Frage von LuiseSt, 89

Merschweinchen zu dick!?

Hallo. Ich habe 2 Meerschweinchen, Pearly und Bagira. Bagira ist die Mutter von Pearly und 1 Jahr älter. Bagira ist denk ich mal Normalgewichtig. Vielleicht auch bisschen viel Speck aber noch im Rahmen😀. Pearly allerdings ist dick. Wirklich sehr dick. Ich weiß man könnte sich beim Tierarzt Spezialfutter holen aber meine Mutter meint "das geht auch ohne". Ich hab schon probiert sie zu überreden.

Naja. Getrennt füttern ist seeeeehhhhr schlecht. Denn total alleine fressen sie nicht aus Angst. Und wenn ich im Käfig abtrenne reißen sie alles um.

Zum Futter und zur Haltung : Zurzeit sind sie drinnen in einem recht großzügigem Käfig. An zu wenig Bewegung sollte es auch nicht liegen. Sie bekommen sehr viel Heu, nur gaaaaanz selten Trockenfutter und ansonsten jeden Tag 1× Frischfutter (Gurke, Mohrrübe, Salat...). Wenn ich ihnen weniger davon gebe quiken sie die ganze Nacht durch und haben total hunger. Das kann ich ihnen auch nicht antun.

Habt ihr Tipps? Danke fürs lesen und bitte keine Links😄

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HARUMIN, 38

"(...) Folgende Gewichte gelten als normal: Weibchen zwischen 700 - 1200 g und Böckchen zwischen 800 - 1600 g, natürlich gibt es auch Leichtgewichte und sehr robuste Damen und Herren. Vor allem Cuymixe können durchaus auch viel mehr wiegen. Es gibt also kein Idealgewicht für Meerschweinchen."

http://www.diebrain.de/I-kurz.html#gewich

Deine Mädels liegen beide im normalen Bereich, wie ich in deinem Kommentar gelesen habe.
Das ist also keinesfalls Übergewicht.

Aber hier noch Zeichen für Übergewicht, falls du dir trotzdem unsicher bist und es "testen" willst:
"- Das Tier fühlt sich schwammig und weich an, wenn man es anfasst.

- Es hat ein übergroßes, wabbeliges Kinn (eine Wamme).

- Der Bauch hängt bis zum Boden und über den Füßchen und es gibt vielleicht sogar Fettwulste zu den Seiten hin, außerdem kann man kaum noch unten durch schauen, wenn es läuft.

- Die Hinterfüßchen biegen stark zur Seite weg und sind mitunter auch nach außen fehl gestellt, es kommt zu einer starken Bildung von Hornhaut an den Fußseiten."

Bei weiteren Fragen kannst du mir auch gerne schreiben. :o)

P.S.: Wenn es ein "Käfig" aus einem Fachhandel ist, bezweifle ich, das er groß genug ist (nichts gegen dich).
Fachhandel-Käfige sind so ziemlich immer zu klein, bzw. ich habe noch nie einen gesehen, der groß genug wäre. Und auch die Gitterstäbe an den Käfigen sowie die Plastik-Schalen sind nicht sonderlich gut. Schau doch mal im Internet nach "Meerschweinchen Eigenbauten" - da gibt es schöne und auch einfache Anleitungen zu einem *Gehege*.

P.P.S.: Was für ein TroFu benutzt du? Solche Pellets (egal ob bunt oder nur grün) oder Kräuter?
Zweiteres geht absolut in Ordnung.
TroFu an sich (damit meine ich Pellets u.ä.) sollte man weglassen. Das gehört definitiv nicht auf den Speiseplan eines Schweinchens.

Kommentar von LuiseSt ,

Nee nee. Keine Kräuter.  Aber ok Ich gebe ihnen das nicht mehr. Und der Käfig ist sicher nicht groß genug aber sie dürfen immer auf einer Decke im zimmer rumlaufen. Sie sind jetzt auch nur im Winter drinnen. Sobald es keinen Frost mehr gibt kommen sie raus in ein großes gehege und werden jeden Tag auf die Wiese gesetzt...

Kommentar von HARUMIN ,

Danke Dir für den Stern!

Antwort
von Dackodil, 29

Bitte nicht den aktuellen Schlankheitswahn auch noch auf Meerschweinchen übertragen.

Was die wiegen ist völlig egal. Mit dem gleichen Gewicht ist das eine Schweinchen mager, das andere normal.

Ein schlankes Meerschweinchen ist ein krankes Meerschweinchen.

Was du für Fett hälst sind die Gärkammern im Schweinchenbauch.
Da, wo die herkommen, nämlich in den Hochlagen der Anden, gibt es nur hartes, mageres, halb vertrocknetes Gras. Um dieser Nahrung die Energie zu entlocken, haben Schweinchen 2 riesige Blinddärme, in denen ihre Nahrung verarbeitet und aufgeschlossen wird. Die brauchen so viel Platz im Bauch, daß Meerschweinchen immer einen dicken Buddhabauch haben.
Wenn du den Bauch mal anfaßt, kommt nach Fell und Haut gleich die Bauchmuskulatur und das bißchen Fett, wenn überhaupt vorhanden, muß man suchen.

Die Verdauung von Meerschweinchen ist auf ständige Nahrungszufuhr eingestellt, sonst wird der Nahrungsbrei nicht weitertransportiert und es kann zu Fehlgärung kommen.
Kein Wunder also, daß sie vor Hunger quieken und nachts nicht schlafen können.
Bitte informiere dich über artgerechte Meerschweinchenernährung. Einige Tipps hast du ja schon bekommen.

Und nun weiter viel Spaß mit diesen zauberhaften Tierchen :-)))

Kommentar von LuiseSt ,

Ja Dankeschön,  dann ist ja alles ok mit ihnen :)

Antwort
von Sesshomarux33, 40

Hallo, 

schön, dass du dir Gedanken machst! :) 

Wenn man Meerschweinchen artgerecht hält und gesund ernährt, kommt idR auch kein Übergewicht zustande. Spezialfutter vom Tierarzt ist auch nur Geldmacherei. Das bringt gar nix, bezweckt vielleicht noch das Gegenteil oder führt zu anderen gesundheitlichen Schäden.Was wiegen denn deine beiden Mädels? 

Was für Trockenfutter fütterst du? Es spricht ja nix gegen 1 EL pro Meeri in der Woche. Aber dann nur Selbstgemischtes - aus Trockenkräuter, Fenchelsamen, Hirse und ganz wenig Haferflocken. Bitte kein buntes TroFu oder Pellets aus der Zoohandlung. Das macht dick und schadet u.u Zähne, Magen und Darm. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von LuiseSt ,

Pearly wiegt 1045 Gramm und ist damit ja auch schon ein bisschen über dem Normalgewicht. Wobei ich sagen muss: es sind beides Langhaar Meeris und sie hat sehr dickes Fell. Bagira wiegt 1015 Gramm. Ihr Fell ist aber nicht ganz so dick. Sind die Werte normal? Wiegen Langhaarmeerschweinchen einfach mehr als andere? 

Trockenfutter haben sie bis jetzt immer so eine Mischung von Fressnapf bekommen. Aber danke für die Tipps. Daran könnte es auch liegen aber wie gesagt sie kriegen davon nur sehr wenig.

Vielen Dank für deine Antwort, LuiseSt😃

Kommentar von HikoKuraiko ,

Die beiden müssen auf keinen Fall abnehmen. Das sind ganz normale Gewichte und sie könnten sogar noch gut 200g zunehmen ohne wirklich Übergewicht zu haben (wenn ich mir überlege das mein Schwerstes Schwein aktuell knapp 1400g auf die Wage bringt und wirklich nicht mehr zu nehmen sollte, meine anderen zwischen 850 und 1350g wiegen und keins davon zu dick ist (eher die zwei kleinsten noch zu wenig) sind deine wirklich leichtgewichte). Es ist immer besser wenn sie ein paar Reserven haben, da Meeris im Krankheitsfall sehr schnell an Gewicht verlieren können und dann kann man über ein paar Polster echt froh sein (hab ich schon 2x mit gemacht und war bei beiden Froh das sie eh etwas moppsig waren weil das Gewicht nicht in den kritischen Bereich runter ging). 
Ansonsten was heißt großer Käfig? Ist der mind. 2x1m groß? Alles andere wäre nämlich zu klein ;)

Kommentar von Lilley ,

Bitte keine Haferflocken füttern. Die gibt man gar nicht wegen dem hohen Stärkeanteil, der die Bakterien zerstört mit dem die Meerschweinchen ihre Nahrung verdauen!

Ich weiß, dass in vielen Foren und Info-Seiten steht, dass man Haferflocken ruhig ab und zu füttern kann, aber wieso sollte ich etwas füttern, wenn es für mein Tier giftig ist??! Da deine Tiere auch kein Untergewicht haben, sondern deiner Meinung/Frage nach eher genau richtig oder zu viel haben, gibt es auch keinen Grund Haferflocken zu füttern. Bei Untergewicht habe ich selbst noch keine andere Möglichkeit gefunden in sehr schneller zeit an Energie für die Tiere zu kommen. LG

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Haferflocken sind nicht giftig. Geschweige denn sind LuiseSt´s Tiere übergewichtig. Man kann es eben als Leckerli mal anbieten. In Außenhaltung ist eine Trockenfuttermischung mit fettreichen Saaten sogar wichtig! 

Neben Haferflocken kann man auch Sonnenblumenkerne und diverse Nüsse zur Gewichtserhöhung nehmen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community