Frage von Scoomer, 86

Miete wird immer bezahlt, Vermieter will aber den Bewohner rausschmeissen?

Darf ein Vermieter einen Mieter von einer Wohnung rausschmeißen obwohl er dann immer die Miete KOMPLETT bezahlt? Kann man das einfach so machen? Nur als Beispiel ich möchte das wissen.

Antwort
von Zakalwe, 40

Einfach so nicht, dazu bedarf es schon einer anerkannten Begründung. Es sei denn, es sind nur zwei Wohnungen im Haus, von denen eine vom Vermieter bewohnt wird. Dann benötigt er keine Begründung.

Antwort
von xFragezeichen, 41

Nein! Er muss einen triftigen Grund vorweisen. Eigennutzung wäre so ein Grund.

Antwort
von Ilyana, 44

Nicht ohne trifftigen Grund...Kündigungsfrist von 3 Monaten muss so oder so eingehalten werden. Vielleicht gibt es da Ausnahmen, das weiss ich nicht. Normalerweise beträgt die Kündigungsfrist aber 3 Monate, um Mieter und Vermieter die Gelegenheit zu geben nach neuer Wohnung bzw. Nachmieter zu suchen

Antwort
von hellesana, 63

Dazu müsste man eine passende Begründung hören. Eigenbedarf wäre denkbar, muss aber auch nachgewiesen werden. Ansonsten ist es nämlich nicht so leicht Leute vor die Tür zu setzen.

Antwort
von anitari, 20

Miete laufend unpünktlich gezahlt, den Hausfrieden gestört, unerlaubt die komplette Wohnung untervermietet oder Eigenbedarf wären noch ein paar Beispiele die den Vermieter zur Kündigung berechtigen.

Ganz einfach hat es ein Vermieter der mit dem Mieter im selben Haus wohnt welches nur 2 Wohnungen hat. Da braucht er keinen Grund um ihm zu kündigen.

Noch einfacher bei Vermietung eines möblierten Zimmers innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung an nur eine Person.

Antwort
von ChristianLE, 24

Die Kündigungsmöglichkeiten eines Vermieters sind im § 573 und im § 573a BGB benannt.

Andere Möglichkeiten gibt es für den Vermieter nicht.

Antwort
von schelm1, 17

Es gibt eine Vielzahl anderer Gründe für eine frsitlose Kündigung, auch wenn die Miete immer pünktlich gezahlt wird.

Der Vermieter muß seine Kündigung aber entsprechend begründen.

Antwort
von sonnymurmel, 33

...einfach so -

kann und wird ein Vermieter einen Mieter nicht aus der Wohnung schmeißen.

Was hat der Vermieter für eine Begründung?

Kommentar von Scoomer ,

Unten steht halt dass ich es als Beispiel wissen möchte :)

Kommentar von sonnymurmel ,

Ah..ok ;-)

Antwort
von Joergi666, 34

musst du genauer begründen- aus deiner Formulierung könnte man vermuten, dass es Mietrückstände gab- da ist eine Kündigung unter bestimmten Voraussetzungen recht schnell möglich.

Antwort
von October2011, 34

Kommt darauf an.

Das ginge, wenn der Vermieter Eigenbedarf anmeldet.

Oder wenn die Mieter sich nicht an gültige Vertragsklauseln halten und schon mehrfach abgemahnt wurden.

Oder wenn das Vertrauensverhältnis nachhaltig gestört ist, z.B. der Mieter den Vermieter oder dessen Familie massiv bedroht und der Vermieter das beweisen kann.

October

Antwort
von Seeteufel, 21

Das hier könnte dir schon weiterhelfen: http://www.immonet.de/umzug/wissenswertes-rechtliches-mietvertrag-kuendigung-ver...

Sonst such mal bei Onkel Google nach: wann darf derf Vermieter kündigen

Antwort
von MichaelP08, 46

einfach so kann es das nicht. Er muss dafür gewisse Gründe liefern wie z.b. eigenbedarf.

Warum man rausgeschmissen wird dürfte ja auch in der Kündigung stehen ;)

Antwort
von ProLive, 10

Geht eh fast nicht der Mieter hatt immer mehr recht

Antwort
von FGO65, 30

Miete zahlen ist das eine, sich an Hausordnung, Mietvertrag, etc. zu halten, das andere.

Wie lautet die Begründung zum Rauswurf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten