Metrische Analyse in Latein?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt verschiedene metrische Schemen und du musst halt die Regeln kennen und sie stehen halt in deinem Buch. Je nachdem welches Versmaß vorliegt und wie die Silben aneinandergereiht sind musst du halt betont oder unbetont markieren.Wenn du große Probleme hast guck dir mal den deutsches Jambus und Trochäus an, von Gedichten. Ich sage nur dass diese metrischen Regeln über der Aussprache die einzelnen Wörter gehen. Sie verallgemeinern halt das Betonen, damit du Gedichte oder was auch immer gerade vorliegt flüssig lesen/singen (auch in der Musik gibt es Metrik) kannst.Du musst haltn diese Silbenregeln, von denen es nicht viele gibt lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es dir um den Hexameter?

Ein Hexameter ist in 6 Versfüße unterteilt (nach Silben). Der erste Teil eines Versfußes ist immer lang (-), der zweite Teil entweder auch lang oder zwei mal kurz (vv).

Unterteilt wird nach Silben.

Der letzte Versfuß ist immer - x, der fünfte so gut wie immer -vv.

Den Rest musst du dann herausfinden.

Dazu suchst du die Längen (Positions- und Naturlängen). Also die Silbe, vor der entweder zwei Konsonanten hintereinanderstehen (Ausnahme: Muta cum liquida) oder es handelt sich um Diphtonge (ai, au, ae).

Dann musst du sinnvoll mit kurzen Silben auffüllen, es gibt aber noch die Ausnahmeregel mit den Ellisionen. Da wird eine Silbe herausgestrichen, weshalb sich ja auch die Silbenzahl verändert.

Ein Vers mit Hexameter hat in der Regel 13 bis 17 Silben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ColaCola
09.06.2016, 19:01

Pentameter kommt auch dran, wie funktioniert der?

0
Kommentar von ColaCola
09.06.2016, 20:12

bedeutet das, dass beim Pentameter der dritte Versfuß nur lang ist ? Oder verstehe ich das falsch. Ansonsten bleibt alles gleich?

0

Was möchtest Du wissen?