Miete kürzen weil Vermieter nicht konrekt was gegen Mietmangel unternimmt, aber um wieviel Prozent?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kenne dein Problem auch wir hatten so einen Nachbarn über uns also wir haben auch nachts das Ordnungsamt angerufen und die sind gekommen je öfter die kommen müssen um so grössere eure Chance auf Mietminderung denn die wird dann prozentual höher kann aber nur Mieterbund oder Anwalt ausrechnen bei uns war das der Anwalt und 30%glaub mal wie schnell der Nachbar danach eine Abmahnung hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 17:38

Bei euch ist nachts das Ordnungsamt gekommen? Woow XD
Hier kann man die Nachts/ früh morgens nicht mal anrufen -.-
Bei uns kommen die wohl nur tatsüber, aber da ist der Nachbar aber nicht da und macht demensprechend auch nichts wofür man ihm was kann... -.-

0
Kommentar von JebJeb61
15.01.2016, 17:43

ja bei uns rufst du nachts das Ordnungsamt an die kommen in deine Wohnung und hören sich den Lärm an

0
Kommentar von JebJeb61
15.01.2016, 19:23

ja ein Versuch ist das wert wünsche Dir viel Glück kann gut nach fühlen wie es dir geht

0

Du kannst zwar selber versuchen die Miete zu kürzen, aber wundere dich nicht das der Schuss nach hinten los geht. Du mußt dich bei solchen Vorhaben an Regeln und Formulierungen halten, die wichtig und entscheidend sind.

Schaue mal beim Mieterschutzbund vorbei. Die wissen was und wie zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 17:05

Der Mieterschutzbund ist schon informiert, aber der Termin ist erst Anfang nächsten Monats. Ich will und muss mich aber jetzt wieder beschweren, weil es zurzeit wieder ganz schlimm ist und seid meiner letzten Beschwerde wieder ein Monat um ist, und jetzt auch mit einer Kürzung für Februar drohen! Ich habe meinen Vermieter bereits im Dezember auf eine baldige rzung hingewiesen wenn er nichts tut; das hat ihn nicht gejuckt...

Und die Formulierung wird kein Problem sein ;)

0

http://www.mietminderung.org/mietminderung-bei-laerm-durch-nachbarn/

Du hast kein Lärmprotokoll geführt
Ob "Habe ihm das 4x telef. (am Anfang) und 3x schrift. per Mail (1x am Anfang/ 2x zuletzt) mitgeteilt" reicht, wage ich zu bezweifeln. Die Telefonate haben nie stattgefunden und ob die Mails angekommen sind, ist auch unsicher.
Die Kommunikation sollte per Einwurfeinschreiben laufen.

Für den Rest brauchst Du einen Anwalt.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 16:57

Doch, ich habe ein Lärmprotokoll geführt nur nicht ab der ersten Störung. Erst habe ich das sporadisch geführt, und erst in den letzten 3 Monaten genrell. Ich habe daher eines, nur nicht über den kompletten Zeitraum lückenlos.

Und das hat der Vermieter auch bekommen, denn quasi ein Nachweis dafür ist, das dieser alle meine Nachbarn daraufhin angerufen hat; die können das also bezeugen. Und ein Teil der eMails/ Lärmprotokoll hat auch die Hausverwaltung als Kopie bekommen.

Hätte ich gewusst, das auch einer sehr guten schon freundschaftlichen Beziehung zu meinem Vermieter sowas wird, hätte ich von Anfang alles knallhart durchgezogen... -.-

0

Nun, wer weiß was rechtlich gesehen am besten wäre?

Anwalt oder Mieterbund, aber es sind Einzelfallentscheidungen.

Eine ungerechtfertigte Mietminderung kann eine Kündigung bedeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 18:44

Ja, aber ich kürze nicht ungerechtfertigt, sondern gerechtfertigt!!! Ich kürze, weil hier mietmängel bestehen in Form von Lärmbelästigung, dem dem Vermieter bekannt, sogar persönlich bekannt sind, und er sich weigert was zu tun!

0

Die wirksamste Mietkürzung ist deine Kündigung, nämlich 100 %.

Jede kleinere Mietkürzung kann zur Kündigung durch den Vermieter führen, wenn der die Kürzung nicht akzeptiert oder den Störer nicht zur Räson bringen will. Verklage den Störer auf Unterlassung und lege dem Gericht deine Lärmprotokolle vor, benenne glaubhafte Zeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 17:35

Das ich in ein paar Monaten umziehen werde ist für den Vermieter ein Grund auf meine Beschwerden nicht einzugehen; hat er selbst gesagt! Juckt ihn nicht. Aber die paar Monate die ich hier noch wohne will und muss ich ja schlafen können, da habe ich ein Recht drauf! XD

Soweit ich weiß darf ein Vermieter einem bei einer Mietkürzung nicht kündigen, wenn diese rechtens ist! Tut er es doch, hat man was weiteres gegen ihn in der Hand, da es eine widerrechtliche Kündigung wäre (nennt man das so?).
Erst wenn man durch Kürzungen 2 volle Mieten (oder 1 Miete und 1 Cent; weiß nicht genau welche Info stimmt) im Rückstand ist, dann darf der das; und mit 20% Mietkürzung dauert es bis 1-2 Mieten erreicht sind, wahrscheinlich bin ich dann schon ausgezogen XD

Und die Kürzung "nicht akzepieteren" bzw nicht gegen Mieter vorgehen wollen ist kein Grund das meine Kürzung nicht rechtes ist! Er hat Pflichten die er erfüllen muss! Und wenn es Mieter gibt, die sich nicht an ihre mieterlichen Pflichten halten und andere belästigen, dann muss der Vermieter dagegen vorgeben!

Und diese Ruhestörung ist Tatsache, auch wenn ich kaum Zeugen habe. Aber zur Not kann man den Vermieter "in den Zeugenstand rufen", da er selbt gesagt hat das er weiß wie laut der Typ ist, und das auch ein Grund für seinen Auszug war, und ein Grund ist nicht wieder in seine alte Wohnung zurückzuziehen (obwohl er wollte). Das hat er nicht nur mir, sondern auch einer anderen Mieterin gesagt und da er gesprächig ist/war, bestimmt auch noch anderen...

Und, ich würde niemals umziehen nur weil ein Nachbar sich rechtlich unkorrekt verhält und andere terrorsiert! Das sehe ich garnicht ein, und gehe darum gegen solche Leute vor... ;)

0

für ruhestörungen sind eigentlich die gesetzeshüter in grün zuständig,nicht dein vermieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 16:59

Nein, die Polizei ist da nicht zuständig, sondern der Vermieter. Die Polizei kann, will und muss da leider nichts machen... -.-

Hab ich schon probiert; die sagen jedes Mal: "wenden Sie sich an ihren Vermieter!"

0

Warum verständigt ihr nicht die Polizei wegen Ruhestörung? Ist doch so simpel und wahrscheinlich recht wirkungsvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
15.01.2016, 17:00

Sollte man meinen, aber nein, die Polizei macht da nichts! Solange ich mein eigenes Wort in meiner Wohung verstehe juckt die das nicht, die sagen ich soll mich ans Ordnungsamt wenden (klar, Nachts, wo die nicht kommen!! XD) und an meinen Vermieter!

0
Kommentar von NomiiAnn
15.01.2016, 17:00

Dann solltest du bzw ihr mehr Druck machen. Wie of habt ihr es bei der Polizei probiert?

0

Was möchtest Du wissen?