Midijob + Teilzeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Pflicht ist es, alles zu tun, um die Hilfedürftigkeit hearbzusetzen bzw. zu beenden; dazu gehört auch, daß man in seiner jetzigen Tätigkeit eine Stundenaufstockung versucht oder zu einer Tätigkeit mit mehr Stunden wechselt, als man im Moment arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saarkaki
19.02.2016, 10:58

Würde jede Stundenaufstockung nehmen dort, aber leider momentan nicht möglich.

Es ist ja nicht so, dass ich die Hilfebedürftigkeit nicht beenden möchte. Wenn ich jetzt zusätzlich eine Teilzeitstelle annehmen würde, wäre die Bedürftigkeit ja schon sehr viel weniger. Wenn es gut läuft sogar gar nicht mehr vorhanden. Aber meine Frage ist ja, ob ich 2 sozialversicherungspflichtige Arbeitstellen haben darf

0

Dann versuch einen Minijob mit 450 € zu bekommen !

Dann kommen beim Mindestlohn ja zu deinen bisherigen Stunden dann min. noch mal 52 Stunden dazu,wenn du dann in deinem bisherigen Job auch schon um die 100 Stunden arbeitest,dann sollte das vorerst ausreichen.

Was verdienst du denn Brutto und Netto,wie lange arbeitest du und was bekommst du bisher an Leistungen gezahlt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn in deinem Vertrag mit dem Minijob keine Regelung ist, dass du keinen anderen Job annehmen darfst, dann darfst du das. Du solltest aber noch einmal deinen Chef fragen.

Mir wurde in meinem FSJ im Büro ( Vollzeit ) z.B. von Anfang an gesagt, wenn ich noch einen Aushilfsjob nebenbei machen möchte, darf ich das gerne tun.

Also dem Gesetzgeber ist das eigentlich egal, wie viele Jobs du hast. Aber manchen Chefs ist das eben nicht egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saarkaki
19.02.2016, 10:26

Das Problem ist ja, dass es ja ein Midijob und kein Minijob ist. der ist ja schon sozialversicherungspflichtig.

0