Frage von Goldmine452, 6

Merkwürdige phobie?

Ich weiß nicht mal ob es eine phobie ist. Immer wenn ich eine schnecke (ja schnecke xD) sehe erschrecke ich extrem und bleibe erstmal still und bewege mich nicht. Dann versuche ich ca. 1 meter abstand zu halten, weil ich dieses vieh nicht zu nahe kommen will. Ich habe auch das gefühl, dass sich meine augen ausweiten. Ich hatte das eigentlich schon immer (m14). Manchmal wird mir von den drecksviechern auch übel. Ich finde die einfach ekelhaft. Ich will, dass die teile verschwinden. Ist das eine phobie oder nicht? Und wenn nein, was ist es dann? Mein herz rast immer in dem moment.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Morpheus94, 5

Ich hab schon mal Weinberschnecken mit Knoblauch gegessen. Bisschen zäh aber lecker! Aber zu deiner Frage: Das sind alles passende Symptome für eine Phobie! Ich reagier genauso wenn ich große Spinnen sehe..

Kommentar von Goldmine452 ,

ekelhaft... gegessen?!

Kommentar von Xamriel ,

Weinbergschnecken sind regelrecht eine Delikatesse, wobei ich mich selbst auch nicht damit anfreunden kann.

Oh und ja das sind wirklich passende Symptome ^,-,^

Kommentar von Goldmine452 ,

ich hab davon gehört, also in frankreich ist man sowas. ich finde das einfach ekelhaft. in deinem fall wäre das so als wenn jemand eine spinne essen würde. frisch vom grill :)

Kommentar von Morpheus94 ,

Iss mal ein Weinbergschnecke (ist ja nicht roh)! Vielleicht kannst du so deine Phobie überwinden:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten