Frage von NurPaarFrage, 58

Merkwürdiges Objekt am Himmel einfach verschwunden?

Zuerst möchte ich eben anmerken dass das hier kein Troll sein soll, sondern ich nach langer Zeit mal wissen will was das überhaupt war.

Wie schon gesagt ist es länger her, locker bisschen mehr als nen' Jahr, ich war draußen mit dem Hund so gegen 20 Uhr und habe ein großes rotes rundes Objekt am Himmel gesehen, erst hatte ich einen Blutmond im Kopf aber das Ding war bei der Perspektive ca. 3x so groß wie der Mond. Was mich am meisten verwunderte war das es sich nach kurzer Zeit anfing unregelmäßig zu drehen und eine transparente Seite hatte, nach 2 - 3 Minuten drehen blieb es dann bei der transparenten Seite und ich hab's nicht mehr gesehen. Im Internet habe ich gar nichts gefunden was dazu passt oder ähnlich aussah, Freunde hatten ebenfalls keine Ahnung.

Irgendwer ne' Ahnung oder Vermutung?

Antwort
von JTKirk2000, 35

Du weißt aber hoffentlich schon, was "Blutmond" bedeutet, oder? Falls nicht, solltest Du danach googeln und beispielsweise Wikipedia hat dazu einen recht interessanten Artikel. Wenn das Ding dreimal so groß gewesen sein soll, wie der Mond, dann kann es der Mond nicht gewesen sein (auch nicht als Blutmond), denn selbst bei größter zyklischer Annäherung erscheint er nicht dreimal so groß wie normal.

Wie soll es sich denn unregelmäßig gedreht haben? Um seine vertikale Achse oder um eine Dir gegenüber horizontale Achse? Das mit der transparenten Seite könnte ein Anzeichen dafür sein, dass es vielleicht ein optischer Effekt in der Atmosphäre war, ähnlich wie eine Luftspiegelung im Sommer auf einer Straße. Das ist aber nur eine Vermutung. Wenn Luftschichten unterschiedlicher Thermik, Luftfeuchtigkeit und anderen Bestandteilen konvergieren kann so ein Effekt vielleicht auch in größerer Höhe und auch in größerem Umfang entstehen. Dass es aber rotiert sein soll, verwirrt dann doch etwas.

nen' Jahr

Dazu kann man auch "ein Jahr" schreiben. Das wäre dann korrekt gewesen. Nur mal so als Beispiel.

Wenn Du mal wieder so etwas siehst, wären Fotos oder besser noch Videos nicht schlecht.

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie & Sterne, 23

Hallo,

du schreibst hier, dass das ziemlich genau vor einem Jahr passiert ist. Da wir momentan Sommer haben, befindet sich die Sonne nachts nur knapp unter dem Horizont. Wetterballons erreichen Höhen von ca. 30 Kilometern. Von daher kann es gut möglich sein, dass der Wetterballon noch von der Sonne beleuchtet wurde obwohl es bei dir schon dunkel war.

Ähnlich verhält es sich mit den nachtleuchtenden Wolken - da ist es auch noch dunkel, aber diese sehr hohen Wolken werden schon von der Sonne angestrahlt.

Antwort
von Hamburger02, 17

Das könnte ein Wetterballon gewesen sein, der in seiner Höhe noch von der untergegangenen Sonne rot angestrahlt wurde.

https://www.stratoflights.com/wp-content/gallery/stratoflights/screenshot-ballon...

Im Gebrige kann man ähnliches nach Sonnenuntergang beobachten, dass die Gipfel rot glühen während es im Tal schon dunkel wird.

Nach einigen Minuten könnte die Sonne dann so weit untergegangen sein, dass die Reststrahlen den Ballon nicht mehr erwischten und er dadurch unsichtbar wurde.

Viele UFO-Meldungen konnten schon als Wetterballons identifiziert werden, das ist so außergewöhnlich nicht.

Antwort
von Buckykater, 17

Himmelslaterne vielleicht die von Wind erfasst wurde? Ein Wetterballon der noch von der Sonnen angestrahlt wirde oder Led Zeppelin ? Vielleicht auch eine Drohne mit Beleuchtung?Oder einfach ein Halo? Das sind Spiegelungen der Sonne oder auch des Mondes die durch das Brechen des Lichtes an sich in der Luft befindenden Eiskristallen verursache werden. Es enstehen Lichtbögen, Lichtkreise. Lichsäulen oder es können Nebensonnen entstehen. Man sieht dann scheinbar mehrere Sonnen am Himmel. 

Antwort
von MonkeyKing, 19

Kurz nach Sonnenuntergang? Hört sich nach einer Luftspiegelung an.

Antwort
von marty55, 13

mach doch eine Zeichnung oder eine Serie von Zeichnungen. Dann kann man sich besser vorstellen was du meinst.

Antwort
von soissesPDF, 8

Du hattest eine Halluzination, da war nichts und ist nichts.
Genauer, auf eine Distanz von 100.000 Lichtjahren ist da niemand, keine knuffigen ET's, keine fiesen Predators oder sonstige Aliens.
Wir sind pars per toto allein in unserer Galaxie.

Antwort
von argas00, 21

Warst du bekifft?

Kommentar von NurPaarFrage ,

Nichts getrunken, nichts geraucht, komplett nüchtern und bei Verstand.

Kommentar von argas00 ,

Eindeutig ein Ufo

Kommentar von VortexDani ,

für einen Beobachter , der nicht weiß was er sieht ist es immer ein UFO bzw eine Illusion - Unbekanntes Fliegendes Objekt - heißt nicht, dass es außerirdisch ist und ist auch extrem unwahrscheinlich und unlogisch (aus Gründen der Distanzen und Absichten der Passivität) - jedenfalls ist ein Regenbogen und der dazu gespiegelte Regenbogen auch kein Objekt, jeweils in den bestimmten Winkeln in denen ein Beobachter stehen muss, damit das durch Regentropfen wie ein Prisma gespaltenes Licht auf das Auge trifft... das mit UFOs ist Wunschdenken, falls du Außerirdische Flugobjekte meinst ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community