jahren) und die Miete insgesamt darf maximal um 10 % höher sein, als das Mietniveau vergleichbarer Wohnungen in der Region. Wurde das eingehalten?

Antwort
von Gerneso, 65

Die Kaltmiete verändert sich nicht mit der Anzahl der Bewohner - nur die Nebenkosten.

Wobei ich bei 9 Personen (also quasi 2 Familien, wenn die Tochter mit drei eigenen Kindern dazu gezogen ist) schon als Vermieter diesem Zuzug nicht zugestimmt hätte. Das wäre aus meiner Sicht eine Überbelegung gewesen.

Oder ist die Wohnung tatsächlich so gross, dass ausreichend Schlafzimmer vorhanden sind????

 

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 34

Es ist mir neu, dass Vermieter die Miethöhe  nach Personenanzahl festlegen können. Da gibt es wohl deinerseits ein Missverständnis. Du gehst davon aus, dass das JC die angemessene Miethöhe nach Personenzahl der BG festlegt. Das heißt aber nicht, dass du prompt diese Miethöhe fordern darfst. Das ist ein Trugschluss. Demzufolge hat das JC richtig entschieden. Was sich logischerweise erhöht, sind die Betriebskosten (verbrauchsabhängige).

Antwort
von schleudermaxe, 53

Die Miete wird doch fällig nach Mietvertrag und nur weil Nachwuchs kommt kann es doch keine Erhöhung geben. Diese Vorgaben sehen die herrschenden  noch nicht. Im Umkehrschluß wird gesenkt, wenn einer auszieht?

Antwort
von TrudiMeier, 53

Du kannst die Nebenkosten erhöhen, nicht aber die Kaltmiete. Auch wenn jetzt weitere Personen zugezogen sind - die Wohnung wird dadurch nicht größer. 

Antwort
von suziesext07, 63

es gibt sog. Mietobergrenezen, die von den Gemeinden regional unterschiedlich festgelegt werden, als die Kaltmiete auf die Quadratmeterzahl des genutzten Wohnraums bezogen. Dann kommt hinzu, wieviel Personen die Bedarfsgemeinschaft umfasst.

googel mit dem Suchbegriff "Mietobergrenzen" plus Deine Stadt.

Beispiel Stuttgart:

Haushaltsgröße
Mietobergrenze (Kaltmiete)
1 Person
436,50 €
2 Personen
546,00 €
3 Personen
645,00 €
4 Personen
774,00 €
5 Personen
903,00 €
jede weitere Person
+133,50 €

In Berlin etwa sind die Obergrenzen erheblich niedriger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community