Frage von killeryve,

Midijob und noch einen Minijob, geht das denn überhaupt???

Hallo!

Ich arbeite zur Zeit in einem Midijob (400-800 Euro), verdiene 420 Euro Brutto= 370 Euro Netto. Ich bin voll Versichert und zahle Steuern! Nun möchte ich aber noch einen Minijon ( 400 Euro Basis ) annehmen! Darf ich das denn überhaupt? Muss ich da etwas beachten und wie verhält sich das dann mit den Abgaben?

Mir ist bekannt das ich mit meinem ersten Job in der Gleitzone bin und bis 800 Euro verdienen darf! Ich würde gerne wissen, ob der zweite 400 Eurojob dann auch Abgabepflichtig ist oder nicht! Ich meine, das alles was über 800 Euro ist, nochmal versteuert wird! Aber wie wird das gerechnet? Muss ich da dann den Brutto oder den Nettolohn rechnen? Also: 420 +400=820 Euro Brutto oder 370+400= 770 Netto ???

Oder habe ich da einen kompletten Denkfehler? Leider kann mir mein Chef das auch nicht wirklich beantworten!

Danke schonmal!!!

Hilfreichste Antwort von JoWaKu,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es geht. Zu einem sozialbersicherungspflichtigen Job kann noch ein Minijob hinzu.

Beim Vertrag darauf achten, dass der Arbeitgeber die pauschale Steuer zahlt!

Gute Infos aus erstet Hand: Homepage und Telefonhotline der www.minijobzentrale.de

Antwort von phlox1979,

Das geht. Hab ich auch erst letztens gemacht. Du kannst einen zusätzlichen Minijob machen, was du da verdienst, ist brutto = netto. Der Lohn aus dem Minijob wird nicht zum Midi dazugerechnet. Erst, wenn du einen dritten Job machst, würde der dann auf LSK 6 laufen, sich also nciht mehr lohnen. Du brauchst auch keine Lohnsteuerkarte für den Minijob, nur den Sozialversicherungsausweis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community