Ist "der Verfall des deutschen Volkes" eine Metapher oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man befindet sich da auf einem schmalen Grat.
(metaphorisch genutzt)

Der Verfall des deutschen Volkes ist ein stürzender Wasserfall. (Metapher)
Der Verfall des deutschen Volkes ist wie ein stürzender Wasserfall. (Vergleich)

Der "Verfall des deutschen Volkes" ist ein Substantiv mit Genitivattribut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,der Verfall von Deutschland war zu erwarten,ab bereits ca.1960,wir Jüngeren hatten aber gar nichts früh genug erfahren.Diese politische Rede ist von heutigen Jahren.Leider waren das die Deutschen bis ca.2010 alles selber.Es gab keine Kriegserklärung von außen,in dem Zeitraum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Eine Metapher ist das nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. 

Wenn du "Verfall" als "Niedergang" deutest (ein solches Synonym ist wohl gemeint), dann ist das nur eine ganz normale Kombination von Substantiv und Attribut. 

Bei "Abstieg des deutschen Volkes" wären die Karten allerdings neu gemischt: Die Bundesliga lässt grüßen. Und damit hätten wir eine Bedeutungsübertragung, also eine Metapher.

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solch ein Spruch kann eigentlich nur von dem letzten GUTEN Deutschen stammen, der "UNSERE Werte" in Ehren hält.

Wie ein Eisblock in stürmischem Brandy

(.... aääh Weizenkorn...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung