Frage von lisbethmcfly, 17

Merkwürdige Windows-Probleme (software-crashes)...?

...die zu diffus für einen anständigen Fragetext sind. Tut mir sehr leid.

Mein Laptop (HP Probook 4540s; Windows 7 64bit) macht mir schon seit geraumer Zeit Probleme, die ich nicht gelöst kriege. Hauptsächlich starten diverse Programme nicht mehr oder laufen nur kurz, bevor sie abstürzen. Ich kriege dann jedes Mal die "...funktioniert nicht mehr" - Meldung. Angefangen hat das, als ich irgendwann mal den Treiber von der Grafikkarte (AMD Radion 7650M; Intel HD Graphics 3000) aktualisiert habe. Seitdem kriege ich gleich beim Start mehrere Meldungen: kdbsync.exe; HP Power Assistant; HP Connection Manager funktionieren nicht mehr. Am Anfang waren auch iTunes und VLC-Player betroffen, nach Neuinstallation funktionieren die wieder. Die Druckersoftware (Canon Pixma Series) habe ich auch neu installiert, hat aber das Problem nicht gelöst. Die funktioniert mit viel Glück ab und zu. Gar nicht mehr funktioniert die Windows-Bildvorschau (Meldung: "COM surrogate"), ich kann Bilder nur mit dem Office Picture Manager anzeigen. Sämtliche von den vorinstallierten Windows-Spielen funktionieren auch nicht mehr.

Ansonsten gibt es keine Auffälligkeiten und der Laptop läuft einwandfrei. Virenscans mit dem Microsoft-Tool und Malwarebytes haben nichts gefunden; die Treiber sind alle "auf dem neuesten Stand".

Ich weiß mir langsam nicht mehr zu helfen, beziehungsweise weiß ich nicht, wo ich da ansetzen oder wohin ich mich wenden soll. Ich bin auch ein bisschen ein noob. Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen, oder hat zumindest eine Vermutung, was da dahinterstecken könnte? LG lisbeth

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für Windows 7, 17

Hallo,

ein neuer Treiber kann dazu führen, dass dein System damit nicht klar kommt. Wenn man das System wieder auf den alten Zustand bringt, dürfte alles wieder in Ordnung sein. Dafür bietet Windows die Systemwiederherstellung an. Ändert sich der Systemstatus, wird ein Systemabbild erstellt und gespeichert. Wird dabei der dafür vorgesehene Speicherplatz ausgeschöpft , wird das älteste Abbild gelöscht. Das heißt, nach langer Zeit kann man den damaligen Zustand nicht mehr herstellen. Dennoch ist es in deinem Fall ein Versuch wert, führe einfach den Befehl rstrui in deiner Suchleiste aus. Führt dies nicht zu einem Erfolg, musst du deine persönlichen Daten auf einen externen Datenträger kopieren und anschließend dein System neu aufsetzen. Vor jedem Treiberupdate sollte man eine Systemsicherung durchführen. Dabei bieten sich Tools von Drittanbietern an, z.B. Macrium Reflect free.

LG Culles

Kommentar von lisbethmcfly ,

Die Wiederherstellungspunkte von vor dem Treiberupdate sind leider schon gelöscht, das ist zu lang her. Da werde ich wohl nicht darum herumkommen, das System neu aufzusetzen?

Aber danke trotzdem!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten