Frage von Dampfnudeln, 220

Merkel bekräftigt Ihren Flüchtlingskurs. Bedeutet das wir weiterhin jedes Jahr ca 1,1 Millionen neue Zuwanderer aus aller Welt bekommen?

Antwort
von Skinman, 69

Selbst wenn das so wäre, würde es immer noch Jahre dauern, bis wir so viele Flüchtlinge hier in Deutschland hätten wie sich seit Jahr und Tag in Ländern wie Libanon, Jordanien oder der Türkei aufhalten.

Und es würde zehn, 15, 20 Jahre mit dem gleichen Zustrom dauern, bis wir hier PRO KOPF der deutschen Bevölkerung so viele Flüchtlinge hätten die wie in jenen Ländern haben.

Und es würde ein halbes JAHRHUNDERT oder so dauern, bis wir hier auf dem gleichen Stand von Flüchtlingen pro Euro Bruttosozialprodukt wären wie diese Länder.

Diese Debatte ist für ein stinkreiches Land wie Deutschland, das ständig die Solidarität und den Goodwill der anderen ausbeutet, einfach nur unsagbar peinlich.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Stinkreiches Land wie Deutschland .

Gut zu Wissen :-)) Danke

Kommentar von Bitterkraut ,

Don`t feed the Troll und Stimmungsmacher...

Kommentar von voayager ,

Stinkreich ist Deutschland, da haste wohl recht, doch iss der Reichtum sehr ungleich verteilt und weiter Unten kommt sehr wenig davon an.

Kommentar von Skinman ,

Da können doch aber die Flüchtlinge nichts für.

Das ist unter anderem die Schuld von asozialen Steuervermeidern. Panama Leaks. Bahama Leaks. Im Vergleich zu diesen entgangenen Steuereinnahmen sind die von Flüchtlingen verursachten Kosten LÄCHERLICHE PEANUTS.

Aber komischerweise regt sich da kaum jemand drüber auf, schon gar nicht in der rechten Ecke.

Und dann müsste man auch mal die Frage nach der politischen Verantwortung für den Armutskurs stellen. ganz besonders an die Verräterpartei SPD.

Antwort
von atzef, 76

Offensichtlich bist du völlig unterinformiert. Kein Wunder, dass dann solche Fragen dabei herauskommen.

Es waren im vergangenen Jahr keine 1,1 Millionen, sondern ca. 890.000. Insofern haben wir dich also gleich schon mal einer Propagandalüge entlarvt.

In diesem Jahr liegen die Zahlen drastisch unter dieser zahl. Selbst die ominöse Obergrenze der CSU von 200.000 pro Jahr wird nicht erreicht werden.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Meine Infos bekam ich von der Behörde.

Ist ja nicht mein Fehler wenn unsere Beamten nicht zählen können.

Vielleicht waren es ja auch noch mehr die aber alle weitergereist sind oder Urlaub in ihr Heimatland beantragt haben.

Kommentar von atzef ,

Doch. Es ist dein Fehler, wenn du "übersiehst", was seit Tagen an korrigierten Zahlen zur Flüchtlingszuwanderung publiziert wird. Wessen Fehler sollte das sonst sein? Wir kennen alle diese neuen Zahlen.


Kommentar von Dampfnudeln ,

Also du glaubst alles was man Dir erzählt :-))

Ich bin da andere Meinung und nicht so Gutgläubig .

Kommentar von dasadi ,

Du willst Dich doch wohl nicht mit einem politisch gut informierten Menschen wie atzef auf eine Stufe stellen ? Das ist ja lächerlich.

Kommentar von atzef ,

Damit schließt du dich selber aus einem rationalen Dialog aus und predigst sektenhaften Skeptizismus und Fundamentalagnostizismus als Argumentenersatz nach dem Motto: "Gefällt mir eine Realiität nicht, bezweifele ich ein fach ihre Existenz."

Gut, der Anhänger einer politischen Strömung, die einen Pausenclown wie Trump goutiert, hält vermutlich auch das für clever.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Stimmt @atzef kennt alle korrigierten Flüchtlingszahlen.

Gut zu Wissen ...Bei der nächste Frage ...frage ich doch gleich den atzef

Kommentar von dasadi ,

Das hätte zuindest deutlich mehr Sinn, als Dein unsinniges Gelaber hier einzustellen.

Kommentar von voayager ,

890000 Asylsuchende waren es 2015, das ist allgemein bekannt, das wird von so ziemlich allen seriösen Quellen so angegeben.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Haben Asyl beantragt der rest 1 Millionen  Illegale beantragt keinen Asyl ...PS ...wenn ich illegal wäre würde ich mich auch nicht melden !!

Kommentar von atzef ,

Jetzt wird es immer verlogener und dümmlicher! :-/ Aus welcher Kloake hast du denn die Zahl von 1 Million illegaler Flüchtlinge in Deutschland?

Kommentar von VerlogeneCDU ,

Das werden die sein aus dem Afrikanischen Kontinent zu uns kommen und keinen Asyl bekommen .

Kommentar von Dampfnudeln ,

Jo schätzungsweise wollen noch 100 Millionen arme Afrikaner aus zerstörten Länder zu uns kommen.

Antwort
von almmichel, 53

Im letzten Jahr waren es 850.000. Ich denke der erste Ansturm ist vorbei. Angela hat es gut gemeint. Sie hat nur ihren Kopf dabei ausgeschaltet. 

Kommentar von Dampfnudeln ,

Angela ist ja die einzige in Europa die was zu sagen hat.

Die anderen guggen nur zu.

Awwer der Ansturm kommt wieder wenn Slowenien und Ungarn ihre Durchzugs Grenzen wieder Öffnen und Schilder mit dem Pfeil nach oder Richtung  Deutschland wieder hinstellen.

Kommentar von Crack ,

Awwer der Ansturm kommt wieder wenn Slowenien und Ungarn ihre Durchzugs Grenzen wieder Öffnen und Schilder mit dem Pfeil nach oder Richtung Deutschland wieder hinstellen.

Warum sollte das geschehen?
Ich denke Du hast das Thema nicht verstanden.

Kommentar von voayager ,

sie hat es nicht gut gemeint, denn sie hat einfach gewähren lassen was nicht das Gleiche ist wie gut gemeint. Wenn Leute von Auswärts hierher kommen, geht es ihnen noch lang nicht gut.

Kommentar von almmichel ,

Wer von Bomben und Hunger flieht hat es überall besser wo Frieden ist. Das man sich dann ein Land auswählt wo der soziale Gedanken im Vordergrund steht ist klar wie Kloßbrühe.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Wenn man eine Umfrage machen würde , da werden sich 90 % der Flüchtlingen für Deutschland entscheiden.

Besser man befragt mal den Bürger ob sie das so wollen.

Antwort
von marcus1984, 43

Guten Tag,

primär bedeutet das, dass die Bundesregierung ihre Politik hinsichtlich der Flüchtlingsbewegeungen so beibehalten wird, wie das bislang der Fall war.

Ob daraus abgeleitet werden kann, 1,1 Mio. Flüchtlinge nach Deutschland kommen, ist allerdings fraglich und vielmehr davon aubhängig, wie sich die Situation in den Krisenregionen Syrien, Irak, Afghanistan oder auch Sudan und Eritrea entwickeln. Dies vorher zusagen halte ich für schwierig, da selbst die Bundesregierung im Q1 in 2015 nicht auf einen Flüchtlingsstrom in dieser Größenordnung vorbereitet war.

Es könnten also mehr Flüchtlinge werden, die in 2017 und 2018 nach Deutschland kommen, es könnten jedoch auch weniger werden, wonach es momentan eher aussieht.

Antwort
von Lennister, 36

Erstens sind letztes Jahr nur 890 000 gekommen. Die Zahl von 1,1 Millionen hat sich mittlerweile als falsch herausgestellt.

Und zweitens gibt es längst keine Politik der offenen Grenzen mehr. Merkels Flüchtlingskurs, das ist jetzt in erster Linie die Sicherung der EU-Außengrenzen, z.B. durch das Abkommen mit der Türkei.

Wenn dieser Kurs beibehalten wird, dann werden- wie schon seit Monaten- auch weiterhin kaum mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen. 

Kommentar von BTyker99 ,

Vermutlich ist das Kleinrechnen der Flüchtlinge nur ein Zahlen-Trick. Vielleicht wurden die offensichtlich illegalen Migranten irgendwie herausgerechnet, aber dadurch wird das Problem ja nicht kleiner.

Kommentar von Lennister ,

Hast du irgendwelche Belege für diese Verschwörungstheorie? Nein, hast du nicht. 

Antwort
von wfwbinder, 14

Nach Bereinigung der Doppelregistrierungen steht ja nun fest, dass es auch 2015 keine 1,1 Mio, sondern 900.000 waren.

In diesem Jahr erheblich weniger.

Die Panik, die manche Leute machen ist also eindeutig nicht gerechtfertigt.

Antwort
von barfussjim, 38

Unabhängig von Fluchtgründen sind im letzten Jahr etwa eine Million Menschen regulär nach Deutschland zugewandert, die meisten davon EU-Bürger, u. a. aus Polen, Rumänien, Bulgarien, Spanien und Griechenland.

Dem stehen allerdings etwa 800.000 Wegzüge gegenüber, ebenfalls überwiegend EU-Bürger, die wieder (vorübergehend oder dauerhaft) in ihre Heimat oder in ein anderes Land gezogen sind.

Da in der EU Freizügigkeit herrscht und Deutschland die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt ist, ist langfristig mit einer jährlichen Zu- und Abwanderung in dieser Größenordnung zu rechnen, wobei der Wanderungssaldo wahrscheinlich in den nächsten Jahren leicht positiv ausfallen wird.

Antwort
von noname68, 45

zwar klingt deine frage schon reichlich polemisch, ab er denk doch nur mal nach. wie soll das dauerhaft gehen? irgendwann sind die resourcen für einwanderer oder flüchtlinge erschöpft.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Ja und dann ? bleiben wegen dem "  Just in Time " unsere Grenze weiterhin offen

Antwort
von whabifan, 50

Nein, die Zahlen sind rückläufig. Letztes Jahr war eine Ausnahmesituation.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Ach ne und die Kriege und Hungersnöte haben sich in Luft aufgelöst.

Ich habe mir mal die Zeit genommen und die Berichte von Migrantenforscher durchgelesen.

Da kommt noch einiges auf Deutschland zu bei unserem so tollen Sozialsystem

Kommentar von whabifan ,

Diese Umstände sind ja nicht neu und gab es vor der Flüchtlingskrise auch.

Kommentar von Dampfnudeln ,

WOW   das hätte ich nicht gedacht.

Deutsche verkaufen oder verscherbeln ihre Waffen nach Syrien und Irak  und dann stellen die sich hin als wäre sie von der Flüchtlingskrise überrascht.

PS : Im Grunde hatte ich das vor Jahren hier niedergeschrieben.

auch hat mich  das interview vom Todenhöfer mit den Rebellen aus Syrien nicht überrascht.

Antwort
von Bitterkraut, 64

Du hast wohl die neuesten Nachrichten verpaßt?

Versuchst Stimmung zu machen mit veralteten Informationen, bisschen peinlich...

Kommentar von VerlogeneCDU ,

Nein die Wahnsinnige wird uns alle verraten und verkaufen.

Kommentar von dasadi ,

Ich hätte nix dagegen, dass Leute wie Ihr verkauft werdet, aber Euch will ja nicht mal einer geschenkt.

Antwort
von voayager, 28

1,1 Millionen, diese Zahl stimmt nicht, denn es waren 890000 Asylsuchende.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Natürlich möchte es man den Bürger so suggerieren.

Antwort
von dasadi, 62

Merkel bekräftigt ihren Flüchtlingskurs zu Recht, da er dem deutschen Recht entspricht und der Genfer Flüchtlingskonvention. Leider verlässt sie ihren Weg immer mehr zugunsten der CSU und der EU-Schmarotzer. Die Flüchtlingszahlen sind rückläufig. Wegen der Flüchtlinge muss kein deutscher Bürger auf irgendwas verzichten. Nur - solange Orban und Konsorten Wege finden, sich vor ihrer Verpflichtung zu drücken, wird Deutschland hoch belastet. Allerdings sollte man nicht denken, dass nur Deutschland hilft. Auch Länder wie Jordanien und irrwitzigerweise sogar der Sudan nehmen Flüchtlinge auf. Jordanien ist da sogar sehr aktiv. Ich denke schon, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollten. Deutschland hat dadurch keinen nennenswerten Probleme - Deutschlands Probleme entstehen erst durch die vielen unwissenden, ängstlichen Menschen, die sich rechten Schreihälsen und Dumpfdödeln anschließen.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Bekommen die Flüchtlinge im Sudan oder Türkei  dieselbe Sozialleistungen wie in Deutschland oder Schweden.

Kommentar von dasadi ,

Im Sudan und der Türkei gibt es keine Sozialleistungen, auch für die eigenen Leute nicht.  Jedes Land sollte das geben, was es kann. Deutschland ist im Gegensatz zum Sudan als Beispiel, eine Industrienation, die ganz andere Möglichkeiten hat und hilfesuchende Menschen daran teilhaben lassen kann.

Kommentar von vitus64 ,

Vergiss es. Der User ist offenbar nicht an einer Beantwortung der Frage interessiert, sondern will nur gegen die seiner Meinung nach bevorzugten Flüchtlinge keifen.

Kommentar von VerlogeneCDU ,

Ich finde er hat Recht .

Wenn ich lese Ihren Flüchtlingskurs dann wird es mir schlecht.So Wahnsinnig kann doch keine Deutsche sein nur weil die keine Kinder hat ! gibt ihr nicht das Recht uns alle zu verraten !!

Kommentar von Bitterkraut ,

Was für ein Käse - werd mal erwachsen...

Kommentar von Dampfnudeln ,

Gerade in Dresden bekam sie ihre Quittung für ihr assoziales Verhalten gegenüber ihren eigenen Volk.

Kommentar von VerlogeneCDU ,

Du meinst bestimmt das die Dresdener Bürger  extra ein kostenloses Pfeifkonzert veranstalten für unsere geliebte Merkel :-).

Kommentar von Dampfnudeln ,

Sogar unsere  Polizei machte mit.

Gut das sind ja die Ausbader der Nation und müssen für alle Fehler der Mutti ihren Kopf hinhalten.

Kommentar von dasadi ,

@bitterkraut: hier haben sich zwei gefunden, die genau zeigen, wie dumpf und vernagelt afd/pegida.....anhänger sind und wie die funktionieren. Es hat keinen Sinn, an solche Leute seine Gedanken udn Worte zu verschwenden. Denen geht es hier tatsächlich bloß um Hetze. Die können ja nicht mal richtig schreiben......lach

Antwort
von lohne, 54

Nein, das bedeutet es keinesfalls. Im Übrigen waren es "nur" 800.000.

Antwort
von Brainus, 47

nein, in diesem Jahr werden es wohl ca. 2-300.000.

Ich gehe davon aus, dass der Krieg in Syrien in diesem Jahr beendet wird. Dann können bald viele wieder zurück.

Im Moment kommen die meisten eh aus Afrika, das wird eine schwierige Aufgabe.


Kommentar von Dampfnudeln ,

Man Beachte ** Ihren **  Flüchtlingskurs  :-))

Kommentar von Dampfnudeln ,

Aahh Afrika....haben unsere Behörden denn genug Dolmetscher um die Anträge zu bearbeiten ?

Kommentar von Brainus ,

die sprechen fast alle französisch oder englisch (können die meisten Behörden aber auch nicht)

Kommentar von Dampfnudeln ,

Also brauchen wir auf Jahre gesehen weiterhin gutbezahlte Dolmetscher damit sich unsere Behörden keinen Fehler erlauben kann  oder wie geht das ?

Kommentar von dasadi ,

Somit haben dann viele arbeitslose Übersetzer wieder Arbeit und können unsere Wirtschaft unterstützen. Im übrigen gibt es viele ehrenamtliche Übersetzer und andere Ehrenamtler, die in dieser Situation hilfreich sind. Gegner der Flüchtlinge schaden der deutschen Wirtschaft, dem deutschen Volk und dem deutschen Ansehen in aller Welt.

Kommentar von dasadi ,

Frau Merkel repräsentatiert das Deutsche Volk, von dem sie gewählt wurde. Von daher ist es unsere Flüchtlingspolitik.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Sie repräsentiert gerade noch Gutgläubige  20 % die mit ihr ziehen.

Denke sogar die 20 % sind noch gefakte Zahlen.

Antwort
von neuerprimat, 36

Aus "aller Welt" ist falsch. Nur von dort wo nix ist.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Hmm wo nix is i nix zu hole.

Antwort
von jackthegiant, 45

Nein. Außerdem wurde die Anzahl von 1,1 Millionen nach unten korrigiert, da viele Asylanten doppelt registriert wurden.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Doppelt oder Dreifach kassiert der Rest ist illegal weitergereist .

Frankreich wird sich freuen .

Kommentar von Crack ,

Doppelt oder Dreifach kassiert der Rest ist illegal weitergereist .

Nicht kassiert sondern registriert!

Sind das ernst gemeinte Aussagen die Du hier machst?
Liest sich eher nicht so...

Antwort
von BiggerMama, 40

Warum fragst Du hier? Informier Dich selbst! Schau Nachrichten!

Was da voriges Jahr gelaufen ist, war eine Ausnahmesituation, in der Fr. Merkel richtig und angemessen reagierte. So unvorbereitet wird uns kein Flüchtlingsstrom mehr überraschen.

Der eigentliche Fehler ist im Vorfeld entstanden, wie sie es auch selbst zugegegeben hat. Wenn sie aber im Vorfeld alles anders gemacht hätte, und niemand illegal ins Land gekommen wäre, hätte es trotzdem genug Kräfte aus dem rechten Spektrum gegeben, die sie nun angreifen würden.

Laut de Maizière waren es noch nicht einmal 1 Millionen.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Wir werden nicht mehr überrascht weil andere Staaten handeln und ihre Grenzen geschlossen halten .

Und dem de Maiziere glaube ich kein einziges Wort .

Kommentar von BiggerMama ,

Was Hrn. de Maizière anbetrifft, holt er sich die Zahlen nicht aus dem Ärmel, da stehen ganz andere Leute dahinter.

Wir werden nicht mehr so überrascht, weil wir jetzt wissen, dass wir Flüchtlinge zu erwarten haben. Das Überraschungsmoment war, dass sich unsere Regierung auf die Drittstaatenregelung, die seit 1993 in Kraft ist, verlassen hat und Länder wie Griechenland, Bulgarien und Italien nicht oder zu wenig unterstützt hat.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Das heißt wir lassen weiterhin alles offen und warten ab was noch alles passiert.

Das Dublin Abkommen wurde sowieso außer Kraft gesetzt.

Kommentar von BiggerMama ,

Wir haben ein Asylgesetz, das auch Fr. Merkel nicht einfach so ignorieren kann.

Das könnte auch ein Herr Gauland, eine Frau Petri und auch ein Herr Höcke nicht. Weitere Aufzählungen erspare ich mir.

Kommentar von voayager ,

jein, eine Obergrenze schließt die Verfassung nicht aus

Kommentar von BiggerMama ,

De facto schon. Was machen wir mit dem Obergrenze +1.?

Kommentar von Crack ,

Das heißt wir lassen weiterhin alles offen und warten ab was noch alles passiert.

Von Satz zu Satz wird der Blödsinn den Du von Dir gibst immer größer.

Das Dublin Abkommen wurde sowieso außer Kraft gesetzt.

Dublin wurde nie außer Kraft gesetzt.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Nicht außer Kraft :-)) einfach mal ausgesetzt...

Antwort
von Megababo21, 45

Nein, sie verteidigt nur ihre Politik vom letzten Jahr, als sie die Grenzen für Flüchtlinge öffnete. Sie selbst hat gesagt, dass nie wieder eine so hohe Zahl von Flüchtlingen nach Deutschland zulassen werde, auch wenn sie bekräftigt, weiterhin Asylsuchende aufzunehmen, wenn auch nie mehr wieder so viele auf einmal. Übrigens: Es waren "nur" ca 880 000-890 000 Flüchtlinge, deine Zahl, von der viele Glauben, dass sie wahr wäre, kommt nur von den vielen mehrfachen Registrierungen, sie ist also streng genommen falsch. 

Kommentar von Dampfnudeln ,

Achso sehr Glaubwürdig ...Mehrfache Registrierung und das in dem Zeitalter der Digitalen Technik :-)))

Sehr Bewundernswert

Kommentar von Megababo21 ,

Das kam selbst in den Nachrichten, nur mal so gesagt ...

De Maizière hat es auch selbst gesagt, Flüchtlinge sind öfters abgehauen und mussten erneut registriert werden. Unnötiges Kommentar. Du bist richtig schlecht informiert.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Beantragt und abgehauen :-)) ist doch Wunderbar.

Wie im Schlaraffenland

Kommentar von dasadi ,

Du suchst hier keine Antworten, Du bist bereits eindeutig rechts vorbelastet. Darauf lassen Deine hohlen Kommentare und Dein schlechter Informationsstand schließen.

Kommentar von Dampfnudeln ,

Du weißt ja gar nicht was rechts ist.

Hat dir die gesteuerten Medien das Hirn vernebelt :-))

Antwort
von SocialistRUSSlA, 26

1. Waren es ca 890.000

2. Wenn du nur halbwegs informiert wärst,  und das scheinst du anhand der frage und deinen Kommentaren die einfach nur Pöbeln sollen nicht zu sein, sind die Zahlen stark rückläufig 

Kommentar von Dampfnudeln ,

Nur kleine Kinder glauben den Medien.

Die Zahlen sind ja nur rückläufig weil sich andere Staaten ihre Grenzen noch ernst nehmen.

Die Merkel hat doch alle Eingeladen !!  WIE DUMM KANN MAN NUR SO SEIN .

Kommentar von SocialistRUSSlA ,

Jaja lieber freie Medien geniessen wie in Russland,  den USA oder GB ne ;) 

Antwort
von SunKing33, 32

Hallo,

das bedeutet dass Deutschland auch weiterhin das Recht auf Asyl nicht abschafft - und das ist auch gut so.

Deutschland braucht jedes Jahr mindestens 400.000 Zuwanderer - am besten jung und arbeitswillig,

  • damit wir hier unseren Lebensstandard halten können (von weiter ausbauen gar nicht zu reden),
  • damit die Renten im Vergleich zum Durchschnittseinkommen nicht weiter gekürzt werden müssen und
  • damit unser Gesundheitssystem nicht kollabiert.

Wer von denen, die vor den Flüchtlingen Angst um ihren Arbeitsplatz haben, befördert denn unser System? Wer von diesen Bürgern geht abends zur VHS und lernt freiwillig hinzu? oder macht den mittleren Abschluß oder gar das Abi nach?, damit es lauter klingeln kann im eigenen Geldbeutel.

Wenn diejenigen, die die Flüchtlinge abschaffen wollen, in Deutschland die Regierung übernehmen, will ich Asyl in einem freien Land erhalten.

Kommentar von BTyker99 ,

Das ist der größte Unsinn, den ich heute gelesen habe.

Kommentar von SunKing33 ,

Diese Meinung darfst Du haben.

Meine Einschätzung bleibt aber richtig. Sie entspricht den Studien sowohl der deutschen Forschungsinstitute (IFO etc.) als auch der der internationalen Organisationen (z.B. OECD).

Kommentar von Lennister ,

Das ist der größte Unsinn, den ich heute gelesen habe.

Dass du Wahrheit für Unsinn und den Unsinn der AfD für Wahrheit hältst, sagt einiges über dich aus. 

Kommentar von Dampfnudeln ,

Ja 400 000 Menschen pro Jahr am besten Jung und lange Arbeitsfähig bei geringster Bezahlung...Perfekt !!

Ein Dreifaches Hoch der Naivität :--))

Kommentar von SunKing33 ,

Also, nein,

mehrheitlich sind die Migranten sehr motiviert. Das gilt auch für die Flüchtlinge. Sie verstehen die Bildungsangebote als Chance, sich zu qualifizieren und damit nicht auf Jobs auf Mindestlohnniveau angewiesen zu sein.

Die Arbeitgeberverbände zeigen, dass jeder hochqualifizierte Migrant, der eine Stelle besetzt für die es keine vergleichbar qualifizierten deutschen Bewerber gibt (Fachkräftemangel !), vier bis fünf zusätzliche Arbeitsplätze schafft.

Die vorhandene Motivation lässt viele Migranten hart dafür arbeiten, zu diesen gesuchten Fachkräften zu werden. Also profitiert unsere Volkswirtschaft doppelt:

  1. finden Unternehmen Fachkräfte. Diese werden anständig bezahlt. Entsprechend werden Steuern und Sozialabgaben geleistet.
  2. werden weitere Arbeitsplätze geschaffen, durch die weitere Menschen ihren Lebens-Unterhalt aus eigener Arbeit bestreiten können.

Bis dahin müssen wir Geld investieren. Bedenkt bitte:

Das Geld, das die Regierung für die Flüchtlinge ausgibt, bleibt vollständig in Deutschland. Es erzeugt Umsatz, schafft Arbeitsplätze und generiert Wachstum. Es wirkt wie ein staatliches Konjunkturprogramm.

Das Geld, das die Regierung ausgibt, damit niemand zu uns kommt, leistet dasselbe - aber in der Türkei. Die Türken beschäftigen Leute zur Versorgung der Flüchtlinge, kaufen Lebensmittel, gründen Schulen.

Wo nützt uns das auszugebende Geld eigentlich mehr?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten