Frage von DietrichDerner, 18

Messing auf Mauerdurchbruchbohrer woher?

Hallo,

ich habe heute an meinem Mauerdurchbruchbohrer (16mm) bemerkt, dass er oben an der Spitze, ca. 0,5 cm unter dem Meißel, eine Schicht Messing im Gang hat. Es sieht so aus, als wenn das Messing dort auf geschmolzen ist. Zum Meißel hin hat es auch auch paar "Spritzer" ? Nach Kupfer sieht es mir nicht aus, dafür ist es zu hell. So hätte ich mir zumindest die Spritzer erklären können, dass diese durch einen Kurzschluss auf den Bohrer gekommen sind. Aber wie erwähnt, dafür sieht mir das Metall zu hell aus.

Mich wundert es ein wenig. Wofür wird unterm Putz den Messing benutzt ? Ich habe mit dem Bohrer vor Monaten mehrere Löcher gebohrt und habe nirgendswo ein Problem mit Wasser oder dergleichen, auch ein Stromausfall war nie zu verzeichnen.

Was könnte ich dort erwischt haben, dass es mir gut 1mm dick Messing auf beiden Seiten des Ganges auf den Bohrer schmilzt ?

Antwort
von Spezialwidde, 11

Das liegt an der Legierung der Meißelspitze. Die nimmt diese Farbe an wenn der Bohrer heiß wird.

Kommentar von DietrichDerner ,

Ist bei mir aber nicht der Fall, wie gesagt ca. 0.5 cm unter dem Meißel im Gang hat es eine ca. 1mm dicke Schicht des anderen Metalls. Keine Verfärbung oder dergleichen.

Kommentar von Spezialwidde ,

Trotzdem normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten