Frage von Jakobsss, 45

Darf der Vermieter mich rauswerfen?

Hallo liebe User,
2010 nachdem mein opa gestorben ist bin ich zu meiner Oma gezogen es ist eine 3 Zimmer wohnung (Wohnbau Gesellschaft) ich habe denen das auch schriftlich damals mitgeteilt jedoch keinekeine Antwort erhalten. Leider habe ich dieses Schreiben nicht zur Hand. Ich habe mir wirklich nichts böses dabei gedacht ich wollte meine Oma trösten. Und nicht alleine lassen.

So jetzt wohne ja bereits bei ihr und bin verlobt. Ich habe heute die Gesellschaft angerufen und gefragt ob meine verlobte für paar Monate zu mir ziehenziehen darf wir haben ihr Zimmer schon eingerichtet. Weil damals in der Wohnung mein papa meine tante Opa und Oma gewohnt haben dachte ich mir das geht in Ordnung. Am Telefon haben die mir gesagt das ich nicht mal da gemeldet bin.
Zu meiner Frage : können die mich sofort raus werfen? Was habe ich für Rechte in so einem Fall

Antwort
von weelah, 24

Hallo,

raus werfen können die dich nicht so einfach.

Dann bist du halt der Wohlfühlbegleiter deiner Oma, die alleine nicht klar kommt. Ihr seid ja schließlich verwandt und deine Oma muss lediglich mitteilen, das du dort einziehst. Verweigern dürfen sie das wohl kaum, wenn der Wohnraum ausreichend ist.

Nahe Verwandte und Verlobte dürfen im Grunde immer einziehen.

Deine Oma muss das nur mitteilen!

Wenn die Nebenkosten eh über die Quadratmeter abgerechnet werden, können die euch nichts. Zudem müßte auch erst eine Abmahnung erfolgen. Wird aber nicht greifen, weil du ja deine liebe Omi betreut hast.

Um Erlaubnis fragen muss sie nicht. Wenn sie nächste Woche die Liebe ihres Lebens findet, kann der ja auch einziehen.

Es sei denn sie hat einen Untermieter.

Deine Verlobte "besucht" deine Oma halt, denn Besucher darf man haben

und die dürfen auch mal eine Weile bleiben.

Bist du in der Wohnung beim Einwohnermeldeamt gemeldet?

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten