Frage von notrealshady, 111

Mich würde interessieren ,ob euch Musik auch durch eine schwere phase eures geholfen hat?

Als ich von der 6. Klasse auf der Realschule in die 7. Klasse auf der Hauptschule gewechselt bin war es nicht gerade einfach für mich- ich wurde gemobbt und hatte kaum Freunde. Zu der Zeit fühlte ich mich ziemlich schlecht und ich hatte nie lust auf Schule ( hab oft gesagt mir geht es nicht gut,so das ich zuhause bleiben durfte) Man könnte fast schon sagen ich hatte angst in die Schule zu gehen - aufjedenfall habe ich dann irgendwann die Band Rise Against gefunden und auch wenn mein Englisch ziemlich schlecht zu der Zeit war gab die Musik mir irgendwie Hoffnung und ich sage mal mehr Mut zu Leben. Ich kann das nicht beschreiben, deren Musik hat mir einfach einen Freund gegeben, welcher mir durch diese Phase meines Lebens geholfen hat. Habt ihr sowas auch schon einmal erlebt oder könnt ihr das verstehen ? :)

Antwort
von Marian1999, 57

Ja, ich kann dich gut verstehen. Mir persönlich hat Musik schon oft in schwierigen Situationen geholfen und sie hilft mir immer noch sehr oft.  Es stimmt schon was du sagst,  oft ist Musik wirklich wie ein guter Freund der einen begleitet und hilft. LG Marian

Expertenantwort
von TimeosciIlator, Community-Experte für Musik, 19


Ja das ist natürlich nachvollziehbar. Denn Musik lieben wir so gut wie alle - und jeder kennt Interpreten/Songs, die einem etwas Positives mitteilen oder geben.

In meiner Identitätskrise wollte ich beispielsweise nichts mehr von den Frauenzimmern wissen. Schlechte Erfahrungen nahmen überhand. Also schwor ich mir keine mehr kennenlernen zu wollen. Zumindest keine stolze und arrogante Deutsche^^. War dann ein Workaholic geworden. Arbeitete täglich von morgens 8 Uhr - bis abends um 8 Uhr und ging in meinem Beruf auf, der mir logischerweise sehr großen Spaß machte.

Die Gehirnwäsche erfolgte dann von NEIL YOUNG. Sein Song "A Man Needs A Maid" (= Ein Mann braucht eine Frau)  frass sich so sehr in mein Bewusstsein, dass ich mir dann doch irgendwann sagte: "Also wenn jemand wie NEIL YOUNG daherkommt und sowas im Titel behauptet, muss da doch irgendwas dran sein!" :)

Immerhin konnte ich irgendwann einsehen, dass ich alles viel zu sehr aus einer engstirnigen Perspektive betrachtet habe. Es gibt halt die unterschiedlichsten Menschen. Jeder ist anders. Mein Vorurteil gegenüber Frauen habe ich völlig abbauen können. Und das verdanke ich nicht zuletzt NEIL YOUNG und diesem tollen Song !

NEIL YOUNG - "A Man Needs A Maid"

Antwort
von XHeadshotX, 56

Ja durchaus. Ich mag Johnny Cash, vieles von Metallica, Cat Stevens, Soja die so Reggaestyle spielen und jetzt habe Five Finger Death Punch für mich entdeckt. Prison Blues findet sich ebenfalls öfter in meinem CD-Player.

Antwort
von Larimera, 42

Ja, das kenne ich.... Und ich kann dich auch gut verstehen. Ich hab ein Lied, dass mich über mehrere Jahre hinweg in einer schweren und auch traurigen Zeit begleitet hat. Und auch heute noch, Jahre später, muss ich die Tränen wegblinzeln, wenn ich dieses Lied höre.

Kommentar von notrealshady ,

Dürfte ich fragen welches lied ? :p

Kommentar von Larimera ,

Ja klar.... Dieses Hier.

https://www.google.de/search?q=unheilig+an+deiner+seite&ie=UTF-8&oe=UTF-...

Unheilig -- an deiner Seite

Ich hatte zu meiner Oma immer ein sehr gutes und inniges Verhältnis. Als es ihr immer schlechter ging und sie ein Pflegefall wurde, habe ich sie über 3 Jahre lang gepflegt. Als sie dann im Sterben lag, war ich Tag und nacht an ihrer Seite. Dieses Lied hat mit über die Jahre hinweg Mut, Kraft und Zuversicht gegeben.  

Kommentar von notrealshady ,

In der Situation kann ich durchaus verstehen das dich dieser Song dich berührt!

Antwort
von JanfoxDE, 10

Hmm, ich kann mir vorstellen, das Musik helfen kann gegen Mobbing. Aber es könnte auch mobben helfen, beispielsweise wenn ein Typ K-POP hört und deswegen Leute ihn noch mehr auslachen/ärgern. 

Ich persönlich benutze Musik beim Zeichnen.

Antwort
von chanfan, 51

Mit Musik bekomme ich den Kopf frei. Egal ob mich jemand genervt hat oder es einfach mal wieder nicht so gut lief wie es hätte sein sollen.

Ein Leben ohne Musik ist wie eine Zitrone ohne den sauren Geschmack. :)

Antwort
von Reznow321, 23

Ich denke nahezu jeder kann das verstehen!
Wenn ich frustriert bin, höre ich laut Musik und wenn ich traurig bin, setze ich mich auch selbst ans Klavier und bin dann motiviert wie nie, um ein trauriges Lied zu spielen.
Fragst du nur aus Interesse oder gibt es noch andere Gründe für deine Frage?

Kommentar von notrealshady ,

Nein, nur aus interesse ^^ 

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 18

Ja, das kann ich nachempfinden. Kann dich voll verstehen :)

Mir hat, als mein Opa gestorben ist, auch die Musik sehr geholfen. In der Zeit habe ich sehr viel von Hanne Haller gehört.. die weisen Texte & die warme Stimme taten mir da echt gut.

Als ich mich 2011 von meiner Freundin trennte was mir damals auch naheging vor allem wg. der Art und Weise wieso die Beziehung zuende ging, habe ich sehr viel Kraft durch die Songs von Udo Jürgens und BAP schöpfen können!

Antwort
von socialteenbxtch, 32

Hab das auch damals mit vielen unbekannten Bands gehabt. Falls du Lust hast, kannst du dir ja mal The Neighbourhood oder The 1975 anhören:)

Antwort
von schnuffpuff18, 32

Ja bei mir war/ist es auch so :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten