Frage von erfter, 60

Miete im eigenen Haus zahlen?

Ich wohne mit meiner Lebenspartnerin im Haus ihres Vaters. Das Erdgeschoss - Ladenlokal - ist gewerblich vermietet.

  1. und 2. Etage werden vom Vater und uns privat genutzt.

Nun heißt es, für die privat genutzten Räume müsste beim Finanzamt eine "fiktive Miete" angesetzt werden.

Stimmt das so - im eigenen Haus? Da würden nämlich mindestens 200 Euro im Monat zusätzlich auf uns zukommen.

Antwort
von schelm1, 19

Sofern der Eigentümer gegenüber dem Finanzamt Zinsen und AfA auf das Gesamtobjekt bezogen geltend macht, muß auf der anderen Seite die Einnahme versteuert werden, dazu gehört für den privat geneutzten Bereich eben eine fiktive Miete, die nicht unter 50 % des ortsüblichen Mietniveaus liegen sollte.

Antwort
von hilflos99, 15

man kann beim Finanzamt nur was absetzen wenn man auch Einnahmen hat. Wenn man nichts absetzen will braucht´s keine Miete. Wenn die Meite notwendig ist kann sie nach der offiziellen Zahlung auch wieder bar zurückfließen

Antwort
von Zakalwe, 20

Nun heißt es

Wer sagt das? Wer möchte diese fiktive Miete haben und aus welchem Grund? Hat das was mit irgendwelchen Steuerabschreibungen zu tun? Du solltest schon mehr Infos geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community