Microsoft Office Installation vermeiden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin.

Ich vermute Dein Problem begründet sich in einer App, die bei Windows 10 Standardmäßig ab Werk mit installiert wird und sich auch nicht so ohne weiteres aus Windows 10 entfernen lässt: "Get Office" bzw. "Office holen". Schau mal in Dein Startmenü > Alle Apps, ob diese drin ist.

Wenn ja, fängt sie Öffnungsversuche Office-kompatibler Dateiformate ab und versucht dem Anwenden Office aufzuzwingen. Um das abzustellen, muss die App weg. Nur geht das nicht auf dem normalen Weg. Rechtsklick > Deinstallieren wird bei dieser App nicht angeboten und in Systemsteuerung > Programme und Features taucht sie nicht auf.

Um sie los zu werden, gehe wie folgt vor:

Start > Alle Apps > Windows PowerShell > Windows PowerShell ISE > Rechtsklick > Mehr > Als Administrator ausführen.

Wenn die PowerShell gestartet ist, gibt am angezeigten Prompt, in der Regel "PS C:\\Windows\\System32>" folgende Befehlszeile ein:


Get-AppxPackage *officehub* | Remove-AppxPackage

Du kannst die Befehlszeile einfach markieren, mit [Strg]+[Einf] kopieren und mit [Shift]+[Einf] in der Powershell einfügen.

Dann drücke Enter. Windows rödelt einen Moment. Anschließend gibt in der PowerShell am Prompt "Exit", ohne "" gefolgt von Enter ein und starte danach den Rechner neu.

Nach dem Neustart verknüpfe OpenOffice erneut mit allen relevanten Dateitypen. Danach sollte das direkte Öffnen dieser Dateien per Doppelklick im richtigen Programm kein Problem mehr sein.

ASRvw de André


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?