Frage von mrsfantasy321, 18

Mich kriegt nichts wach?

Hallo, ich hab ein Problem. Mich kriegt nichts wach weder mein Wecker noch meine Familie. Obwohl ich meinen Wecker für Ca 1 Stunde lang gestellt hab und meine Familie mich dann auch Stunden lang versucht zu wecken, bekomm ich nix mit. Mir wird ja auch gesagt das ich im Schlaf mit Ihnen rede, meine Augen auf mache, mich bewege oder meine Wecker aus mache. Da ist es egal ob ich früh oder spät schlafen gehe. Wenn ich bei Freunden schlafe ist das ganz anders, da kann ich Problem los aufstehen. Meine beste Freundin hat mich sogar mal mit Wasser voll gesprüht und nicht mal das hat geholfen.

Kann mir jemand helfen? Danke im Voraus

Antwort
von LiselotteHerz, 14

Wenn Du bei anderen aufwachst, hast Du auch keine Schlafstörungen, denen man im Schlaflabor nachgehen sollte.

Du musst Dir selbst sagen: Ich will und muss aufstehen! Wahrscheinlich musst Du morgens zur Schule und hast halt keine Lust, normal. Aber das musst Du Dir abends selbst suggerieren "Ich stehe auf, wenn der Wecker läutet" lg Lilo


Kommentar von mrsfantasy321 ,

Mach ich ja und ich will sogar in die Schule aber es funktioniert nicht solange ich nicht aufstehe.

Antwort
von Socat5, 14

Du hast eben diese Sicherheit, dass man dich schon weckt, und zwar so lange bis du aufstehst, damit du nicht zu spät kommst. Du bist in diesem Fall nicht für dich selbst verantwortlich und das ist das Problem. Da kannst du dir nur selber helfen, musst dir vornehmen, den Wecker zu hören bzw. hören zu wollen und eben zu spät kommen wenn du's nicht hinkriegst, dann wird sich das schon ändern. Natürlich müsste auch deine Familie mitmachen, aber welche Mutter macht das schon? Also steh auf, bevor sie dich wecken.

Kommentar von mrsfantasy321 ,

Ich nehm es mir ja vor aber es klappt nicht, sonst würde ich nicht fragen. Mein Wecker klingelt vor allen andere Wecker.

Kommentar von Socat5 ,

Ja, weil du weißt, dass es nicht zwingend notwendig ist, ihn zu hören, du wirst ja dann von deiner Familie geweckt und das müsste wegfallen. Glaub mir, wenn du ein paar mal zu spät gekommen bist und Ärger deswegen hattest, wirst du deinen Wecker hören.

Kommentar von Bambi201264 ,

Ein aggresiv lauter Wecker mit einem abartigen Weckton hilft eventuell auch.

Früher, als ich noch einen Radiowecker hatte, bin ich auch kaum jemals aus dem Bett gekommen. Die Musik und die Moderation baut man irgendwie in seinen Halbschlaf ein... :)

Kommentar von mrsfantasy321 ,

Ich kam ja schon zu spät und hab Ärger bekommen und ich hatte auch eine Zeit wo ich gesagt habe das sie mich nicht wecken sollen aber das hilft alles nicht. Mein Wecker hört man durch die ganze Wohnung, trotzdem stehe ich nicht davon auf.

Antwort
von NewYorkerin87, 13

Nimmst du irgendwelche Schlafmittelchen?

Wie wärs, wenn du mal versuchst den Wecker weiter weg zu stellen bzw. deine Familie bittest, dich alle 10 Minuten wirklich zu wecken, bis du z.B. im Bad stehst?

Kommentar von mrsfantasy321 ,

Bringt nix weil ich ihn nicht höre, genau so wenig wie ich meine Familie höre 

Antwort
von Bambi201264, 10

Um Dir einen Rat zu erteilen, bräuchte man noch ein paar Infos:

Nimmst Du irgendwelche Medikamente? Hast Du chronische Krankheiten? Wie alt bist Du?

Kommentar von mrsfantasy321 ,

Medikamente nicht. 

Chronische Kopfschmerzen, also man weiß nicht woher die kommen. 

14, in 4 Monaten 15.

Kommentar von Bambi201264 ,

Hm. Das könnten alles Begleiterscheinungen der Pubertät sein und daher solltest Du das mit einem guten NEUROLOGEN (Nervenarzt) besprechen.

Hast Du das denn schon lange, also die chronischen Kopfschmerzen und die Schlafstörungen? Oder erst ein paar Monate (was meine Theorie erhärten würde)?

Kommentar von mrsfantasy321 ,

Die Kopfschmerzen hab ich solange ich denken kann und seit 2 Jahren hab ich Dauer Halsschmerzen und Schluck Beschwerden. Rücken schmerzen hab ich auch schon lange. Schlafstörungen hab ich auch schon lange es hat aber eher leicht angefangen und jetzt bekomm ich nix mehr mit.

Kommentar von Ajvika ,

Also ich habe genau die gleichen Probleme mit dem aufstehen und ich bin schon 27.  XD 

Ich habe das aber phasenweise.  Mal ein paar Monate oder ein halbes Jahr so,  dann wieder ne zeit ganz normal, usw.  Das habe ich seitdem ich 13 bin. Weiß aber leider nicht woher das kommt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten