Frage von sarron1999, 20

Mexiko Drogenkrieg Konfliktparteien?

Hallo. ich soll in der schule einen vortrag über den mexikanischen drogenkrieg halten. darunter soll ich konfliktparteien nennen und erklären. auf wikipedia werden ganz direkt als konfliktparteien Polizei, Militär, Bürgermilizen, Drogenkartelle genannt. jetztist die sache, dass mir das zu ungenau ist, und mir es schwer fällt daraus eine übersicht zu machen. der staat bekämpft doch quasi die ganzen drogenkartelle. also ist der staat doch auch eine konfliktpartei. sind die polizei und das militär dabei eigenständige konfliktparteien oder soll ich sie einfach dem staat unterordnen... wenn ja, zum staat gehören doch nicht nur polizei und militär.... soll ich da auch präsidenten von mexiko nennen, die was damit zu tun hatten? wie soll ich das ganze aufzählen, was gehört zu wem? dann sind doch noch weitere staaten wie usa oder guatemala bspw mit einbezogen, wer noch? kennt jemand weitere konfliktparteien und wäre so nett mir das zu erklären, wer, was mit wem zu tun hat? ich bedanke mich schonmal recht herzlich für eine antwort!

Antwort
von john201050, 4

also auf der einen seite hast du den kapitalismus und auf der anderen seite eine gescheiterte drogenpolitik.

in den usa besteht ein markt mit enormer nachfrage nach stoff. das passt nicht zur ideologie einiger politiker, deshalb wurde das verboten. das verbot ist jedoch vollkommen wirkungslos, die nachfrage besteht weiterhin. und wo eine nachfrage, da auch jemand der sie bedient.

angebot und nachfrage bestimmen den preis. aufgrund des verbotes ist der preis sehr hoch, die gewinnspanne also enorm. und bei so viel geld wird sich immer jemand finden, der liefert. deshalb ist die laage in mexiko so hoffnungslos. durch das viele geld gibts jede menge korrupte politiker, polizisten und militärs.

die nicht-korrupten kämpfen gegen die kartelle, diese kartelle kämpfen auch untereinander.

Antwort
von peace1287, 7

Ist schwierig! 

Grob gibt es die Polizei, Militär, Bürgermilizen und diverse Drogenkartelle.

Das Problem bei der Polizei und dem Militär ist, dass viele Polizisten und Soldaten korrupt sind. Nicht selten laufen sie zu den Kartellen über, weil diese einfach bessere und höhere Löhne zahlen.

Die Bürgermilizen stellen sogesehen das Bindeglied dar. Sie sind entstanden weil die normalen Bürger die Gewalt und die Willkür leid waren. Und sie sich selbst mit Waffengewalt vor den Kartellen schützen wollten. Das Problem hier ist aber, dass diese Milizen oft von den Kartellen von Innen heraus unterwandert werden. Oder die Milizen selbst zu Kartellen werden bzw. sie sich Kartellen anschließen.

Dann wären die Kartelle selbst. Von denen gibt es unzählige in Mexico. Die Einflussreichsten und größten Kartelle sind das Golf Kartell, Juarez Kartell, Sinaloa Kartell und die Los Zetas. Es gibt aber wie gesagt noch viele mehr. Untereinander führen die Kartelle natürlich auch Krieg. 

Kurz kann man sagen, dass die Lage sehr kompliziert ist. Und das durch die genannten Überläufer und Unterwanderungen, jeder gegen jeden kämpft. Dabei rotieren die Freund / Feind Beziehung ständig! 

Kommentar von peace1287 ,

Was ich sagen will. Es ist aus diesem Grund nicht wirklich möglich die einzelnen Konfliktparteien genauer zuzuordnen. Bei dem Vortrag würde ich die grobe Einteilung verwenden. Und dann genauer darauf eingehen und erläutern weshalb eine genauere Einteilung nicht möglich ist.

Antwort
von lulu0310b, 1

Ich könnte als Mexikanerin ein Buch für dich schreiben... Aber ich mach es kurz für dich. Der Staat ist das Drigenkartell und die Politiker die drogenbosse... mehr gibt's da n8cht zu wissen...

Antwort
von Skinman, 2

Lies dir ma das hier durch

http://www.esquire.com/news-politics/a46918/heroin-mexico-el-chapo-cartels-don-w...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community