Frage von Deniz4514, 64

Messer unter 12 cm führen?

Wenn ich ein feststehendes Messer unter 12 cm Klingenlänge im der Öffentlichkeit führe (aber nicht bei Demos usw.) was laut Waffengesetz nicht als Waffen definiert ist und auch so gut wie keine Waffeneigenschaften aufweist (z.b. Tantoklinge, beschichtete Klinge, Doppseitig geschliffen, Name wie tac, military usw.) und auch damit nicht negativ damit aufalle (z.b. jemanden bedrohen). Bin ich dann bei einer Polizeikontrolle 100 % gegen alles gefeit oder kann der Polizist mir das Messer dann Trotzdem noch abnehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lestigter, 33

Abnehmen kann sie das immer um das überprüfen zu lassen - und dann wieder kleinlaut herausgeben, wenn Sie das geprüft haben und feststellen mussten, dass sie falsch liegen und Ihre Hausaufgabe nicht gemacht hatten und das führen 100% erlaubt war!

Ob ein Messer eine Waffe ist, entscheidet übrigens nicht und niemals die Polizei, sondern einzig und allein das BKA!

Also solche "Hinweise auf Waffeneigenschaften", wie Tantoklinge, geschwärzte Klinge ect. sind  Mumpitz, die leider immer wieder auch hier bei GF herumgeistern.. - könnten aber bei einer in Auftrag gegebenen Einstufung für ein negatives Ergebnis sorgen (müssen aber nicht)

Und solange es nicht als Waffe eingestuft ist, ist es keine!

Am besten klar und deutlich argumentieren. Auch darauf bestehen, dass beim Beschlagnahmeprotokoll angekreuzt wird, dass es nicht freiwillig überlassen wurde (Punkt "Widerspruch gegen die Beschlagnahme")

100% gefeit ist man nie bei einer Polizeikontrolle!

Das Messer auf dem Bild (Sanrenmu 7094) beispielsweise habe Ich ab und an dabei - ein legales Einhandmesser, das nicht verriegelt! Und es interessiert nicht, ob das eine Tantoklinge hat..

Antwort
von KimahriXIII, 41

Eigentlich nicht. Ich kenne zwar die Paragrafen nicht, allerdings ist es eigentlich nicht verboten sowas zu führen, demnach müsste es erst einen guten Grund geben, damit sie es dir abnehmen können

Antwort
von Tuehpi, 43

Polizisten können zur Gefahrenabwehr jegliche Gegenstände sicherstellen / beschlagnahmen von denen sie glauben das sie eine Gefahr darstellen. 

Also auch Messer die du ansonsten führen dürftest.

Antwort
von Lionrider66, 32

Kommt drauf an, wo du damit rumläufst. Einige Gebiete sind zur waffenfreien Zone erklärt worden, da sind selbst Pfefferspray und Taschenmesser verboten. Sonst sollte es keine Probleme geben.

Antwort
von mrsinister154, 22

Du solktest halt nen grund haben, das messer mitzuführen

Kommentar von Lestigter ,

Der korrekte Grund in Deutschland lautet: "Weil Ich es darf!"

Es gibt hunderte von Gründen, ein Messer dabeizuhaben und es gibt keinen einzigen, dass Ich mich dafür rechtfertigen muss - es reicht, dass Ich es darf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten