"Miete" als Gast bei Vermieter. Muss ich auf etwas achten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du dürftest da keine Schwierigkeiten erwarten.

Dein Vermieter hingegen aber schon, wenn du es darauf anlegst. Denn wenn du annimmst, dann besteht da ein Mietverhältnis. Das kann der Vermieter aber nicht einfach so kündigen.

Dir kann übrigens egal sein, was der Vermieter mit der Miete macht. Du solltest die Zahlung aber auf jeden Fall auch als Miete deklarieren.

Solche Sachen sind rechtlich oftmals schwieriger als sie sich anhören, will man da alles rechtssicher machen. Die Frage ist eben immer, will jemand was draus machen.

Generell gilt: wo kein Kläger, da kein Richter. Aber auch: bei Geld hört die Freundschaft auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich natürlich beim Einwohnermeldeamt anmelden bzw. ummelden, ansonsten gibt es eigentlich nichts zu tun. Zwischen Vermieter und Mieter kann alles möglich vereinbart werden, solange die Vereinbarungen zugunsten des Mieters sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperSmashBro
15.04.2016, 11:05

Danke :) Ist es für mich zwingend notwendig mich umzumelden, wenn es ein sehr kurzer Zeitraum ist? 

0

freu dich über das angebot und denk daran, dich entsprechend umzumelden.  ob dein vermieter diese mieteinkünfte jetzt dem finanzamt meldet, ist nicht dein problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?