Frage von einstein1989, 46

Midlife crisis? Oder einfach unzufrieden?

Früher hatte ich viel Geld und hab meine Schule besucht und sah das Geld als ^^entschädigung^^ und hab keine Freunde gehabt was mich nicht gestört hatte denn das Geld hat getröstet. Aber jetzt hab ich keine Kohle hab zusätzlichen Stress und hab immer noch keine Freunde  manchmal kommt es mir so vor das die meisten Menschen über ihr Gehalt drüber hinwegschauen und die Freundschaft in den Mittelpunkt stellen und ihre Sorgen damit vergessen  sehe ich das richtig ?  Ich stehe da und hab garnichts und ich denke mir wenn ein Außenstehender mich sieht würde er garnichts mit mir anfangen wollen denn ich hab kein Geld ( wenig ) ist geizig und hat noch nie Freunde gehabt der ist doch doof. Sehe ich das richtig ?

Antwort
von Prinzessle, 18

Herr Einstein werden sie zu Rolling Stones 

Was ich damit sagen will, dass Du etwas ins Rollen bringen solltest.... das geht auch ohne viel Geld.

Gehe Deinen Interessen nach in Form von einem Verein oder belege einen Kurs, dort triffst Du auf andere Menschen, die die gleichen Interessen wie Du haben...

Man tauscht sich aus, Fachsimpelt und ehe Du es merkst hast Du Leute gefunden, mit denen Du auch sonst einmal etwas unternehmen kannst....

Viel Glück auf dieser interessanten Reise, die man selbst unter die Füsse nehmen muss.

Antwort
von skyberlin, 25

Wesentlich klingt durch: ich habe früher keine Freunde gehabt und habe jetzt, ohne Kohle, auch keine Freunde. Ist das Dein Kernproblem?

Dann hol Dir professionlle Hilfe, Du bist intelligent genug, irgendeine der tausenden Beratungen oder Pschotherapien in Anspruch zu nehmen.

Es liegt nur an Dir, den ERSTEN Schritt zu machen.

Wenn Du irgendeine/n Vertrauten hast, sprich darüber und untenimm etwas!

Antwort
von Temas, 18

Unser Gehirn trickst uns meistens aus, und wir erinnern uns häufig nur noch an die schönen Dinge. Ich glaube bei dir driftet das ganze in eine falsche Richtung. Nicht nur, dass du unzufrieden mit deiner jetzigen Situation bist, sondern auch unter Minderwertigkeitsgefühlen leidest. Sonst würdest du keine Gedanken darüber machen, wie andere dich sehen könnten.

Nun, wie siehst du denn die Menschen in deinem Umfeld. Du hast ja nicht nichts. Du bist Maschinenbauer und machst nebenbei Abitur. Das ist schon mal mehr als der Durchschnitt erreicht. 

Freunde sind zwar wichtig, aber das heißt nicht, dass man nicht ohne glücklich sein kann, oder es zumindest versuchen kann.

Ich denke du machst dir zu viele Gedanken, ich weiß es ist nicht einfach abzuschalten, aber wie wäre es wenn du die Gegenwart genießt? 

Und wenn du das nächste mal jemanden brauchst, bei dem du dich auskotzen kannst, dann schreib mir. So musst du nicht immer eine neue Frage stellen.;)

Antwort
von pingu72, 11

Geld ist nicht alles und macht auch nicht glücklich. Echten Freunden ist es egal wieviel du hast. 

Antwort
von preguntaH, 10

Kohle ist nicht wichtig in einer Freundschaft.
Das ist das erste, was du lernen solltest.

Antwort
von softie1962, 20

Das du über deine Situation selbstkritisch nachdenkst zeigt mir eigentlich dass du nicht doof bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community