Frage von resend, 31

Mieterhöhung bei Ausbau weiterer Wohnungen?

Hallo,

wenn dem Vermieter das ganze Haus mit 6 Wohnungen gehört und dieser unter dem Dach noch 2 weitere neue Wohnungen ausbaut, darf dieser dann die 11% der Kosten für Umbaumaßnahmen auf die aktuell vorhandenen 6 Mieter verteilen?

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 7

Angenommen, das derzeit vorhandene Dach ist nicht gedämmt und die oberste Geschoßdecke ebenso wenig. Dann wäre der Ausbau mit der dann eingebauten Dachisolierung tatsächlich auch für Euch eine Modernisierung. Natürlich würdet ihr dann nicht für die gesamten Umbaukosten heran gezogen, aber für den Teil, der die Verbesserung der Wärmedämmung betrifft schon.

Wird mit dieser Erweiterung auch noch eine neue Heizung fällig, weil die alte gar nicht die Leistung hat, um zwei weitere Wohnungen zu beheizen, dann ergibt sich auch hier eine Modernisierung. Aber wiederum nicht in vollem Umfang umlegbar.

Achtet also sehr darauf, was Euch der Vermieter vorlegen wird.

Antwort
von DerHans, 13

Durch die zusätzlichen beiden Wohnungen wird für die bisherigen Mieter der Komfort ja wohl nicht verbessert.

Das sind Herstellungskosten, die er selbst zu tragen hat. Die kann er in Zukunft abschreiben.

Antwort
von ThommyHilfiger, 18

Nein! Nur dann, wenn sich für die anderen Wohnungen eine Werterhöhung ergeben würde. Und das ist in diesem Fall wohl höchst unwahrscheinlich...

Antwort
von holgerholger, 1

Nein. Die Neuerstellung der Wohnungen ist ja keine Wohnwertverbesserung für die alten Wohnungen. Das sind herstellungskosten, die muss der Vermieter selber tragen - dafür bekommt er ja die Mieten für die beiden neuen Wohnungen.

Antwort
von tiniwuzz, 18

Nein, denn dadurch gibt es für euch keine Verbesserung...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community