Mich überkommen in immer kürzeren Abständen Phasen, in denen ich mich schlecht fühle und traurig bin, in denen es meiner Seele nicht gut geht. Ursachen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

MaraMiez hat da völlig recht, das sind Zustände die einer komplexen Analyse bedürfen.
Zum Psychater zu gehen ist nichts peinliches, das tust weil du ein Laster mit dir trägst, und nicht weil du Verrückt bist. Das ist mittlerweile zu etwas normalem geworden, weil einfach etwas im Ungleichgewicht ist was sich deinem Bewusstsein entzieht.

Lass dich hier nicht von Hobbypsychologen und Möchtegernseelsorgern beraten, die meisten haben nichtmal was von Leuten wie Freud gehört und maßen sich eine Menschenkenntnis an, geh bitte zum Profi.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmungsschwankungen. Im schlimmsten Falle Depressionen, da kann das auch vorkommen. In der Pubertät sind Stimmungsschwankungen aber normal, falls du in der Pubertät bist.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnte dir ein Psychologe sagen. Der kann auch gleich dabei helfen, dass das nicht mehr oder deutlich seltener passiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression, Sorgen, Lebenswandel, zuwenig Bewegung, zuviel Social Media (im Ernst!).

Am allerbesten mit einem Arzt oder Therapeuten besprechen, ggf, der Telefonseelsorge 0800 111 0 111

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nichts vorgefallen ist, dann könnten das erste Anzeichen einer Depression sein. 
Ab zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung