Frage von krawatte98, 83

Metallsplitter im Nagelbett - was nun?

Hallo!

Habe mir vor etwa zwei Tagen bei einer Magnetentsicherung einen Metallsplitter mittig durch den Nagel gezogen - ca. 2-3mm. Er ist komplett im oder unterm Nagel - keine Möglichkeit zum Ziehen.

War jetzt bei einer allg./Hausärztin - die mir erklärte, dass es nicht eindeutig ist, ob er noch drinnen ist bzw. mir nur die Möglichkeit bleibt es rauswachsen zu lassen oder den Nagel zu ziehen.

Kann mir halt nicht wirklich vorstellen wie der rauswachsen soll - Schmerzen: spüre den Fingernagel - leicht stechend, Finger leicht geschwollen - eindeutig ein silberner Splitter zu erkennen - zwischendurch 2-4x täglich ein stechender Schmerz - Finger nicht streckbar.

Bin ich vielleicht nur ein Weichei - aber Info wäre schön ...

Lg

Antwort
von Karaseck, 31

Ein Weichei bist Du nicht, immerhin gilt das schieben von dünnen, spitzen Metall- oder Holzstücken unter den Nagel zu den "annerkannten" Foltermethoden.

Mir musste ein Chirurg mit örtlicher Betäubung einen Span vom Fräsen unter dem Daumennagel vorholen. 

Ich würde Dir raten, nicht lange zu warten, da ich weiß, wie weh das bei jeder Berührung tun kann. Mit dem warten auf das heraus wachsen, kann ich mir auch nicht so Recht vorstellen wie das funktionieren soll.

Alles Gute!

Antwort
von 5000steraccount, 46

Ich weiß, solche Antworten nerven immer, aber geh unbedingt zum Arzt! Wenn nötig, zur Notaufnahme. Das kann sich ganz, ganz böse entzünden, auch wenn es "nur ein kleiner Splitter" ist. Das muss fachgerecht entfernt und desinfiziert werden, ggf. Tetanusauffrischung.

Hausärzte kann man in solchen Momenten oft vergessen. Meiner wollte nach einer OP einen nicht auflöslichen Faden einfach unter der Haut lassen, weil dieser steckengeblieben war, mit den Worten "vielleicht stößt der Körper es ja von selbst ab"... der Chirurg hingegen meinte dann, das Zeug muss unbedingt raus aus dem Körper.

Kommentar von krawatte98 ,

Fand ich auch komisch das die Hausärztin gar nicht nach Tetanus gefragt hat - nein, Antwort nervt gar nicht - eher die Furcht mit so einer Kleinigkeit in der Notaufnahme zu nerven

Kommentar von 5000steraccount ,

Wenn man in der Notaufnahme zwischen lauter verschnupfter Babys sitzt, die von ihren Eltern sofort ins Krankenhaus gezerrt werden, wünscht man sich mehr Menschen mit deiner Einstellung =).

 Aber im Endeffekt ist das keine Kleinigkeit. Habe schon von Berichten gelesen, wo alles mit einem kleinen Schnitt am Knie angefangen hat, und am Ende musste das ganze Bein amputiert werden... klar, das passiert sehr, sehr selten, aber ein guter Arzt weiß, wie gefährlich Entzündungen werden können und lobt dich eher dafür, dass du lieber gleich ins Krankenhaus gekommen bist.

Kommentar von Steffile ,

Im schlimmsten Fall schickt dich die Notaufnahme mit einer Salbe nach Hause und alle freuen sich, dass du ein inkomplizierter Fall warst!

Antwort
von egglo2, 20

Wenn die Schmerzen nicht zu schlimm sind, lass es herauswachsen, geht recht flott.

Den Nagel ziehen ist nämlich auch kein Vergnügen und bereitet ziemliche Schmerzen, auch noch eine Weile danach.

Nachdem du ja schon bei deiner Hausärztin warst, gibt es dazu eigentlich auch nicht mehr zu sagen.

Sollte sich der Finger jedoch entzünden, dann musst du wohl in den sauren Apfel beißen und den Chirurgen ran lassen.

Das Herauswachsen funktioniert in der Regel recht gut. Mit dem wachsenden Fingernagel bewegt sich der Metallsplitter auch in Richtung Fingerkuppe. Nach ein paar Tagen wirst du ihn mit einer feinen Pinzette greifen und herausziehen können.

Problematisch wäre es nur, wenn er wirklich sehr tief im Nagelbett steckt. Aber da hättest du ziemlich starke Schmerzen. Ist halt immer schwer zu beurteilen, da Schmerzen sehr individuell empfunden werden.

Antwort
von Reisekoffer3a, 39

Kein Weich-Ei !

Geh zum Hautarzt, vielleicht kann der dir helfen.

Sag aber es ist ein Notfall  sonst bekommst du erst spät einen Termin.

Antwort
von Steffile, 29

dann lass dir den Nagel doch ziehen?

Kommentar von krawatte98 ,

Nein, danke - bevor da nichts fault, ziehen wir hier nichts!

Kommentar von Steffile ,

Das ist nicht so schlimm wie es sich anhoert, echt, und wird unter oertlicher Betaeubung gemacht. Du hast dann eine ueberraschend unempfindliche Haut wo der Nagel war, und der Nagel waechst relativ schnell nach.

Mir wurde das als Kind mal gemacht weil ich irgendwie geschafft habe, eine Bleistiftmine unter den Nagel zu bugsieren...

Antwort
von heute2, 36

fersuchs doch mit Einen Magneten durch die selbe stelle wo der reingekommen ist.

Kommentar von Karaseck ,

Glückwunsch! Sie haben den "UNWITZIG" Preis gewonnen!

Kommentar von heute2 ,

wenn du meinst ich hole die Metall Späne unter der Haut immer mit nem Magneten raus allerdings mache ich das direkt und nicht erst wenn ich merke das das ein paar mal am tag wehtut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community